Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rohkost wärmt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Mal wieder ein Wort zum Thema Wärme: Ich kann an meinem Wärmebedürfnis unmittelbar meinen Gesundheitszustand ablesen. In Entgiftungsphasen wird mir deutlich schneller kühl und ich brauche dickere Bekleidung. Nachdem die jüngste Entgiftungsphase jetzt abgeklungen ist, laufe ich wieder im T-Shirt herum.

    Das ist mir alles selbst unheimlich:
    • nachts schlafe ich nackt in Kamelhaardecken, die dünner sind als die zuvor genutzten Federbetten (im übrigen sind die Kamelhaardecken nicht überzogen - wir brauchen also keine Bettwäsche mehr)
    • wenn ich nachts raus muss, laufe ich also auch nackt vom Schlafzimmer zur Toilette - ohne dass ich friere
    • tagsüber ist mir - so richtig ist mir das am WE bewusst geworden - ausreichend warm, um zu Hause wieder in meiner Sommermontur (T-Shirt, dünne Outdoor-Hose, Socken) herumzulaufen ... zum Vergleich: zuvor habe ich einen Pullover, eine dickere Hose und Kniestrümpfe getragen)
    • auch im Büro sitze ich seit gestern wieder in der Sommermontur - dabei ist die Heizung zurückgedreht: aktuell liegt die Temperatur unter 22°C
    • im Auto wird's mir (mit Kniestrümpfen und Pullover über dem T-Shirt) bei 23°C schon warm, kürzlich habe ich noch 25°C gebraucht, damit mir nicht zu kühl geworden ist

    Also, liebe RK-Interessierte: Auch mit Rohkost ist ein ausgeglichener Wärmehaushalt des Körpers möglich - mehr noch, ich habe den Eindruck ich werde sukzessiver kälteresistenter. Das braucht aber halt seine Zeit (ich bin an die 3.5 Jahre 100% roh), und es kommen immer mal wieder Entgiftungsphasen, in denen man es nicht warm und kuschelig genug haben kann - die werden aber mit der Zeit immer seltener.

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #17
      Das sind interessanten Beobachtungen, Ralph. Ich kann zumindest auch sagen, dass ich nicht stärker friere als vor der Rohkost. Man braucht also nicht zwingend warmes Essen, damit einem warm ist.
      Gestern habe ich allerdings kurz sehr stark gefroren. Mir war etwa eine halbe Stunde lang übel. Übergeben hatte ich mich dann nicht, aber ich hatte etwas Durchfall. Dann war der Spuk auch schon wieder vorbei. Frag mich aber, woher da kam. Hatte wohl irgendwas komisches gegessen. Hm...
      LG Zoe

      Kommentar


      • #18
        Ich habe auch manchmal Phasen in denen ich total friere. Das gute ist aber, durch die Rohkost Ernährung wird man nicht krank. Meine Mutter sagt dauernd, dass ich mich erkälte wenn mir immer so kalt ist. Da lächele ich nur, denn ich bin seit knapp einem halben Jahr, in dem ich die Rohkost manchmal mehr, manchmal weniger Praktiziere, nicht einmal krank gewesen, egal wie kalt mir war und auch egal wie schwach ich teilweise war.
        Zur Zeit esse ich fast nur Obst und Gemüse (teils gedünstet). Wenn ich einen tag habe wo mal nur Obst angesagt war, merke ich abends, sobald ich mich nicht mehr bewege, wie kalt mir wird. Das kann ich dann ausgleichen, indem ich die Entgiftung durch einen Packen Spinat unterbreche. Was mich in meiner "Rohkost Entwicklung" nicht zurück wirft und mir gleichzeitig wärme spendet. Ich bin halt noch nicht soweit die wirklich wärmenden Dinge für mich gefunden zu haben, sodass ich dann auf Spinat, Rosenkohl oder auch mal gekochte Kartoffeln zurück greife. MfG

        Kommentar


        • #19
          Bei mir spielt auch der Schlaf eine wesentliche Rolle hinsichtlich Kälte-Wärme-Empfinden. Je schlechter/unerholsamer der Schlaf, umso leichter friere ich.

          Gelassenheit, Zufriedenheit, Wertschätzung, Frieden, Freiheit, Geborgenheit, gesundes Essen, im Einklang mit der Natur,... Und manche Menschen nennen sie primitiv.
          (Quelle unbekannt)

          Kommentar


          • #20
            Zitat von Mela Beitrag anzeigen
            Bei mir spielt auch der Schlaf eine wesentliche Rolle hinsichtlich Kälte-Wärme-Empfinden. Je schlechter/unerholsamer der Schlaf, umso leichter friere ich.

            Guter Punkt! Bin ich unausgeschlafen, wird mir auch schneller kalt.

            LG, Ralph
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar

            Lädt...
            X