Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klärung von Missverständnissen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klärung von Missverständnissen

    Zitat von Markus
    Ich dachte, gleich wird argumentiert, ...
    Genau das sind im allgemeinen die Ursachen von Missverständnissen.

    Zitat von Markus
    Dass wir uns weniger missverstehen hier, wird ja auch irgendwie hinzukriegen sein.
    Das funktioniert am besten, indem wir unsere Gedanken hinterfragen - und nicht einfach annehmen, der andere hätte aus der Intention gehandelt, an die wir grad denken. Das gilt hier sowohl für Markus als auch für Morgana. Wenn wir davon ausgehen, der andere würde uns irgendwie angreifen (wollen), dann reagieren wir ja auch entsprechend: Entweder mit Flucht oder mit Gegenangriffe (haben wir hier beides gesehen).

    Statt dessen könnten wir uns auch entscheiden, den anderen darüber zu informieren, was gerade in uns vorgeht. So in etwa:

    "Wenn ich lese, was Du schreibst (bitte exakt zitieren, keine Interpretationen einfügen), dann fühle ich mich angegriffen / verletzt / in die Enge getrieben (oder was auch immer für ein Gefühl hoch kommt), weil ich denke, dass Du das schreibst, weil / um zu .... (und hier folgt die Interpretation). Meintest Du das wirklich so, oder sehe / interpretiere ich das falsch?"

    So lassen sich Missverständnisse klären ...

    Alles Liebe,
    Ralph

    PS: Bei den hier genannten Gefühlen handelt es sich genau genommen um Pseudogefühle, mit dem wir immer noch den anderen für die eigene Wahrnehmung verantwortlich machen. Wer tiefer gehen will, der kann auch nach dem dahinterliegenden tatsächlichen Gefühl fahnden.
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  • #2
    Habe den Anlass für das Thema hier nicht mitbekommen. Denke aber auch öfter über das Potential für Missverständnisse im Netz nach. Schriftliches wirkt irgendwie immer sehr in Stein gemeisselt und ernster als wenn man was sagt. Und dann fehlt bei schriftlichem Austausch auch noch direkter unmittelbarer reaktiver Austausch, also zumindest sieht man eben keine echten Emotionen oder Gesichtsausdrücke. Da helfen auch oft die smileys nicht. Weil jeder sie anders verwendet. Und oft werden sie auch nur taktischer Weise verwendet, Herzchen und Bussis bedeuten nicht immer, dass der Schreiber wirklich grad so liebevoll drauf ist, wie diese plakativ anzeigen sollen.

    Kommentar


    • #3
      Ich kenne Markus schon seit zwei Jahren. Wir nehmen Konflikte eigentlich nicht sonderlich mehr ernst, denn wir zoffen und vertragen uns ständig wieder, es scheint Hassliebe zu sein. Es liest sich schlimmer, als es ist.

      Fakt ist, wir waren immer schon ein gutes Team. Es knallt öfters, denn wir sind Dickköpfe.
      Aber wir haben uns schon lieb.
      Ich mag ihn sehr gerne und auch seine Schwächen gehören dazu. Keiner ist perfekt.
      Da wir beide die Fähigkeit haben, über uns im Nachhinein zu lachen, sind wir wahrscheinlich immer noch gut befreundet. Wir nehmen uns nicht so wichtig.

      Kommentar

      Lädt...
      X