Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Salzbedarf in der instinktiven Rohkost

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Salzbedarf in der instinktiven Rohkost

    Salzbedarf und das Zähneputzen mit Salz




    - Man empfiehlt 3g Salz pro Tag. In der Instincto isst man vielleicht ungefähr 3g pro Jahr.

    - Gandhi hatte sein Volk gerettet indem er das Kochsalz wieder zur Verfügung stellte. (Salzmarsch)

    - Es heißt Kochsalz, es ist nur notwendig in der Kochkunst.

    - Manchmal brauchen wir auch ein bisschen, aber mit der Kochkunst gibt es da so einen großen Mangel dass das Kochsalz täglich unentbehrlich wird.

    - Tiere die frisches Gras bekommen brauchen oft gar kein Salz. Wenn sie Heu bekommen dann brauchen sie viel mehr Salz.

    - Zwei Leukämie-Kranke, die zur Instincto gekommen sind, konnten die ersten 2-3 Tage nur Salz essen.

    - Er empfiehlt die Zähne mit Salz zu reinigen . Es ist das natürlichste Bakterizid. Man nimmt natürliches Meersalz, weil das übliche Salz im Handel immer auf 100° erhitzt wurde.

    Nicht gleich nach der Mahlzeit die Zähne mit Salz putzen; das stört die Verdauung, das ist ein falsches Signal. Salz reibt die Zähne auch nicht ab.
    Er hatte einen renommierten Zahnarzt, der auch in der Universität unterrichtete, und der sagte dass es keine bessere Zahnpaste gibt als natürliches Meersalz.

    In jeder Zahnpasta gibt es immer fremde Substanzen. Es gibt eine Zungenaufnahme, eine Zungenresorption und wenn man jeden Tag eine Zahnpasta nimmt mit der der Schmiereffekt z.B. mit Milchproduktabfälle erzeugt wird, dann hat man jeden Tag anormale Moleküle die so eindringen. Das stört das Immunsystem. Eine Wiederholung von fremder Molekülzufuhr stört das Immunsystem. So ist es besser natürliche Substanzen dafür zu benutzen.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich habe die Zähne früher auch mit Meersalz geputzt, dann bin ich irgendwann wieder auf konventionelle Zahnpasta (Colgate & Co.) übergegangen. In letzter Zeit stören mich vor allem diese aufdringlichen Geschmacksstoffe, so dass ich nur noch minimale Mengen auf die Bürste mache. Natürliches, unterhitztes Meersalz ist auch bei Orkos erhältlich.

  • #2
    Danke für die Erinnerung ... werde demnächst vielleicht auch mal von den Bio-Zahncremes komplett auf Salz wechseln ...

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3
      Ich habe in den letzten Tagen meine Zähne auch wieder mit Meersalz geputzt. Aber jetzt erinnere ich mich auch wieso ich das damals aufgegeben habe. Das war mir auf Dauer einfach zu salzig.
      In der Instincto isst man vielleicht ungefähr 3g Salz pro Jahr.
      Also, wenn ich mir jeden Tag 2x die Zähne mit Salz putze, dann denke ich dass ich auf jeden Fall mehr als 3g Salz im Jahr aufnehme.


      Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
      ... werde demnächst vielleicht auch mal von den Bio-Zahncremes komplett auf Salz wechseln ...
      Bio-Zahncreme habe ich noch nie ausprobiert, aber jetzt wo du das schreibst werde ich das glaube ich mal probieren.
      Da gibt es ja auch welche die gar nichts auf die Bürste machen.

      Schau mir gerade so ne Bio-Zahncreme an. Oh man was da alles drin ist.

      Ingredients (Inhaltsstoffe):
      CHALK (Kreide), SORBITOL (Sorbit), AQUA (belebtes Wasser und Manju), GLYCERIN* (pflanzliches Glycerin*), ALCOHOL* (biologischer Weingeist*), ILLITE (Keramikpulver, gelbe Tonerde), RICINUS COMMUNIS SEED OIL* (Rizinusöl*), XANTHAN GUM (Xanthan), ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE* (Aloe Vera Saft*), COCO CLUCOSIDE (Zuckertensid), MARIS SAL (Manju Meersalz), STEVIA REBAUDIANA LEAF/STEM EXTRACT* (Stevia*); Kräuterextrakte*: COMMIPHORA MYRRHA EXTRACT* (Myrrhe*), MELIA AZADIRACHTA EXTRACT* (Neemrinde*), KRAMERIA TRIANDRA EXTRACT (Ratanhiawurzel*), PROPOLIS CERA* (Propolis*), SALVIA OFFICINALIS EXTRACT* (Salbei*), ANTHEMIS NOBILIS FLOWER EXTRACT* (Römische Kamille*); AROMA* (Mischung ätherischer Öle*); Linalool**, Eugenol**, Limonene**.
      http://www.bioemsan.com/de/bioemsan-...zahncreme.html

      Ob Tonerde und Kreide in der Zahnpasta wirklich gut ist für die Zähne, das ist die Frage.

      Ich sehe gerade da gibt es einen extra thread zu dem Thema.
      Zahnbürsten und Zahnpasta bei Rohkosternährung


      Die üblichen Zahncremes, die meistens konzentrierte Aromastoffe enthalten und die Geschmackssensibilität verändern, lassen sich vorteilhaft durch unraffiniertes Meersalz ersetzen (etwa 1 g pro Putzgang). Keine scheuernden Mittel wie Tonerde oder kreidehaltige Zahnpasta verwenden,die den Zahnschmelz beschädigen können.
      http://www.abenteuer-rohkost.net/thr...ull=1#post6960

      Kommentar


      • #4
        Mein Salzbedarf ist seit meiner Umstellung vor 2 Jahren stark zurückgegangen. Nachdem ich mit der Umstellung das Salz (unbewusst) weggelassen hatte, bekam ich rasch Kreislaufprobleme. In der Folgezeit habe ich wochenlang täglich größere Mengen Salzwasser getrunken ... irgendwann war's dann mal gut, und jetzt brauche ich nur noch selten dediziert Salz, und dann auch nur in kleineren Mengen.

        Natürliche Salzquellen, die mir spontan einfallen:
        • Algen
        • Austern
        • Bleich-Sellerie

        Alles Liebe,
        Ralph
        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

        Kommentar

        Lädt...
        X