Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eisbär

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eisbär

    Ob der menschliche Instinkt daran angepasst ist?

    Eisbären sind aber in jedem Fall mit Vorsicht zu genießen: Ihre Leber enthält so viel Vitamin A, dass sie für den Menschen giftig ist. Viele Polarforscher oder Eskimos mussten für den Verzehr von Eisbärleber mit schwerwiegenden Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Lebervergrößerungen büßen. Im Extremfall endete die Überdosierung tödlich. Eisbärenfleisch ist ebenfalls nicht ungefährlich, da es oftmals Trichinen (parasitische Fadenwürmer) beherbergt. Diese können beim Menschen die zumeist tödlich verlaufende Trichinose hervorrufen.
    http://www.polar-kreuzfahrten.de/lex...e/eisbaer.html
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  • #2
    Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Ob der menschliche Instinkt daran angepasst ist?
    Ich bin schon etwas erstaunt, dass hier bisher niemand geantwortet hat.
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3
      wenn
      Du so willst :
      der Mensch ist an Eisbärenleber in etwa so gut angepasst, wie an Getreide. Beides kennt er gleich lang.
      An erhitzte Nahrungsmittel kommst Du als Mensch auch seit über 100 000en Jahren ran. Wald- und Buschbrände als Erzeuger.
      Sind wir also an Erhitztes angepasst ?
      So schematisch funktioniert die Natur nicht.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
        Ich bin schon etwas erstaunt, dass hier bisher niemand geantwortet hat.

        Wozu auch? Das Problem ist nur von akademischen Interesse, oder hast Du eine Quelle für Leber vom Eisbär und planst, diese demnächst in deine Mahlzeiten aufzunehmen?
        instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
          Wozu auch? Das Problem ist nur von akademischen Interesse, oder hast Du eine Quelle für Leber vom Eisbär und planst, diese demnächst in deine Mahlzeiten aufzunehmen?
          Ich bin Akademiker - insofern sind solche Fragestellungen für mich selbstverständlich. Außerdem geht es nicht nur um die extrem Vitamin-A-haltige Leber (die neben dem Eisbär auch Seerobbe, bestimmten Haiarten und dem Heilbutt nachgesagt wird), sondern auch um die Trichinen. Die gibt's ja ebenfalls nicht nur in Eisbären ...
          Zuletzt geändert von Ralph; 29.01.2017, 22:37.
          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Lanius Beitrag anzeigen
            der Mensch ist an Eisbärenleber in etwa so gut angepasst, wie an Getreide. Beides kennt er gleich lang.
            Wen meinst Du, wenn Du "der Mensch" schreibst? Meinst Du, Du oder ich haben einen Vorfahren, der in seinem Leben Eisbärleber gegessen hat?

            LG, Ralph
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
              Eisbären sind aber in jedem Fall mit Vorsicht zu genießen: Ihre Leber enthält so viel Vitamin A, dass sie für den Menschen giftig ist. Viele Polarforscher oder Eskimos mussten für den Verzehr von Eisbärleber mit schwerwiegenden Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Lebervergrößerungen büßen. Im Extremfall endete die Überdosierung tödlich. Eisbärenfleisch ist ebenfalls nicht ungefährlich, da es oftmals Trichinen (parasitische Fadenwürmer) beherbergt. Diese können beim Menschen die zumeist tödlich verlaufende Trichinose hervorrufen.
              www.polar-kreuzfahrten.de/lexikon/arktis/landsaeugetiere/eisbaer.html
              Ob der menschliche Instinkt daran angepasst ist?
              Eine solche Meldung wird mir zum allerersten Mal zuteil, weswegen ich dreierlei Erklärungen für sie habe:
              1. Diese Angabe ist (wie sehr viele andere offizielle, nicht nur die Ernährung betreffende, Meldungen ebenfalls) frei erfunden, irrtümlich, übertrieben oder voreilig fehlschlüsslig;
              2. Bären sind Allesfresser, weswegen sie auch die von Touristen, Forschern und dem mittlerweile kochkost-degenerierten Eingeborenen hinterlassenen Unfug fressen;
              3. es sind so gut wie nur Kochköstler von heftigem Trichinenbefall bedroht.


              Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
              Ich bin schon etwas erstaunt, dass hier bisher niemand geantwortet hat.
              Ich war noch nie in der Arktis…. Prizipiell hätte ich (wenn es nicht zu aufwändig ist) gute Lust, es einigemale auszuprobieren, aber nur in völlig naturreiner Umgebung. Und die ist, seit sich Kochköstler (Forscher, Handelsleute, Touristen) und zu Kochköstlern degenerierte Einheimische dort herumtreiben wohl nur noch in sehr abgelegenen naturrein.

              Bevor ich Eisbärleber koste, ist für mich erstmal interessant, wie ich sowohl diese als auch die Umgebung anderer Klimazonen wieder naturrein hinbekomme. Da braucht mein (wie Stefan es nennt) Erinnerungsvermögen wohl sehr viele Erinnerungshilfen.

              Kommentar

              Lädt...
              X