Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kirschen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kirschen

    Wie esst ihr denn die Kirschen? Esst ihr die mono oder kombiniert ihr die auch mal.
    Das mit dem kombinieren bekommt mir auf einmal nicht mehr sehr gut. Früher habe ich das öfters gemacht.
    Ich bin auch dieses Jahr gar nicht so wild auf Kirschen. Normalerweise war die Kirschen-Saison für mich immer das Größte und ich habe dann immer fast jeden Tag so 500 g gegessen.




    Nach Kirschen darf man ruhig Wasser trinken. Bauchschmerzen kommen höchstens von zu vielen Kirschen auf einmal.

    Hauptgeheimnis der Kirschen: Ihre roten Farbstoffe (Anthocyane). Sie fangen freie Radikale, machen schöne Haut, beugen Krebs vor.

    Was fürs Herz: Die Anthocyane wirken gefäßschonend, Kalium (210 mg/100 g) ist wichtig für die Funktion des Herzmuskels.

    Fitmacher: Vitamin C (15 mg/100 g) stärkt das Immunsystem, Kalzium (17 mg/100 g) ist gut für Knochen, Muskeln, Nerven.

    Schmerzstiller: Die Farbstoffe wirken entzündungshemmend, senken den Harnstoffgehalt im Blut, helfen bei Gicht und Rheuma.
    http://www.bild.de/ratgeber/gesundhe...1594.bild.html
    Very nearly any fruits can be combined. The following are common combinations:

    strawberries & pineapple & bananas
    apples & grapes (& walnuts)
    apricots & pineapple & mango
    peaches & plums & cherries
    pineapple & cherries
    strawberries & rhubarb (a vegetable)
    melon (balls or cubes) & berries & bananas & pineapple
    pomegranates & citrus
    Kirschen und Ananas? Ne, das habe ich noch nie gegessen.


    Auf der Seite stellen sie die Frage welche Früchte sich gut mit Pfirsichen vertragen:

    -Nektarinen
    -Kirschen
    -Aprikosen
    -Birnen

    http://www.ehow.com/info_8449343_fru...l-peaches.html

  • #2
    500g scheint mir eher übersichtlich als Tagesration ... hatte dieser Tage auch schon mal um die 3kg ...

    Im Gespräch mit einer Straßenhändlerin, von der ich am Donnerstag gespritzte Kirschen gekauft habe, habe ich erfahren, dass die konventionellen Kirschen zumindest zweimal gespritzt werden:
    1. in Bezug auf den Blütenstecher
    2. in Bezug auf die Kirschfruchtfliege

    Nun frage ich mich grad, was die Bio-Bauern da tun ... ganz ohne Spritzen wird's nicht gehen ... jedenfalls habe ich auch in den Bio-Kirschen noch keinen einzigen Wurm gefunden ...

    In Bezug auf die Kirschfruchtfliege habe ich folgende Information gefunden:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kirschf...Landwirtschaft

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3
      3 kg Kirschen!!!! Nicht schlecht! Mehr als 600g habe ich nie geschafft. Du hast aber danach keine Anzeichen von Bauchweh gehabt?

      Kommentar


      • #4
        Kirschen liebe ich auch.

        Meist um die 300 g bis 1 kg. Hängt auch immer davon ab, wie viele ich gekauft habe, und wie gut die mir schmecken.


        Bei ungespritzten Kirschen habe ich bisher immer die Erfahrung gemacht, dass Würmer drin sind.
        Je nach Jahr manchmal mehr manchmal weniger.

        Sind aber glaub ich nicht giftig. Könnte aber eine gefährliche Zucker Eiweiß Kombo sein. (;

        Kommentar


        • #5
          hallo,

          Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
          Kirschen liebe ich auch.
          ich auch - aber so richtig erst seit letztem Sommer, d.h. erst nach ca. neun Jahren Rohkost.
          Als Kind mochte ich die überhaupt nicht (und wenn dann nur als marmelade). In den Rohkostjahren zuvor auch nur in Minimengen.
          Die letzten Wochen habe ich nun sicherlich 10-15 Kg Kirschen in mich reingefuttert ;-).

          Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
          Bei ungespritzten Kirschen habe ich bisher immer die Erfahrung gemacht, dass Würmer drin sind.
          ich auch - aber die schmecken mir dann auch mit Abstand am besten !!! (ähnlich wie bei frischen Feigen mit "Untermietern", direkt vom Baum)
          Ein Großteil der oben genannten Menge an Kirschen stammte von Bäumen, die nicht gespritzt waren und bei denen die Eigentümer aufgrund des Wurmbefalls keine Eigenverwendung (mehr) anstrebten - LOL!
          ich hatte zuletzt auch einige Mangos vom Versender mit kleinen Würmern drin- waren acuh sehr lecker.
          Lediglich einige spanische Cherimoyas mit Wurmbefall vor zwei-drei Monaten fand ich eher ekelig und nicht besonders schmackhaft.

          Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
          Sind aber glaub ich nicht giftig. Könnte aber eine gefährliche Zucker Eiweiß Kombo sein. (;
          indeed

          LG, Harry

          PS:
          seit Wochen vegetarisch ohne geringste Gelüste auf Fleisch, Fisch u. &.
          Vielleicht wegen der konstanten Verzehrsmengen an Würmern und Maden im Fruchtinneren

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Harry Beitrag anzeigen
            seit Wochen vegetarisch ohne geringste Gelüste auf Fleisch, Fisch u. &.
            Vielleicht wegen der konstanten Verzehrsmengen an Würmern und Maden im Fruchtinneren
            Das nennst Du vegetarisch ... und dabei bist Du lediglich auf Insekten umgestiegen ...

            Am Ende gibt's dafür auch noch einen speziellen Begriff, so wie Pescetarier (für die, die Fisch essen, aber keine Fleisch warmblütiger Tiere).

            Alles Liebe,
            Ralph
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
              500g scheint mir eher übersichtlich als Tagesration ... hatte dieser Tage auch schon mal um die 3kg ...

              Im Gespräch mit einer Straßenhändlerin, von der ich am Donnerstag gespritzte Kirschen gekauft habe, habe ich erfahren, dass die konventionellen Kirschen zumindest zweimal gespritzt werden:
              1. in Bezug auf den Blütenstecher
              2. in Bezug auf die Kirschfruchtfliege
              so, jetzt gibt's dazu auch den passenden Blog-Einträge:
              2014-07-03 (Do) - mal wieder Radeln und mindestens 3kg Kirschen
              2014-07-04 (Fr) - konventienelle Kirschen, Plantas und blutiges Reh

              Alles Liebe,
              Ralph
              instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Harry
                PS:
                seit Wochen vegetarisch ohne geringste Gelüste auf Fleisch, Fisch u. &.
                Vielleicht wegen der konstanten Verzehrsmengen an Würmern und Maden im Fruchtinneren
                Ich esse ebenfalls seit Wochen regelmäßig Kirschen und hatte noch keinen einzigen Wurm. Vielleicht sind deswegen meine Fleischportionen so üppig.


                Kommentar


                • #9
                  Wie esst ihr die Kirschen, mono oder mit was anderen zusammen?
                  Wie ich sehe isst Ralph sie mono.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
                    Wie esst ihr die Kirschen, mono oder mit was anderen zusammen?
                    Wie ich sehe isst Ralph sie mono.
                    Auf eine andere Idee als mono komme ich bei Früchten eigentlich nie.
                    Kann aber durchaus sein, dass ich manchmal Kirschen esse, dann was anderes und nochmal Kirschen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
                      Wie esst ihr die Kirschen, mono oder mit was anderen zusammen?
                      Wie ich sehe isst Ralph sie mono.
                      Na maximal mit ein paar Blättern - wenn ich am Baum stehe und mir also welche zur Verfügung stehen.

                      Alles andere wäre schon seltsam und hätte nur noch wenig mit instinktiver Ernährung zu tun, oder?

                      Alles Liebe,
                      Ralph
                      instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                      Kommentar


                      • #12
                        Guten Morgen, ihr Lieben!

                        Ist denn mit mono gemeint
                        - dass man ein Lebensmittel nicht mit einem anderen mischt (mixt) oder würzt
                        - oder, dass man es auch ganz alleine in einer Mahlzeit isst, also davor und danach kein anderes Lebensmittel zu sich nimmt?

                        Mir scheint, der Begriff mono wird für beides ganz gerne verwendet...

                        Ich esse Kirschen nämlich immer pur, aber ich esse davor und danach meist etwas anderes.

                        LG Zoe

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
                          Ist denn mit mono gemeint
                          - dass man ein Lebensmittel nicht mit einem anderen mischt (mixt) oder würzt
                          - oder, dass man es auch ganz alleine in einer Mahlzeit isst, also davor und danach kein anderes Lebensmittel zu sich nimmt?

                          Mir scheint, der Begriff mono wird für beides ganz gerne verwendet...
                          Ich verstehe beides darunter. Manchmal gibt es nur ein einziges Lebensmittel, aber je nach Verfügbarkeit und Bedarf kombiniere ich auch mehrere einzeln gegessene Lebensmittel miteinander.

                          Zitat von Zoe
                          Ich esse Kirschen nämlich immer pur, aber ich esse davor und danach meist etwas anderes.
                          Manchmal esse ich vor den Kirschen ein paar Beeren. Nach einer größeren Portion mache ich allerdings meist eine längere Pause, dann ist mein Bauch nämlich voll.


                          Kommentar


                          • #14
                            Das ist ein Drama. Ich frage mich ob Wildkirschen auch alle aufplatzen würden.

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: kirschenernte.jpg
Ansichten: 1
Größe: 323,4 KB
ID: 27534

                            Kommentar


                            • #15
                              Tine Taufrisch schreibt in ihrem Blog:

                              "Die Botschaft des Tages ist: Mit den Kirschen ist es wie mit den Römern, die Kleinen sind die Besten. Aufgepumpte Riesenkirschen enthalten vielleicht mehr Zucker und Wasser, aber die Ausbeute an wertvollen, gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen ist bei den großen Angebern viel geringer. Und der Preis für diese kleinen Kirschen - 2,50 €/Kilo, der kann sich sehen lassen."

                              Die wohnt irgendwo im Schwäbischen und dort gibt es tatsächlich Wildkirschen für 2,50 €/kilo auf dem Markt zu kaufen. Super Sache.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: cv_blog_7804.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,0 KB
ID: 27567

                              Die isst auch viel Rosenblätter. Die SWR-Landesschau hat einen Bericht darüber gebracht.
                              http://nblo.gs/Y9t5z

                              "Rosenrezepte reichen bis ins Mittelalter zurück" Die Griechen, Römer und die Perser haben die Blätter auch gegessen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X