Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Konflikt zwischen Verstand und Seele

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Konflikt zwischen Verstand und Seele

    Nicht nur in diesem Forum (siehe hier) gab und gibt es das Phänomen, daß
    • sich Menschen anmelden, aber nie mitschreiben
    • sich Menschen anmelden und nach wenigen Beiträgen das Weite suchen
    • einige Teilnehmer im Wechsel kurzzeitig eine hohe Aktivität entfalten und dann lange Zeit nicht mehr

    Da wir es hier nicht mit modischen Fragen zu tun haben, die keinerlei echte Bedeutung für das eigene Leben haben, sondern mit der Ernährung, an der die eigene Gesundheit hängt, meine ich, daß es in allen oben genannten Fällen einen starken Konflikt zwischen Verstand und Seele gibt.

    Der Verstand weiß um die große Wichtigkeit der Ernährung für Gesundheit und Wohlbefinden und da eine seiner Aufgaben darin besteht, auf Fehler in der Lebensführung hinzuweisen, tut er dies immer wieder. Das Resultat: der zugehörige Mensch versucht, diese Impulse ruhig zu stellen, indem er sich zum Schein um seine Gesundheit kümmert.

    Vielen genügt eine formale, kurze Aktivität ("schau, ich habe mich für ein Gesundheits-Forum angemeldet") und dann machen sie weiter wie bisher. Bei einigen gibt sich der Verstand nicht damit zufrieden und so schreiben sie ein paar Beiträge ("schau, ich schreibe in einem Gesundheits-Forum mit") und dann geht es weiter wie bisher. Wenn auch dies nicht genügt und weiterhin Impulse vom Verstand kommen, dann kann es vorkommen, daß sich der Mensch kurzzeitig auf Rohkost umstellt, ein großes Geschrei um diese Umstellung macht ("schau, ich kümmere mich um meine Gesundheit") um nach einigen Wochen wieder in die alte Ernährung zurück zu fallen. Dieser Wechsel kann sich sogar oft wiederholen.

    Allen diesen Verhaltens-Mustern liegt ein Problem zugrunde, das der Verstand nicht lösen kann: wenn die Seele die Erfahrung von Krankheit und Leid machen möchte, dann wird sie immer Wege finden, dies zu tun, egal, wie sehr der Verstand sich bemüht. Nur dann, wenn die Seele das Ziel Gesundheit hat, klappt eine Ernährungs-Umstellung dauerhaft.

    Aus diesen Überlegungen folgt sofort, daß man einem Menschen, der auf der seelischen Ebene keine Gesundheit wünscht, nicht helfen kann, gesund zu werden. Und daher rate ich mittlerweile nur noch solchen Menschen, sich auf Rohkost umzustellen, die von ganzem Herzen (also auf seelischer Ebene) Rohköstler werden wollen. Alle anderen dürfen gerne weiter ihr Essen kochen, so lange sie wollen.

    Man erkennt Menschen, die zwar Lippenbekenntnisse zur Rohkost ablegen, in Wirklichkeit aber nicht gesund werden wollen, recht schnell daran, daß sie auf jegliche Hinweise, wie sie ihre Rohkost-Praxis verbessern könnten, mit starkem Widerstand reagieren. In so einem Fall gebe ich keine Hinweise mehr und lasse den Kontakt ruhen, bis von der anderen Seite wieder etwas kommt, das auf eine Änderung der seelischen Absichten schließen läßt.
    Zuletzt geändert von Stefan; 25.06.2016, 01:45.
    instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

  • #2
    Mir scheint, es gibt auch Fälle, in denen die Seele Heilung sucht, der (Ego-)Verstand jedoch immer wieder Ausflüchte sucht (und findet).
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Stefan
      Man erkennt Menschen, die zwar Lippenbekenntnisse zur Rohkost ablegen, in Wirklichkeit aber nicht gesund werden wollen, recht schnell daran, daß sie auf jegliche Hinweise, wie sie ihre Rohkost-Praxis verbessern könnten, mit starkem Widerstand reagieren.
      Vielleicht liegt ihr Widerstand aber auch daran, dass die Tipps, die man ihnen gibt, für sie nichts taugen.

      Was zum Beispiel bringen Tipps zur Verbesserung der Rohkost-Praxis, wenn Zahnfüllungen die Ursache für ihre gesundheitlichen Probleme sind und nicht die Ernährung?


      Kommentar


      • #4
        Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
        Mir scheint, es gibt auch Fälle, in denen die Seele Heilung sucht, der (Ego-)Verstand jedoch immer wieder Ausflüchte sucht (und findet).
        Nach meiner Erfahrung ist die Seele der stärkere Teil und hat die Führung. Der Verstand richtet dagegen auf die Dauer nichts aus.
        instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
          Nach meiner Erfahrung ist die Seele der stärkere Teil und hat die Führung. Der Verstand richtet dagegen auf die Dauer nichts aus.
          Mich hat die Seele jedenfalls so lange gegängelt, bis der Verstand sich ihr endlich angenommen hat.

          Als mein Verstand (im Alter von wohl 2 Jahren) noch brach lag, behalf sie sich damit, eine Lungenentzündung zu organisieren, damit die Intuition rohe Küchenzwiebeln als Therapeutikum kennenlernt. Das war ihre erste Lektion an mich. Weitere folgten allmählich in Form unterschiedlicher Hinweise. Sie ließ nicht locker, bis der Verstand endlich unsere westliche Lebensweise hinreichend analysiert hatte.

          Und sie läßt noch immer nicht locker, da es noch mehr zu analysieren gibt als nur die Ernährung.

          Kommentar


          • #6
            ... wenn die Seele die Erfahrung von Krankheit und Leid machen möchte ...
            Sind Seelen, die Erfahrung von Krankheit und Leid machen möchten, nicht hochgradig krank?


            Kommentar


            • #7
              Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
              Sind Seelen, die Erfahrung von Krankheit und Leid machen möchten, nicht hochgradig krank?
              Was für ein Gedankenkonstrukt sind denn "kranke Seelen"? Kennst Du



              ?
              instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
                Sind Seelen, die Erfahrung von Krankheit und Leid machen möchten, nicht hochgradig krank?
                Nein. Jede Erfahrung ist es wert, gemacht zu werden.
                instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ralph
                  Was für ein Gedankenkonstrukt sind denn "kranke Seelen"?
                  Vielleicht hilft dir das weiter: Kranke Seele - Depression

                  Zitat von Ralph
                  Kennst Du?
                  Ja, kenne ich.


                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
                    Vielleicht hilft dir das weiter: Kranke Seele - Depression
                    Das sollte wohl eher "Kranker Geist ..." heißen.
                    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Stefan
                      Nein. Jede Erfahrung ist es wert, gemacht zu werden.
                      Wenn jede Erfahrung es wert ist, gemacht zu werden, ist mir nicht ganz klar, warum du dann Menschen überhaupt Hinweise zur Verbesserung ihrer Rohkost-Praxis gibst und zudem den Kontakt mit ihnen ruhen lässt, wenn sie auf Hinweise mit Widerstand reagieren.


                      Kommentar


                      • #12
                        Das sollte wohl eher "Kranker Geist ..." heißen.
                        Hier auch: Kranke Seele - Kranker Körper ?


                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
                          Ja - es sei denn, man setzt wie im klassischen Altertum Psyche und Seele gleich. Das wird scheints an vielen Stellen noch getan.

                          Ich gehe bisher oft von der Dreiteilung: Körper - Geist - Seele aus. Hier wird dann noch weiter aufgefächert - in meiner Dreiteilung ordne ich Psyche und Bewusstsein dem Geist mit zu. Seele hingegen ist mein "höheres Selbst" - mein "göttlicher Funke".

                          Bin beim Recherchieren grad auch wieder auf dieses Portal gestoßen: Was ist Seele?, gelandet bin ich direkt auf dieser Seite: Erwachen - Erleuchtung
                          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
                            Wenn jede Erfahrung es wert ist, gemacht zu werden, ist mir nicht ganz klar, warum du dann Menschen überhaupt Hinweise zur Verbesserung ihrer Rohkost-Praxis gibst und zudem den Kontakt mit ihnen ruhen lässt, wenn sie auf Hinweise mit Widerstand reagieren.
                            Ich sehe da keinen Widerspruch. Wer Hinweise haben möchte, bekommt zunächst einmal welche. Kommt Widerstand, dann gibt es eben keine Hinweise mehr, vor allem dann nicht, wenn es so aussieht, wie Karl-Heinz Söhler es einmal formulierte:

                            Sag einem Klugen einen Fehler, er wird erfreut und dankbar sein.
                            Ein Dummer sieht dich nur als Quäler und schnappt sofort beleidigt ein.

                            Im alten Rohkost-Forum gab es unter den Forumsregeln diesen Hinweis:
                            In einem Diskussionsforum bekommt man oft Antworten, die man nicht haben wollte und umgekehrt erhält man die Antworten, die man haben wollte, oftmals nicht.

                            Ich finde ihn immer noch sehr zutreffend.
                            instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

                            Kommentar


                            • #15
                              Mit den Begriffen Psyche, Seele, Bewusstsein, Geist scheint es so zu sein wie mit dem Begriff Rohkost: Eine klare Definition gibt es nicht. So hat jeder so seine eigenen Interpretationen. Für mich gehören auf der nicht-physischen Ebene Psyche und Seele zusammen bzw. Geist und Bewusstsein. Der Autor der von dir verlinkten Seite beschreibt den Zusammenhang zwischen Psyche und Seele folgendermaßen:

                              Während Psyche zu großen Teilen nur in Partnerschaft mit dem Körper existiert, bezeichnet Seele den Teil, der auch nach dem Ablegen des Körpers nicht vergeht.
                              Mit dieser Ansicht kann ich mich durchaus anfreunden. Aber wenn beides (alles) zusammenhängt, dann kann eine kranke Psyche doch auch die Seele krank machen.


                              Kommentar

                              Lädt...
                              X