Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vitamin D3

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #91
    Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Habe ich richtig verstanden, dass für Dich Vitamin-D Bildung und Augenreizung korrelieren?

    Also mit anderen Worten: Gibt es keine Augenreizung, gibt es auch keine Vitamin-D Bildung?
    Im Prinzip ja, aber die Ursache der Bildung von Vitamin D ist sicher nicht in einer Augenreizung zu suchen.
    Es ist so, daß UV-Strahlung das Gewebe um die Augen herum reizt und eben auch Vitamin D bildet.
    instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

    Kommentar


    • #92
      Zu Augenreizungen:

      Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
      Naja, ich hatte den ganzen letzen Sommer (in Deutschland und Frankreich) auch keine - und frage mich nun, ob das bedeutet, dass mein Körper auch kein Vit-D gebildet hat.
      In der Sprache der Mathematik:
      Augenreizungen sind eine hinreichende Bedingung für die Bildung von Vitamin D, aber keine notwendige.

      Wenn man also speziell im Gebirge tränende Augen bekommt, dann hat man fast mit Sicherheit eine ordentliche Dosis UVB-Strahlung abbekommen, die zur Bildung von Vitamin D führt. Tränen die Augen nicht, heißt das nicht, daß keine Bildung von Vitamin D stattfindet. Die Strahlung war nur schwächer als im Hochgebirge.

      Hoffe alles geklärt zu haben.
      instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

      Kommentar


      • #93
        Wäre nicht anzunehmen, dass man die Reizung der Haut um die Augen (welche ja dünner und deshalb empfindlicher ist) als Signal für eine zu starke Sonneneinstrahlung nehmen sollte?

        @Stefan Wie setzt du dich denn der Sonne aus?
        Gesicht frontal in die Sonne? (Augen zu)

        Kommentar


        • #94
          Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
          In der Sprache der Mathematik:
          Augenreizungen sind eine hinreichende Bedingung für die Bildung von Vitamin D, aber keine notwendige.
          Das klang hier halt anders - eben wie ein notwendiges Kriterium:
          Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
          Gibt es momentan die Notwendigkeit, eine Sonnenbrille zu benutzen, weil die Augen sonst gereizt würden? Wenn nicht, dann gibt es zur Zeit auch in den Bergen keine ausreichende UV-Strahlung zur Bildung von Vitamin D.
          Daher habe ich nochmal nachgefragt.

          Als hinreichende Bedingung würde ich es so formulieren:
          Gibt es momentan die Notwendigkeit, eine Sonnenbrille zu benutzen, weil die Augen sonst gereizt würden? Dann kannst Du sicher sein, dass es zur Zeit in den Bergen eine ausreichende UV-Strahlung zur Bildung von Vitamin D gibt.
          LG, Ralph
          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

          Kommentar


          • #95
            Die Ursache für die Mißverständnisse liegt darin, daß ich im Kontext von Susannes Aufenthalt in den Bergen geschrieben habe und das auch deutlich gemacht habe:

            Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
            Gibt es momentan die Notwendigkeit, eine Sonnenbrille zu benutzen, weil die Augen sonst gereizt würden? Wenn nicht, dann gibt es zur Zeit auch in den Bergen keine ausreichende UV-Strahlung zur Bildung von Vitamin D. ...
            Dieser Kontext ging kurz darauf verloren und es kam die allgemeine Frage auf:

            Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
            Hmm, meinst Du, man müsse im Sommer in der Sonne eine Sonnenbrille tragen? Diese Notwendigkeit sehe ich nicht - ...
            In den Bergen gilt meiner Ansicht nach: ohne Augenreizung keine UV-Strahlung. Also ist dort eine Augenreizung ein notwendiges Kriterium für das Vorhandensein von UV-Strahlung.

            Im Flachland gilt das keineswegs.
            instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

            Kommentar


            • #96
              Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
              In den Bergen gilt meiner Ansicht nach: ohne Augenreizung keine UV-Strahlung. Also ist dort eine Augenreizung ein notwendiges Kriterium für das Vorhandensein von UV-Strahlung.

              Im Flachland gilt das keineswegs.
              Ah, ein womöglich wesentliches Detail!

              Wieso reizen denn für die Vit-D-Bildung notwendige UV-Strahlen die Augen in den Bergen mehr als im Flachland?

              LG, Ralph
              instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

              Kommentar


              • #97
                Ich hab auch grad begonnen, ins Solarium zu gehen. Merke einfach den Unterschied zu letztem Winter, wo ich im Herbst eine Woche in Ägypten verbracht hatte. Das war dann doch wenigstens ein bisserl ein Vorrat an Sonne, der mir den Winter dann angenehmer gemacht hatte.

                Bin jetzt mit dem Solarium aber nicht ganz zufrieden. Denn, wie mir die Dame am Schalter erklärt hat, haben sie nurmehr so Hochleistungsbräuner. Okay, leg ich mich halt nur Minuten rein statt gleich ne Viertel Stunde. Aber ist das dann das was man will?

                Deshalb meine Fragen: Gehst Du da in ein spezielles Sonnenstudio bzw. gibts da ne spezielle Sonnenbank? Und wie lange jeweils und in welchem Intervall legst Du dich rein?

                Kommentar


                • #98
                  Zitat von Domi C Beitrag anzeigen
                  Denn, wie mir die Dame am Schalter erklärt hat, haben sie nurmehr so Hochleistungsbräuner.
                  Schwach sind die Geräte in Deutschland auch nicht gerade, aber es gibt eine UV-Schutzverordnung, die die UV-Leistung begrenzt. Man schafft es kaum noch, sich mit diesen Geräten einen Sonnenbrand zu holen. Wie die Gesetzeslage in Österreich ist, ist mir nicht bekannt.

                  Zitat von Domi C
                  Deshalb meine Fragen: Gehst Du da in ein spezielles Sonnenstudio bzw. gibts da ne spezielle Sonnenbank? Und wie lange jeweils und in welchem Intervall legst Du dich rein?
                  Es ist die Kette "Sunpoint", hierzulande weit verbreitet und nichts Besonderes. Wegen der UV-Schutzverordnung sind die Geräte alle gleich, auch wenn das Personal am Tresen das bis heute nicht begreift. Ich habe 2014 ein längeres Gespräch mit einem Techniker der Herstellerfirma geführt, der mir das erklärt hat.

                  Ich dosiere nach Lust und Laune, von 15 Minuten alle zwei Wochen bis zu 30 Minuten dreimal die Woche. Ich mache immer eine Pause von einem Tag nach einem Besuch. Wenn das Gefühl dir nicht viel sagt, dann kannst Du an deiner Bräune ablesen, wann der nächste Besuch fällig ist: wenn sie am Verschwinden ist. Bräune ist nämlich die Gegenregulation des Körpers. wenn er genug Vitamin D hat. Bei Wikipedia liest sich das so:

                  Langfristig ergibt sich ein Schutz vor einer Vitamin-D-Intoxikation durch eine vermehrte Bildung von Melanin (Bräunung, dunkler Hauttyp in südlichen Ländern) in der Haut, welches Ultraviolett der Wellenlängen 290–320 nm absorbiert.
                  Man kann nicht viel falsch machen. Wird es schon bei einem einzelnen Besuch zu viel, fängt die Haut an, sich zu beschweren, genau wie in der echten Sonne. Dann bricht man die Bestrahlung halt ab. Selbst meine maximale Dosis von 3x die Woche 30 Minuten entspricht nur 3 Stunden Aufenthalt in der senkrecht stehenden Sonne in den Tropen. Da der Tag dort exakt 12 Stunden hat, sind das 3 Stunden pralle Sonne auf 84 Stunden aller Tage einer Woche, also 3,6%. Ich finde, das ist nicht viel und womöglich haben unsere Vorfahren weitaus mehr Sonne abbekommen als wir.

                  Es kann sein, daß sich bei häufigem Aufenthalt im Solarium ein vermehrter Bedarf an Carotin-haltigen Lebensmitteln zeigt, z.B. Mangos oder Karotten. Carotin ist ein wichtiger Schutzfaktor vor starkem Sonnenlicht.
                  instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

                  Kommentar


                  • #99
                    Danke für die ausführlichen Antwort!

                    Werde mir nächstes Mal das Gerät ansehen und dann im Internet schauen, was das für Werte hat.

                    Aber irgendwie schon heftig, dass die Strahlung eben auf einen sehr kurzen Zeitraum konzentriert ist. Also ich hab heute Farbe im Gesicht, nach nur 5 min Bräunungszeit, als wäre ich 20 oder 30 min in der Maisonne gewesen.

                    Kommentar


                    • Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
                      Wieso reizen denn für die Vit-D-Bildung notwendige UV-Strahlen die Augen in den Bergen mehr als im Flachland?
                      Hmm, diese Frage ist immer noch offen.

                      Ich gehe davon aus, dass die Strahlung jeweils die gleiche Intensität hat - denn entweder ist eine Vit-D-Bildung möglich, oder sie ist nicht möglich.

                      Dann bleibt als weiterer Faktor noch der Grad der Reflexionen - bei Schnee sind die im Flachland aber sicher nicht deutlich schwächer als im Gebirge ...

                      LG, Ralph
                      instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                      Kommentar


                      • Bzgl. Reflexion möchte ich erzählen, dass ich in der Kindheit, in der ich viele, viele schneereiche Winter erlebt habe (ganz im Gegensatz zu den Wintern der vergangenen Jahre), immer rote Bäckchen/Wangerl hatte/bekam, wenn ich draußen war (auch wenn es nur kürzere Zeit war - also so 20, 30 Min.).
                        Ich glaube daher, dass das Thema Reflexion durch den Schnee sogar eine große Rolle spielt!

                        Gelassenheit, Zufriedenheit, Wertschätzung, Frieden, Freiheit, Geborgenheit, gesundes Essen, im Einklang mit der Natur,... Und manche Menschen nennen sie primitiv.
                        (Quelle unbekannt)

                        Kommentar


                        • Zitat von Mela Beitrag anzeigen
                          immer rote Bäckchen/Wangerl hatte/bekam, wenn ich draußen war (auch wenn es nur kürzere Zeit war - also so 20, 30 Min.).
                          Kannst du ausschließen, dass dein Körper nicht die Durchblutung deiner Wangerl erhöht hat, um dich vor der Kälte zu schützen, was ebenfalls rite Wangerl als Resultat haben sollte.

                          Kommentar


                          • Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
                            Kannst du ausschließen, dass dein Körper nicht die Durchblutung deiner Wangerl erhöht hat, um dich vor der Kälte zu schützen, was ebenfalls rite Wangerl als Resultat haben sollte.
                            Sicher kann ich das nicht, aber da aus den roten Wangerl eine "gesunde Farbe" wurde, bin ich ziemlich sicher, dass Reflexion der Sonnenstrahlung durch den weißen Schnee hinsichtlich Vitamin D Bildung im Winter ein wesentlicher Faktor ist.

                            Gelassenheit, Zufriedenheit, Wertschätzung, Frieden, Freiheit, Geborgenheit, gesundes Essen, im Einklang mit der Natur,... Und manche Menschen nennen sie primitiv.
                            (Quelle unbekannt)

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X