Ankündigung

Einklappen

Hinweis an Gastschreiber

Hallo lieber Gast,

wir freuen uns auf deine Beiträge hier im Gästeforum.

Leider sind im Gastmodus im Beitragseditor keine Knöpfe für die Textformatierung und dergleichen verfügbar.

Du hast jedoch den kompletten -> BBCode frei zur Verwendung und kannst auch alle -> Smileys verwenden, indem du deren Codes einfügst.

Wenn du viel mit den Codes arbeiten möchtest, benutze am besten mehrmals die Vorschaufunktion, bevor du einen Beitrag absendest.

Wir wünschen dir viel Freude hier im Forum!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Was sättigt gut bis zum Mittag ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, ob die Bildung eines Abszesses an einem toten Zahn wirklich auf Ernährungsfehler zurückzuführen ist oder aber eine vergebliche Anstrengung des Körpers darstellt, etwas, was nicht mehr zu ihm gehört, zu entfernen.

    Wenn wirklich etwas Neues entstehen soll, muss das alte vielleicht weichen.
    Nachdem ich heute einen toten Zahn losgeworden bin, werde ich ja sehen, was weiter passiert.
    Ich hab lange genug meine Zähne im Zusammenhang mit verschiedensten Ernährungsfehlern (aufgrund latenter Freſssucht und subtil denaturierter Lebensmittel) beobachtet. Diese Erfahrungsspanne weist keinen einzigen Fall auf, der mir während dauerhaft korrekter Ernährung-Ausübung einen Abszeſs im Bereich der Zähne oder sonstwo beschert hätte.

    Falls ein schwerbeschädigter Zahn jemals nachwachsaen sollte, dann wohl kaum indem seine letzten Reste operativ entfernt werden. Zumindest wachsen die ersten Erwachsenenzähne auch ohne operative Entfernung des Milchgebisses nach. Würden wackelnde Milchzähne operativ mitsamt der Wurzel entfernt werden, so würde dort sicherlich kaum noch ein Erwachsenenzahn nachwachsen. Mit den eventuellen (bestenfalls extrem seltenen) Fällen des Nachwachsens zweiter Erwachsenenzähne wird es wohl kaum anders sein.
    ␍␊␉Schließlich wachsen auch Fingernägel nach, deren außen sichtbarer Teil ausgerissen wurde. Aber mitsamt der Wurzel (oder gar dem Finger) entfernte???

    Klar, daſs das alte weichen muſs, wenn das Neue entsteht. Aber bei Fingernägeln und Milchzähnen erledigt dies der Körper ganz selbst (und, falls ihm keine Zubereitungs-Kost dazwischen-pfuscht, auch zuverlässig).
    ␍␊␉Der Zahnchirurg entfernt garantiert auch die Wurzel. Auch mitsamt der (kompletten) Wurzel ausgerissene Pflanzen erschwert deren Nachwachsen ganz erheblich bzw· verunmöglicht es.

    Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Für einen bewusst lebenden und denkenden Menschen sind die körperlichen Alarmknöpfe wohl eher zweitrangig. Die Probleme fangen nämlich auf geistiger Ebene an und da sollte man sie auch anpacken und lösen. Am besten, bevor sie sich körperlich manifestieren.
    Wie ich aus eigener Erfahrung weiß, ist dies nur leichter gesagt wie getan.
    Tatsächlich fangen (körperliche) Probleme stets auf geistiger Ebene an. Und die geistige Ebene eines Zahnes ist dessen Wurzel. Wird diese entfernt, so ist das nach meiner Erkenntnis zwar die küchenkulturelle Art der Problemlösung, aber nicht die dem eigentlichen (gesunden) Selbsterhaltungstrieb entsprechende.

    Das rein geistige Erarbeiten von Lösungen ohne Einbezug des Körpers scheint mir auf dem Mist zahlreicher Vegetarier gewachsen zu sein, die ihr Halbwissen als Erleuchtung anpreisen. Wir sind aber (zumindest auf Erden) mindestens Seele, Geist und Körper. Deswegen ist das Einbeziehen der körperlichen Alarmknöpfe für mich eng verbunden mit bewuſstem Leben und ebensolchem Denken sowie mit dem körperlichen Selbsterhaltungstrieb.
    ␍␊␉Seele Geist und Körper sind eine Einheit und gehören zusammen wie Computer-Benutzer (User), Computer-Programme (Software) und Computer-Geräte (Hardware). — Ein Teil für sich bewirkt gar NICHTS; und nur zwei Teile sind nur sehr rudimentär handlungsfähig. Erst die Vereinigung aller drei Teile zusammen erreicht beste Ergebnisse.

    Kommentar


    • #17
      Zitat von Manfred
      Seele, Geist und Körper sind eine Einheit und gehören zusammen ... Erst die Vereinigung aller drei Teile zusammen erreicht beste Ergebnisse.
      Sehe ich auch so. Und da alle drei Ebenen, Körper, Geist und Seele, sich bei mir für eine Entfernung des toten Zahnes ausgesprochen haben, ist er jetzt draußen.

      Was das Nachwachsen von Zähnen betrifft: Die Frage ob und wie dies gelingen kann, muss im Moment noch unbeantwortet bleiben. Deshalb ist es vielleicht sogar sinnvoll, wenn wir verschiedene Wege ausprobieren, du den deinen und ich den meinen. Oder allgemein: Jeder den seinen.


      Kommentar


      • #18
        Zitat von Hardi Beitrag anzeigen
        Hallo,

        ich habe schon ca. 1,5 Jahre mein Rohkostanteil bei der Nahrungsaufnahme erhöht.
        Habe auch schon öfter versucht Brot/Backwaren beim Frühstück durch Obst und Getreide
        zu ersetzen (weil zuviel Brot angeblich auch nicht optimal sein soll).

        Ich bin Büro-Angestellter (37, leicht untergewichtig).
        Was mir auffällt ist, dass wenn ich nur Obst und Gemüse
        frühstücke mir der Magen knurrt vor der Mittagspause. (besonders wenn ich nach dem Frühstück noch
        Wasser trinke)

        Was sättigt denn wirklich gut und würdet ihr empfehlen. Mit Feigen habe ich bezüglich der Sättigung
        gute Erfahrung gemacht, auch vertrage ich die gut. Allerdings müsste ich ziemlich viele davon essen
        und der Frucht-Zuckergehalt ist hoch und ich habe dadurch Probleme mit den Zähnen (Karies-Bildung)

        Vielen Dank für Tips
        Ich esse jeden morgen einen Joghurt mit Chia Samen und das hilft mir sehr gut. Da habe ich dann bis 2-3 Uhr meine Ruhe.
        Zuletzt geändert von Ralph; 26.09.2017, 07:46. Grund: unmotivierter Link entfernt

        Kommentar


        • #19
          Ich esse jeden morgen einen Joghurt mit Chia Samen und das hilft mir sehr gut.
          Du bist hier in einem Rohkost-Forum, nur so zur Information.

          Hier kannst du nachlesen, was wir in disem Forum unter Rohkost verstehen: Was ist Rohkost


          Kommentar


          • #20
            Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
            Du bist hier in einem Rohkost-Forum, nur so zur Information.
            Beim eifrigen Platzieren möglichst unauffälliger Werbelinks kann man das schon mal übersehen ...
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar

            Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
            Auto-Speicherung
            x
            Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
            x
            x
            Erweiterte Einstellungen
            Render-Einstellungen

            Rechenaufgabe: Wieviel ist 44 geteilt durch 2? (als ausgeschriebenes Wort eingeben)

            Lädt...
            X