Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

umgeschulte Linkshändigkeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • umgeschulte Linkshändigkeit

    Nach Rücksprache mit Kiwi möchte ich gern diesen PN-Dialog hier veröffentlichen ... vermutlich sind wir nicht die einzigen zwei, die in diese Rubrik fallen

    Zitat von Kiwi
    Hey Ralph,

    kanns sein, dass du Linkshänder bist?

    Beste Grüße
    Zitat von Ralph
    Hi Kiwi,

    da bleibt mir nur übrig zu sagen: Bingo!

    Wie kommst Du darauf?

    Liebe Grüße,
    Ralph
    Zitat von Kiwi
    (;

    Datteln und Feigen bei dir, sind bei mir Artischocken und Auberginen.

    Schreibst du auch mit links?

    Wurde selber als Kind grausam auf rechts umerzogen.
    Mit dem 'Wiederakzeptieren' meiner linken Seite und dem Schreibenlernen mit links haben sich solche Sachen sehr gebessert.

    Beste Grüße
    Zitat von Ralph
    Ich schreibe mit rechts - wurde auch in der ersten Klasse auf rechts umerzogen. Musste einmal an der Tafel etwas wieder abwischen, was ich mit Links geschrieben hatte, und dann mit Rechts wieder hinschreiben ...

    Habe dann später auch mal wieder mit links geschrieben (so aus Spaß während der Abi-Zeit), war aber krakelig und ging nicht so schnell ...

    Jetzt schreibe ich schon seit längerem so gut wie nichts mehr mit Hand ... 99% Tastatur - 10-Finger-System ...

    Alles Liebe,
    Ralph
    Zitat von Kiwi
    Falls du jemals auf der Suche nach einer Möglichkeit sein solltest, dich weiterzuentwickeln, weil du das Gefühl hast, dass noch was fehlt. Das könnte ein Ansatzpunkt sein.
    Das fokusierte Arbeiten mit der nicht dominanten Hand ist die Ursache für mannigfaltige Probleme. Auch wenn man keinen direkten Zusamenhang zu sehen scheint.
    Speziell Schreiben ist eine Programmierung, welche so auch bei nicht Anwendung, sehr die Struktur des Gehirns prägt. Das Schreiben am Computer lässt die, in meinen Augen schädlichen Verknüpfungen, weiterhin bestehen. Es ist ein vollkommen anderes Programm, bei dem die Dominanz nicht wieder in den optimalen Zustand verlagert wird.

    Das Schreiben lernen mit der dominanten Hand klappt für mich auch nur mit regelmäßiger Übung, und keiner Rückkehr zur nicht dominanten Hand.

    Die erste, die dieses Thema wirklich tiefgreifend behandelt hat war Barbara Sattler.
    Hier ihr Standardwerk: http://www.lefthander-consulting.org...KnotenBuch.htm
    Speziell das Vorwort zeigt sehr deutlich, welche Auswirkungen der Gebrauch der nicht dominanten Hand auf das Leben haben kann.

    Habe durch die intensive Rückschulung auf meine linke Hand meine Persönlichkeit weiterentwickeln können und hatte viel besseren Zugriff auf meine geisigen Ressourcen.

    Nicht dass du meinst, ich würde das bei dir für Notwendig halten, aber du scheinst ein Mensch zu sein, der sich sehr mir der eigenen Weiterentwicklung beschäftigt. Und das ist ein unendlich wichtiger Punkt, welcher von den meisten Menschen nicht mit einbezogen wird.

    Nur mal als Beispiel: In der Tierwelt ist die Händigkeit statistisch gesehen immer nahezu ausgeglichen. Beim Menschen gibt es angeblich nur < 15 % Linkshänder. Dafür aber sehr viele Menschen mit Problemen und vielen Bereichen.
    Ich sehe einen Zusammenhang.

    Beste Grüße
    Kiwi
    Zitat von Ralph
    Hi Kiwi,

    vielen Dank für diesen Tipp - das Buch ist schon bestellt, und grad meine Maus nach links umgesetzt (und die Tasten ausgetauscht. In der Firma hab ich allerdings eine Rechtshänder-Maus ... muss mal schauen, ob ich die austausche ... wenn ich denn mit der Maus auf der linken Seite klar komme ...

    Liebe Grüße,
    Ralph
    Zu diesem Thema gibt es übrigens auch einen Beitrag im Rohkostwiki: Händigkeit eine Folge der Ernährung mit Kochkost?

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  • #2
    Hallo Ralph,

    danke für das Onlinestellen der Unterhaltung.

    Hier noch ein kleiner Test, welcher sich in meinem Umfeld bisher als relativ zuverlässig erwiesen hat.

    Die tanzende Frau. Das Bild besteht eigentlich nur aus zwei, sich immer wiederholenden, gespiegelten Bildern.

    http://www.satanshimmel.de/linkshaen...ender_test.gif

    Eine Auflösung gibt es auf dieser Seite, von der ich auch diese Version der Grafik habe: http://www.satanshimmel.de/linkshaender_test.htm
    Muss bemerken, dass die verlinkte Webseite eine alternative religiöse Ansicht vertritt.

    Kommentar


    • #3
      Hi Kiwi,

      die Frau dreht sich für mich rechts herum. Irgendwoher kenne ich diesen Test - hat damals auch mal gewechselt, vermutlich abhängig davon, ob ich eventuell doch grad die linke Gehirnhälft aktiviere.

      Was ich mich schon mal gefragt habe: Kann ein Schriftkundiger feststellen, dass zwei Schriftproben zu einer Person gehören, wenn diese einmal mit links und einmal mit recht geschrieben hat?

      In einem Film habe ich mal gesehen, dass jemand mit beiden Händen gleichzeitig schreibt.War eine "gespaltene" Persönlichkeit, also wohl schizophren (also irgendwie eine Störung in der Verbindung der beiden Hälften) - wobei man da ja davon ausgeht, dass jeweils nur eine Gehirnhälfte dominiert, und dies wechselt ... dass beide gleichzeitig voll aktiv sind, habe ich anderswo noch nicht gehört.

      Meine Umerziehung ging wohl über die Händigkeit hinaus: Während ich als Kind anfangs sehr agil und auch verhaltensauffällig war, war ich als Erwachsener bis vor einigen Jahren dann das totale Gegenteil ... sehr akribisch, exakt, beinahe pedantisch ("Buchhaltermentalität"- psychische Konstitution Kalium-Carbonicum). Da wurde wohl eine Seite in mir total ruhig gestellt - immer wenn ich diese als Kind gelebt habe, bin ich irgendwo angeeckt ... also habe ich gelernt sie zu unterdrücken. So langsam beginne ich, diese Seite auch wieder anzunehmen ... die fühlende Seite (mit der Unterdrückung ging auch eine Unterdrückung der Gefühle einher, ich kam mir manchmal vor wie Mr. Spock)..


      Hier noch etwas mehr zu meiner Händigkeit:

      Im Alter von ~14 Jahren habe ich mir zu allem Überdruss auch noch den linken Arm gebrochen (Ellbogen). Der Arm war für 2 Monate in Gips - und in der ersten Zeit für überhaupt nichts zu gebrauchen. Nicht nur die Dinge, für die man im allgemeinen zwei Hände benötigt (Schuhe binden, Essen mit Messer und Gabel) waren ein Probem - auch die Dinge, die ich bis dahin alle noch mit der linken Hand bewerkstelligt habe (Zähne putzen, Hintern abwischen, Selbstbefriedigung, ...) ... man glaubt gar nicht, wie ungeschickt man sich da anstellen kann. Durch diesen Ausfall der linken Hand wurde ich noch stärker zum Beid-Händer. Später habe ich mir dann einige Dinge beidhändig angeeignet, darunter das Löten und das Essen mit Stäbchen. Bei letzterem staunen sogar die Asiaten ... wobei das aus der Not heraus geboren war: Nachdem ich mit der linken Hand nach einer Weile etwas verkrampfte, habe ich in meiner Verzweiflung einfach auf die rechte gewechselt. Diese ermüdete dann zwar schneller, aber es reichte für die Linke, sich zu erholen.

      Für die Kampfkunst ist es ja auch von Wichtigkeit, beide Hände und Füße gebrauchen zu können - was mir ganz gut gelingt. Allerdings habe ich den Eindruck, dass ich links deutlich mehr Kime entwickle. Solang ich beide Arme gleichzeitig nutze, ist das kein größeres Problem, da sich die Energie akkumuliert. Bei einarmigen Techniken wird mir aber schmerzlich bewusst, dass rechts irgendwie öfter der Drive fehlt ... manchmale denke ich dann "das rechte Bein hängt nur dran" - auch das schnelle anspannen und entspannen funzt mit der rechten Hand nicht so wie mit der Linken.

      So, das war's erstmal wieder von mir zu diesem Thema. Sind wir hier die beiden einzigen Linkshänder??

      Alles Liebe,
      Ralph

      PS: Ein interessanter Test auf die Händigkeit ist auch, welche Seite man für das Schießen mit dem Gewehr verwendet - Linkshänder betätigen den Abzug mit der linken Hand - und zielen mit dem linken Auge. Ich war während meiner Lehrzeit als Sportschütze aktiv - da brauchte es spezielle symmetrische Gewehre - die "normalen" waren nur für Rechtshänder geeignet - und auch einen Handschuh für die rechte Hand (brauchte man bei den KK-Gewehren, ohne tat es höllisch weh). War schon eine spannende Zeit ... und einfach klasse, auf 50m Entfernung quaisi fast eine Fliege erschießen zu können.
      instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
        Hi Kiwi,

        die Frau dreht sich für mich rechts herum. Irgendwoher kenne ich diesen Test - hat damals auch mal gewechselt, vermutlich abhängig davon, ob ich eventuell doch grad die linke Gehirnhälft aktiviere.
        Kann leider nicht sagen, wie das zusammenhängt. Bei mir hat sich die Frau immer im Uhrzeigersinn gedreht. Egal ob noch in totaler Unwissenheit und die primären Aktionen über die linke Hirnhälfte geleitet, als auch Heute. Aber wenn ich mich konzentriere kann ich sie auch in die andere Richtung drehen lassen. Auch kann ich sehr exact feststellen, welche meiner Hirnhälften gerade aktiv an etwas arbeitet. Wobei die rechte natürlich immer zumindest den Weg zu Verfügung stellt.
        Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
        Was ich mich schon mal gefragt habe: Kann ein Schriftkundiger feststellen, dass zwei Schriftproben zu einer Person gehören, wenn diese einmal mit links und einmal mit recht geschrieben hat?
        Das weis ich leider nicht. Meine Schrift mit Links und mit Rechts ist deutlich unterschiedlich. Jedoch neige ich auf beiden Seiten zu den glechen Vereinfachungen der Buchstaben. Also durchaus möglich...

        Zitat von Ralph Beitrag anzeigen


        Meine Umerziehung ging wohl über die Händigkeit hinaus: Während ich als Kind anfangs sehr agil und auch verhaltensauffällig war, war ich als Erwachsener bis vor einigen Jahren dann das totale Gegenteil ... sehr akribisch, exakt, beinahe pedantisch ("Buchhaltermentalität"- psychische Konstitution Kalium-Carbonicum). Da wurde wohl eine Seite in mir total ruhig gestellt - immer wenn ich diese als Kind gelebt habe, bin ich irgendwo angeeckt ... also habe ich gelernt sie zu unterdrücken. So langsam beginne ich, diese Seite auch wieder anzunehmen ... die fühlende Seite (mit der Unterdrückung ging auch eine Unterdrückung der Gefühle einher, ich kam mir manchmal vor wie Mr. Spock)..
        Wenn du damit meinst, dass man selbst alles möglichst richtig machen will, ja. Habe ich selbst auch. Ich habe unterbewusst gemerkt, dass es mit der Rechten nicht so intuitiv exakt funktioniert wie bei den anderen. Deshalb habe ich viel Energie investiert es zu perfektionieren.
        Dadurch wurde ich in vielen Dingen besser als andere - primär aufgrund des investierten Willens.

        Aber ich habe gemerkt, dass ich nie eine Meisterschaft mit der rechten Hand erreichen werde.

        Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
        So, das war's erstmal wieder von mir zu diesem Thema. Sind wir hier die beiden einzigen Linkshänder??
        Achte mal auf die Smileys (;


        Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
        PS: Ein interessanter Test auf die Händigkeit ist auch, welche Seite man für das Schießen mit dem Gewehr verwendet - Linkshänder betätigen den Abzug mit der linken Hand - und zielen mit dem linken Auge. Ich war während meiner Lehrzeit als Sportschütze aktiv - da brauchte es spezielle symmetrische Gewehre - die "normalen" waren nur für Rechtshänder geeignet - und auch einen Handschuh für die rechte Hand (brauchte man bei den KK-Gewehren, ohne tat es höllisch weh). War schon eine spannende Zeit ... und einfach klasse, auf 50m Entfernung quaisi fast eine Fliege erschießen zu können.
        Möglich. Ich jedoch wurde so umerzogen, dass mich nie ein Aussenstehender je für einen Linkshänder gehalten hätte. Die einzige Bastion, welche mir nicht genommen werden konnte war meine Linksäugigkeit (; .
        Auch wurde mich ein absoluter Anpassungswille anerzogen. Ich hätte es selbst für mich lange nicht anders gewollt. Übelste Gehirnwäsche.
        Und ich habe mich weis Gott gewehrt.

        Kommentar


        • #5
          Seit Beginn dieses Threads habe ich meine Maus auf die linke Seite des Rechners umverlagert - zuerst zu Hause, seit einiger Zeit jetzt auch in der Arbeit - da habe ich mir bei der Gelegenheit gleich mal eine vertikale Maus (Evoluent) bestellt.

          Folgendes konnte ich seither beobachten:
          • der linke Arm und insb die linke Hand sind recht kühl, z.T. ist die Hand regelrecht kalt - ich führe dies auf Muskelverspannungen und daraus folgende Durchblutungsstörungen durch die ungewohnte Tätigkeit der linken Hand zurück (Gibt's eigentlich auch 'ne Maus mit integrierter Heizung?)
          • ich bin bei der Positionierung mit der linken Hand langsamer, exaktes Zielen fällt mir mit der vertikalen Maus schwerer, mit der "normalen" horizontalen Maus gibts dagegen keine größeren Probleme
          • die Kombination von Maus mit den Tastenkombinationen ctrl-[xcv] funktionieren nicht mehr, da ich für beides die linke Hand benötige; dafür habe ich die rechte Hand jetzt immer an den Kursor-Tasten ..
          • die Fehler-Rate beim 10-Finger-Blindschreiben hat zugenommen (gefühlt), ich vertausche öfter Buchstaben oder lasse welche weg

          Naja, soweit mal ein erster Erfahrungsbericht - mal sehen, wie es weiter geht.

          Alles Liebe,
          Ralph
          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

          Kommentar


          • #6
            Kenne leider nur Mäuse mit eingebauter Kühlung, für schwitzige Gamerhände.
            Mit einer vertikalen Maus hast du eine gute Wahl getroffen. Ist wesentlich natürlicher und entspannter als die üblichen Mäuse.

            Das Gehirn muss wirklich alles neu lernen. Ich habe teils immer noch das Problem, wenn ich mit links schreibe, dass die rechte Hand mit zuckt.
            Das ist lustigerweise nur so, wenn ich lateinische Buchstaben schreibe. Wenn ich aber Zeichen eines anderen Schriftsystems schreibe, oder Zeichne ist das nicht so.

            Eine Rückschulung auf Links ist, wie ich festgestellt habe, nahezu genauso zeitaufwändig und anstrengend, wie als würde man es das erste mal lernen.
            Bin selbst erst seit gut einem Jahr gelebter Linkshänder. Und endlich ich selbst.

            Kommentar


            • #7
              Hier mal ein Link zum Entwanderer, der wohl jüngst auch einige Erfahrungen mit der Umschulung auf die linke Hand gemacht hat:

              Rückschulung auf die linke Hand


              BTW: Gibt's Software (z.B. ein Browser-Plug-In), um beliebigen Text am Rechner (oder zumindest im Browser) zu spiegeln?

              Alles Liebe,
              Ralph
              instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
                Hier mal ein Link zum Entwanderer, der wohl jüngst auch einige Erfahrungen mit der Umschulung auf die linke Hand gemacht hat:

                Rückschulung auf die linke Hand


                BTW: Gibt's Software (z.B. ein Browser-Plug-In), um beliebigen Text am Rechner (oder zumindest im Browser) zu spiegeln?

                Alles Liebe,
                Ralph
                Hallo Ralph,

                geht doch nichts über Linkshändigkeit :D

                Spiegeln: neuere Grafiktreiber sollten das beherrschen. Zumindest mit Nvidia-Karten sollte es möglich sein. Ist halt deine komplette Anzeige gespiegelt. (Ich vermute du nutzt Windows)
                Ob das so alltagstauglich in der Handhabung ist, weiß ich nicht.

                Kommentar


                • #9
                  Das Programm Elchtest könnte noch interessant für dich sein: http://guggen-und-lachen.de.tl/Scherzprogramme.htm
                  Evtl. springt dein Virenscanner darauf an.

                  Kommentar


                  • #10
                    Was ich seit einiger Zeit habe und nie mehr missen möchte: Linkshändermauszeiger

                    Für aktuelles Windows:
                    http://ezio.deviantart.com/art/Vista...-hand-87342657
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Vista_Aero_cursors_Left_handed_by_ezio.jpg
Ansichten: 1
Größe: 17,0 KB
ID: 26860

                    Und für X11 unter Linux:
                    http://gnome-look.org/content/show.p...content=121197
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 121197-1.png
Ansichten: 1
Größe: 1,3 KB
ID: 26861

                    Kommentar


                    • #11
                      Vielen Dank - hab ich doch gleich eingespielt!

                      Könnte man nicht irgendwie auch den Scroll-Balken auf die linke Seite umziehen?

                      Seltsam - auf diese Idee komme ich jetzt grad erst durch die geänderten Zeiger ... was solche Kleinigkeiten alles bewirken ...

                      Alles Liebe,
                      Ralph
                      instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                      Kommentar


                      • #12
                        http://techfrage.de/question/3210/fi...r-linkshander/

                        Beim Firefox

                        Kommentar


                        • #13
                          Cool, geht auch beim Thunderbird.

                          Hab jetzt noch diese interessante Seite gefunden, nachdem ich das auch bei Office ändern möchte: http://forthelefthand.wordpress.com/

                          Alles Liebe,
                          Ralph
                          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                          Kommentar


                          • #14
                            militante Linkshänder sind mir sympathisch. (:

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
                              Seit Beginn dieses Threads habe ich meine Maus auf die linke Seite des Rechners umverlagert - zuerst zu Hause, seit einiger Zeit jetzt auch in der Arbeit - da habe ich mir bei der Gelegenheit gleich mal eine vertikale Maus (Evoluent) bestellt.

                              Folgendes konnte ich seither beobachten:
                              • der linke Arm und insb die linke Hand sind recht kühl, z.T. ist die Hand regelrecht kalt - ich führe dies auf Muskelverspannungen und daraus folgende Durchblutungsstörungen durch die ungewohnte Tätigkeit der linken Hand zurück (Gibt's eigentlich auch 'ne Maus mit integrierter Heizung?)
                              • ich bin bei der Positionierung mit der linken Hand langsamer, exaktes Zielen fällt mir mit der vertikalen Maus schwerer, mit der "normalen" horizontalen Maus gibts dagegen keine größeren Probleme
                              • die Kombination von Maus mit den Tastenkombinationen ctrl-[xcv] funktionieren nicht mehr, da ich für beides die linke Hand benötige; dafür habe ich die rechte Hand jetzt immer an den Kursor-Tasten ..
                              • die Fehler-Rate beim 10-Finger-Blindschreiben hat zugenommen (gefühlt), ich vertausche öfter Buchstaben oder lasse welche weg

                              Naja, soweit mal ein erster Erfahrungsbericht - mal sehen, wie es weiter geht.

                              Alles Liebe,
                              Ralph
                              Wie geht's dir mittlerweile mit der PC-Steuerung?

                              Was das wechseln der Hand von Maus auf Tastatur angeht, so mache ich das nicht mehr. Hat mich früher auch ends genervt.

                              Mein aktuelles Notebook hat einen Trackpoint (Den IBM erfunden hat und deshalb nur von Lenovo verbaut wird).
                              Viel genialer als eine Maus. Meine Hände sind immer auf der Tastatur. Steuerung voll schnell und intuitiv.

                              Es gibt dies auch noch teilweise in externen Tastaturen verbaut.
                              http://www.cyberport.de/lenovo-think...-620_1563.html
                              http://www.notebooksbilliger.de/note...tooth+keyboard

                              Ist im übrigen, vom schreiben her, die beste Tasta, die ich je hatte. Leider kein Numblock, was für ne externe Tasta madig ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X