Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rohkost und Familie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rohkost und Familie

    Hallo allerseits,

    als einzig Roher in einer vierköpfigen Familie habe ich kein Problem mit der Rohkost, auch wenn alle möglichen gekochten und gemischten Speisen in Reichweite stehen.

    Über Weihnachten sind wir bei Eltern und Schwiegereltern eingeladen (sowohl zu Hause als auch in ein Restaurant). Auch das ist für mich kein größeres Problem: Ich habe eine Orkos-Lieferung zu meinen Schwiegereltern schicken lassen (kommt da morgen an) - damit komme ich einige Tage hin und es bleibt auch noch genügend für die anderen übrig (ist z.T. auch gleich als kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten für die Gastgeber gedacht). Mein Vater hat Wild (Wildschwein und Hirsch) beim örtlichen Jäger geordert, und ich habe frische Gans und Ente in einem Biomarkt bestellt. Gemüse werden wir am Montag in diesem Biomarkt einkaufen, wenn wir das Geflügel abholen. Morgen kommt nochmal Fisch - vermutlich wird davon auch etwas übrig bleiben, das ich mitnehmen könnte.

    Und so werde ich mich mittags voraussichtlich dem Obst und Gemüse widmen, wenn die anderen Gänsebraten oder Wild essen, und abends steht jede Menge Fleisch zur Auswahl (habe auch hier noch diverses, z.B. den gestern geholten Hase - mal sehen, ob ich den mitnehme). Kann natürlich auch sein, dass ich auch mittags schon zum Tierischen greife, oder abends mal Durian oder Safu esse ... wer weiß ...

    Ist also alles kein Problem - auch in das Restaurant werde ich mir abends etwas mitnehmen - vermutlich ein Stück Wild (ist nur Spekulation - die ganze Gans wird's aber vermutlich nicht werden ...).

    Jedenfalls steht bei mir kein geplanter Kochkostrückfall an ... genau weiß man's natürlich erst, wenn es so weit ist (ich mache keine definitiven Aussagen über die Zukunft), aber ich wüsste grad nicht, warum ich nun plötzlich wieder zur Kochkost greifen sollte - mir reichen schon die Erfahrungen mit Gourmetrohkost, die ich so über das letzte Jahr gesammelt habe ...

    Wie handhabt Ihr Familienzusammenkünfte?

    Alles Liebe,
    Ralph

    PS: Apropos Restaurant -vor über einem Jahr habe ich 500g Wabenhonig mit ins Restaurant genommen und mir da einen Räuberteller kommen lassen ... war mein erster Wabenhonig, und ich habe die ganzen 500g verdrückt ... dann war's aber auch gut, und ich habe mich danach vorübergehend (bei einem anschließenden kleinen Spaziergang) erstmal etwa schwach gefühlt ... heute kenne ich diese Wirkung von zu viel Honig ... aber es braucht halt seine Zeit, bis man die Sperren der einzelnen Lebensmittel kennen (und achten) gelernt hat.
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  • #2
    Halo Ralph,

    ich bin grade auf deinen Post gestoßen. Wie ist es denn dann letztlich gelaufen? :)

    LG

    Möhrchen

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Möhrchen Beitrag anzeigen
      Halo Ralph,

      ich bin grade auf deinen Post gestoßen. Wie ist es denn dann letztlich gelaufen? :)

      LG

      Möhrchen
      Hi Möhrchen,

      das lief völlig unspektakulär, wie Du in meinem Blog nachlesen kannst. Hier geht's los: Ralph's Rohkost-Tagebuch - 2013-12-22 (Sonntag) - geniale Sapote Amarillo

      Es ist mir echt ein Rätsel, warum so viele andere darum so ein Trara machen.

      Alles Liebe,
      Ralph
      instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

      Kommentar


      • #4
        ah, danke dir für den Hinweis! werde da jetzt mal reinstöbern :)

        Kommentar


        • #5
          "Gesund" ist kein Argument

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: gesund ist kein argument.JPG
Ansichten: 1
Größe: 531,5 KB
ID: 27167

          Kommentar

          Lädt...
          X