Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entzündung (an der Zahnwurzel) durch KK-Rückfall?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Dazu möchte ich noch anmerken, dass selbst Nüsse, die wirklich roh sind, aber zu lange gelagert wurden, auf Dauer nicht für eine befriedigende Rohkost geeignet sind.
    Dann wäre eher dies das Problem.

    Kommentar


    • #17
      Zitat von Zoe
      Die Nüsse sind immer von Orkos, daher sage ich mal: ja.

      Auch wenn ich weiß, dass hier ein paar Leute (oder nur Stefan?) sind, die von deren Qualität nicht mehr viel halten.
      Länger gelagerte Nüsse, Fleisch oder Honig, Trockenfrüchte und eingelaste Oliven haben sich für mich als rohe Lebensmittel langfristig als unbrauchbar erwiesen. Wenn man seine Gesundheit optimieren will, dann scheint es sinnvoll zu sein, frische Lebensmittel zu bevorzugen.

      Wer mit diesen Lebensmitteln allerdings zurecht kommt, d.h. gesund, glücklich und zufrieden ist, kann sie sicherlich bei Orkos oder anderen Versendern bestellen. Was die Qualität anderer Lebensmittel betrifft: Nun, der Handel und Versand mit Lebensmitteln ist ein delikates Geschäft und der ein oder andere Qualitätsverlust wird immer wieder zu beobachten sein. Deswegen ganz auf Versender zu verzichten, halte ich jedoch für nicht notwendig.


      Kommentar


      • #18
        Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
        Die Nüsse sind immer von Orkos, daher sage ich mal: ja.
        Dann schau' mal auf das Alter - frage bei Orkos nach, wann die Nüsse geerntet (und - wenn zutreffend - wann sie geschält) wurden.
        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

        Kommentar


        • #19
          Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
          Die Nüsse sind immer von Orkos, daher sage ich mal: ja.
          Du kannst deine Illusionen mit einem Keimtest jederzeit zerstören. Geht auf jeden Fall mit Sonnenblumenkernen und Erdnüssen, etwas schwieriger mit anderen Sorten.
          instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

          Kommentar


          • #20
            Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
            Dazu möchte ich noch anmerken, dass selbst Nüsse, die wirklich roh sind, aber zu lange gelagert wurden, auf Dauer nicht für eine befriedigende Rohkost geeignet sind.
            Dazu möchte ich Widerspruch anmelden. Meiner Ansicht nach bemerkt man eine Überlagerung an einem leicht ranzigen Geruch und, wenn man solche Nüsse trotzdem ißt, an einer schnellen Sperre, so daß es nicht möglich ist, die eigene Praxis damit zu sabotieren.

            Da es alte Nüsse gut und gerne auch in freier Natur gibt, wäre es doch gelacht, wenn der Schöpfer vergessen hätte, Mechanismen vorzusehen, die einen vor ungeeigneter Qualität warnen.
            instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

            Kommentar


            • #21
              Zitat von Stefan
              Dazu möchte ich Widerspruch anmelden
              Stattgegeben. Wenn wirklich gar nicht manipuliert wird, das heißt weder zu warm getrocknet, noch begast oder eingeweicht wird, kann man die eigene Praxis nicht sabotieren.

              Zitat von Stefan
              Da es alte Nüsse gut und gerne auch in freier Natur gibt, wäre es doch gelacht, wenn der Schöpfer vergessen hätte, Mechanismen vorzusehen, die einen vor ungeeigneter Qualität warnen.
              In freier Natur sind mir "alte" Nüsse bisher noch nicht untergekommen. Aber vielleicht hat der Schöpfer einen Mechanismus eingebaut, um das Horten von Lebensmitteln zu verhindern.


              Kommentar


              • #22
                Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
                Meiner Ansicht nach bemerkt man eine Überlagerung an einem leicht ranzigen Geruch und, wenn man solche Nüsse trotzdem ißt, an einer schnellen Sperre, so daß es nicht möglich ist, die eigene Praxis damit zu sabotieren.
                Es ist sicherlich nichts Neues, daſs bei alten Nüssen der Anteil ranzig gewordener gleichlaufend ist mit der Luftfeuchtigkeit des Lagerortes. Das heißt in freier Natur sehr hoher Anteil und bei kommerzioneller Lagerung sehr kleiner.

                Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
                Da es alte Nüsse gut und gerne auch in freier Natur gibt, wäre es doch gelacht, wenn der Schöpfer vergessen hätte, Mechanismen vorzusehen, die einen vor ungeeigneter Qualität warnen.
                Bei milden (nicht-ranzigen) bemerke ich einen vergleichsweise nur geringen Geschmacksunterschied vor und nach der Sperre. Bei ranzigen einen sehr großen (d·h· zwischen himmlisch lecker und unerträglich bitterscharf).

                Probleme verursachen die milden (nicht-ranzig) alten Nüsse mir nur dann, wenn ich die (verwaschene) Sperre zu spät befolge, mehrere Arten am gleichen Tag esse oder zusätzlich andere proteïn- bzw· fetthaltige Lebensmittel.

                Ersteres und mittleres beschert mir Durchblutungsstörungen an den Fingern und Zehen; letzteres (wie schon gesagt) Entzündungen im Zahnfleisch.

                Somit besteht für mich keinerlei Grund, alte Nüsse zu entsorgen. Kochköstler horten Fleisch- und Backkonserven um (längst nicht mehr ausschließbare) Nahrungsengpässe zu überbrücken. Ich horte alte Nüsse und kann bei Engpässen zweimal die Woche nennenswerte Mengen davon problemlos verzehren.

                Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
                In freier Natur sind mir "alte" Nüsse bisher noch nicht untergekommen. Aber vielleicht hat der Schöpfer einen Mechanismus eingebaut, um das Horten von Lebensmitteln zu verhindern.
                Die Frage, ob es für mich auch nach strikter Verzehrregelnbefolgung so etwas wie ein Haltbarkeitsdatum gibt, stellt sich mir zumindest bei den hierzulande gedeihenden Wal- und Haselnüssen nicht.
                ␍␊␉Denn vor Mäusen kann ich sie zwar schützen, aber (ohne erheblichen Aufwand) nicht vor Motten. Und somit werden sie spätestens nach Jahrzehnten ganz von selbst im Kompost verwandelt worden sein.

                Ungeschälte Macadamia-Nüsse werden wohl Jahrzehnte überdauern. Aber wegen des Kostenaufwandes werde ich mir hiervon keine bedeutsamen Mengen zulegen, wodurch auch das hiermit sich mir potentiell stellende Problem von vornherein so gut wie ausgeschlossen ist.

                Somit bin ich zu dem Schluſs gekommen, daſs Schöpfer für mittelmäßig lang gelagerte Nüsse einen Mechanismus zur Verhinderung ungeeignet großer Verzehrmengen erschaffen hat und zusätzlich einen Mechanismus um extremst langes Horten von Lebensmitteln zu verhindern.
                · rohköstlicher Werdegang;
                · Ernährungstagebuch von 2018/Jun/09·Sa bis 2019/Jun/09·So;

                Kommentar

                Lädt...
                X