Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weg von der Küchenrohkost

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weg von der Küchenrohkost

    Hallo! Seit 4Tagen bin ich nun von der Küchenrohkost weg.
    Auslöser war, daß ich etwas gebratenes gegessen habe, was roh schon mies roch. Schön blöd...denn den Abend ging es mir noch gut, aber die nächsten tge war ich von einem Depressionsschub hin und her geworfen, der sich erst legte, als der letzte Rest des Giftes ausgeschieden war. Und daraufhin stellte ich sofort auf iRK um.

    Einiges werde ich noch verändern, denn ich esse zu viel Trockenobst. Vor allem getrocknete Mango. Die aus dem Drogeriemarkt esse ich gern, die getrocknete RK-Mango aus dem Bioladen noch lieber. Allein der Geruch, wenn die Tüte auf geht. Frische, konventionelle Mango aus dem Supermarkt riecht für mich im Moment bitter, von außen und innen.
    Habe ich da einen Bedarf an getrockneter Mango? Gibt´s das? Getr.Gojis sperren dezent aber recht flott, wo vor 2 Wochen noch eine große Tüte am Stück ging. Feigen sind einen Tag richtig abstoßend, 2Tage später echt lecker.
    Oder sollte ich lieber was anderes essen? (Eine Bestellung bei einem Versender muss leider noch etwas warten. ansonsten würde ich versuchen, den Bedarf anders zu decken.)

    So langsam komme ich vom durcheinander essen zu richtigen Mahlzeiten, mit allerdings noch 5-7Komponenten, manchmal riecht etwas besser als es schmeckt. Ist es normal und "ok", von so vielen Dingen jeweils nur ein Bisschen zu essen? Der Pinova Apfel roch heute soo spannend, essen konnte ich jedoch nur einen Haps.
    Die heute gekauften Fischfilets, ein Süßwasser- und ein Salzwasserbarsch, riechen beide eklig, ich hätte vor Kauf dran schnuppern sollen....
    Geht das eigentlich? Dürfen die Fleisch- und Fischfachverkäuferinnen so etwas, einem den Fisch über die Theke reichen damit man seine Nase drin versenkt?

    Zu meinem Befinden:
    Der Heißhunger, den ich in der veganen RK hatte, ist weitestgehend weg, ich darf ja jetzt alles essen was ich brauche.
    Ich fühle mich fitter, freue mich jeden Tag auf meine 30 min Sport. Meine Muskeln scheinen sich nicht mehr so wie früher gegen die Anstrengung zu sträuben, sie scheinen nicht mehr heimlich zu boykottieren.
    Der Schlaf ist zZt ganz gut, herrlich tief und erholsam, ein paar Pickelchen tummeln sich in meinem Gesicht, meine Verdauung findet meine Ernährung die Tage deutlich besser, mit Unverarbeitetem, Ungemischtem kommt mein Körper irgendwie besser klar.
    Meine Depression vom Wochenanfang sind verschwunden. (Ich werde weiter beobachten)

    Tagebuch führe ich vorerst schriftlich, allerdings vergesse ich manchmal zwischen dem ganzen Kindergewusel die Kleinigkeiten aufzuschreiben. Wenn sich das die nächsten Tage festigt, nach Küchenumräumaktion, wird hoffentlich alles etwas geordneter.

    Und ich bin sehr froh, mich jetzt hineingestürzt zu haben. :)

  • #2
    Zitat von Bille Beitrag anzeigen
    Hallo! Seit 4Tagen bin ich nun von der Küchenrohkost weg.
    Auslöser war, daß ich etwas gebratenes gegessen habe, was roh schon mies roch. Schön blöd...denn den Abend ging es mir noch gut, aber die nächsten tge war ich von einem Depressionsschub hin und her geworfen, der sich erst legte, als der letzte Rest des Giftes ausgeschieden war. Und daraufhin stellte ich sofort auf iRK um.

    Einiges werde ich noch verändern, denn ich esse zu viel Trockenobst. Vor allem getrocknete Mango. Die aus dem Drogeriemarkt esse ich gern, die getrocknete RK-Mango aus dem Bioladen noch lieber. Allein der Geruch, wenn die Tüte auf geht. Frische, konventionelle Mango aus dem Supermarkt riecht für mich im Moment bitter, von außen und innen.
    Habe ich da einen Bedarf an getrockneter Mango? Gibt´s das?
    Auch auf die Gefahr hin, Dir eine Illusion zu nehmen: Trockenobst im normalen Handel hat so gut wie nie Rohkostqualität (im allgemeinen wird da mit 50°C oder mehr getrocknet). Das führt dann auch dazu, dass dieser Mist attraktiver ist und keine Sperre mehr hat ...

    Siehe auch hier, hier und hier (es lohnt sich, die Seiten komplett zu lesen, nicht nur den referenzierten Abschnitt).

    Zitat von Bille Beitrag anzeigen
    Oder sollte ich lieber was anderes essen?
    Sollte ich recht mit meiner Vermutung haben, dann solltest Du die zu heiß getrocknete Ware tatsächlich nicht essen.

    Zitat von Bille Beitrag anzeigen
    So langsam komme ich vom durcheinander essen zu richtigen Mahlzeiten, mit allerdings noch 5-7Komponenten, manchmal riecht etwas besser als es schmeckt. Ist es normal und "ok", von so vielen Dingen jeweils nur ein Bisschen zu essen? Der Pinova Apfel roch heute soo spannend, essen konnte ich jedoch nur einen Haps.
    Ich handhabe das so, dass ich Dinge, von denen im allgemeinen nur geringe Mengen gehen, als Zwischenmahlzeit einplane. Wenn unverhofft ein LM nach kurzer Zeit sperrt, wird kurzerhand diese Mahlzeit halt zur Zwischenmahlzeit, und es gibt in 1-2h schon wieder etwas anderes.

    Zitat von Bille Beitrag anzeigen
    Die heute gekauften Fischfilets, ein Süßwasser- und ein Salzwasserbarsch, riechen beide eklig, ich hätte vor Kauf dran schnuppern sollen....
    Geht das eigentlich? Dürfen die Fleisch- und Fischfachverkäuferinnen so etwas, einem den Fisch über die Theke reichen damit man seine Nase drin versenkt?
    Vielleicht schneidet Dir ja der nette Verkäufer eine kleine Ecke ab, an der Du dann riechen kannst. Notfalls bezahlst Du die halt auch ...

    Barsch hatte ich vermutlich noch nie ...

    Zitat von Bille Beitrag anzeigen
    Zu meinem Befinden:
    Der Heißhunger, den ich in der veganen RK hatte, ist weitestgehend weg, ich darf ja jetzt alles essen was ich brauche.
    Ich fühle mich fitter, freue mich jeden Tag auf meine 30 min Sport. Meine Muskeln scheinen sich nicht mehr so wie früher gegen die Anstrengung zu sträuben, sie scheinen nicht mehr heimlich zu boykottieren.
    Der Schlaf ist zZt ganz gut, herrlich tief und erholsam, ein paar Pickelchen tummeln sich in meinem Gesicht, meine Verdauung findet meine Ernährung die Tage deutlich besser, mit Unverarbeitetem, Ungemischtem kommt mein Körper irgendwie besser klar.
    Meine Depression vom Wochenanfang sind verschwunden. (Ich werde weiter beobachten)

    Tagebuch führe ich vorerst schriftlich, allerdings vergesse ich manchmal zwischen dem ganzen Kindergewusel die Kleinigkeiten aufzuschreiben. Wenn sich das die nächsten Tage festigt, nach Küchenumräumaktion, wird hoffentlich alles etwas geordneter.

    Und ich bin sehr froh, mich jetzt hineingestürzt zu haben. :)
    Das klingt doch alles vielversprechend.

    Weiterhin viel Erfolg!
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3
      Danke dir!
      Die Seiten habe ich durchgelesen und tue es vermutlich noch mehrmals damit es sich verinnerlicht.

      Nachmittags habe ich jetzt grundsätzlich gut auszuhaltenden Hunger. Welche Art Hunger es ist ist mir grad schnuppe solange es nicht mehr dieser fiese, hirnausschaltende Heißhunger mehr ist.

      Mein Mann hat gestern, ohne daß er mir was gesagt hat, einen RK Tag gemacht und heute ist er auch gut mit dabei. Er hat eins von den Fischfilets verspeist. Die Katzen bekommen dann halt das andere(den Winterbarsch).

      Das nächste Mal frag ich auch an der Theke ob ich mal schnuppern darf. Guter Tipp. Danke!

      Heute hab ich irgendwie auf wenig richtig Hunger, freue mich aber auf´s Rumpsteak heute abend. Da hab ich Ruhe zum essen.

      Schönen Sonntag euch! :D

      Kommentar


      • #4
        Ah, fetzt, abgetrennt...So passt es besser. Danke!

        Kommentar


        • #5
          Seit 2,5Wochen bin ich jetzt dabei, mir die iRK zu erschließen.
          Meine Maracuja-Phase wurde von einer Cherry-Tomaten-Phase abgelöst. Allerdings finde ich keine wirklich schönen in Bio. Nun gab es gestern fast 600g Tomaten und heute schon 1kg. .....Und mein Mann bringt mir nachher noch welche mit, wenn er rechtzeitig auf sein Mobil-Telefon guckt.
          Ist das ok so oder kann sich die Sperre bei konventionellen LM verändern/ herauszögern/ abschwächen?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Bille Beitrag anzeigen
            Seit 2,5Wochen bin ich jetzt dabei, mir die iRK zu erschließen.
            Meine Maracuja-Phase wurde von einer Cherry-Tomaten-Phase abgelöst. Allerdings finde ich keine wirklich schönen in Bio. Nun gab es gestern fast 600g Tomaten und heute schon 1kg. .....Und mein Mann bringt mir nachher noch welche mit, wenn er rechtzeitig auf sein Mobil-Telefon guckt.
            Klingt doch gut!

            Zitat von Bille Beitrag anzeigen
            Ist das ok so oder kann sich die Sperre bei konventionellen LM verändern/ herauszögern/ abschwächen?
            Das ist imho ok - solang Du die Tomaten nicht manipulierst (z.B. salzt).
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar


            • #7
              Nein, den Salzleckstein nutze ich separat.

              Die Tomaten die mein Mann mitgebracht hat waren nicht so gut wie die anderen heute. Drum gab es abends nur noch so 200g.

              Kommentar


              • #8
                Mir ist es übrigens manchmal fast unheimlich wenn, zB. wie heute, mein Körper abends mit Kleinigkeiten (heute 200g Tomaten und 50g Rindfleisch) zufrieden ist. Mein Kopf hat jetzt schon mehrmals gefragt, ob der Bauch da unten wirklich schon satt ist.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Bille Beitrag anzeigen
                  Mir ist es übrigens manchmal fast unheimlich wenn, zB. wie heute, mein Körper abends mit Kleinigkeiten (heute 200g Tomaten und 50g Rindfleisch) zufrieden ist. Mein Kopf hat jetzt schon mehrmals gefragt, ob der Bauch da unten wirklich schon satt ist.
                  Das kenne ich nur zu gut. Ganz schön unheimlich wie das Hungergefühl sich ändern kann :D

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Bille Beitrag anzeigen
                    Mir ist es übrigens manchmal fast unheimlich wenn, zB. wie heute, mein Körper abends mit Kleinigkeiten (heute 200g Tomaten und 50g Rindfleisch) zufrieden ist. Mein Kopf hat jetzt schon mehrmals gefragt, ob der Bauch da unten wirklich schon satt ist.
                    Kleinigkeiten sind eigentlich ein Muss wenn man älter wird. Der Körper verbrennt ab 25 Jahren weniger Kalorien nur wir essen
                    weiter als ob wir noch am wachsen wären. Wir essen auch alles mögliche da vieles ungesunde (was vielen unbekannt ist) auch noch
                    gut mundet. Süsse Sachen und gegrilltes nur ist eben nicht das beste für unsere Därme.
                    Diäten sind nicht so meine Sache klar eine Kur hier und da, aber besser ist es seine Ernährung abwechslungsreich zu machen und trotzdem schmackhaft.
                    Wie gesagt als Erwachsene braucht man weniger Essen als als Heranwachsender. Und man kann auch freier essen den vieles was man als Kind nicht
                    mochte schmeckt als Erwachsener doch recht gut.
                    Zuletzt geändert von Ralph; 08.09.2018, 22:45. Grund: Werbelink entfernt

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo, hier ein kurzer Bericht, wie es mir im letzten Jahr ergangen ist:
                      Im Frühjahr letzten Jahres hatte ich immer wieder Rückfälle, was ich jetzt im Nachhinein auf ungedeckte Mängel zurückführen würde. Zudem war es organisatorisch schwierig, immer an passende LM zu kommen. Ich startete das Jahr über immer wieder Versuche, aus der KK raus zu kommen.
                      Im November letzten Jahres haben wir noch einmal an diversen Hebeln gedreht und es funktioniert seitdem, wenn ich von einem "Alibisalat" und einem Glas Wein absehe. Der Rohmilchkäse, den ich am Anfang noch gegessen hatte, ist auch schon aus dem Speise"plan" verschwunden.
                      Mich freut auch, daß ich am Tag mittlerweile viel weniger LM brauche, um zufrieden zu sein. Selten sind es 2-3, meist 4-5LM-Sorten. Ein großer Fortschritt zu dem Durcheinanderfuttern letztes Jahr.
                      Mir geht es gut so, wie es gerade läuft.
                      LG an euch alle!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
                        Die heute gekauften Fischfilets, ein Süßwasser- und ein Salzwasserbarsch, riechen beide eklig, ich hätte vor Kauf dran schnuppern sollen....
                        Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
                        Vielleicht schneidet Dir ja der nette Verkäufer eine kleine Ecke ab, an der Du dann riechen kannst. Notfalls bezahlst Du die halt auch ...
                        Oder der Fisch ist noch zu frisch für den Rohverzehr, was ich insbesondere von Binnenfisch kenne.
                        · rohköstlicher Werdegang;
                        · Ernährungstagebuch von 2018/Jun/09·Sa bis 2019/Jun/09·So;

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X