Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eckhart Tolle

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eckhart Tolle

    Predigt über den Körper
    Dein Körper, den du als eine dichte physische Struktur wahrnimmst und der Krankheit, Alter und Tod unterworfen ist, ist nicht real und er ist nicht du. Er entspringt einer falschen Wahrnehmung deiner wesentlichen Wirklichkeit jenseits von Geburt und Tod, die von der Begrenztheit deines Verstandes abhängig ist. Der Verstand hat den Kontakt zum Sein verloren, und als Beweis seines illusorischen Glaubens an Trennung und um seinen Zustand von Angst zu rechtfertigen, hat er den Körper erschaffen. Wende dich aber nicht von deinem Körper ab, denn in diesem Symbol für Unbeständigkeit, Begrenzung und Tod, das du als illusorische Schöpfungdeines Verstandes wahrnimmst, ist die Herrlichkeit deiner wesentlichen und unsterblichen Wirklichkeit verborgen. Richte deine Aufmerksamkeit in deiner Suche nach der Wahrheit nicht irgendwo anders hin, denn sie ist nirgendwo anders zu finden als in deinem Körper. Kämpfe nicht gegen den Körper, denn indem du das tust, kämpfst du gegen deine eigene Wirklichkeit. Du bist dein Körper. Der Körper, den du sehen und berühren kannst, ist nur ein dünner Schleier einer Illusion. Darunter liegt der unsichtbare innere Körper, das Tor zum Sein, zum unmanifesten Leben. Durch den inneren Körper bist du untrennbar mit dem nicht manifesten Einen Leben verbunden - ohne Geburt, ohne Tod, ewig gegenwärtig. Durch den inneren Körper bist du für immer eins mit Gott.
    (aus: Jetzt! Die Kraft der Gegenwart)
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  • #2
    Wende dich aber nicht von deinem Körper ab, denn in diesem Symbol für Unbeständigkeit, Begrenzung und Tod, das du als illusorische Schöpfungdeines Verstandes wahrnimmst, ist die Herrlichkeit deiner wesentlichen und unsterblichen Wirklichkeit verborgen.
    Das hat mich auch an was erinnert was Paul Lowe mal gesagt hat. Da soll es in Afrika so einen Stamm geben die glauben dass man den Höhepunkt seiner körperlichen Leistungsfähigkeit erst mit 64 erlangt und bei dem Menschen dort ist es gemäß ihrem Glauben dann auch so.

    Der Verstand hat den Kontakt zum Sein verloren, und als Beweis seines illusorischen Glaubens an Trennung und um seinen Zustand von Angst zu rechtfertigen, hat er den Körper erschaffen.
    Kann jetzt sein dass ich das falsch verstanden habe und dass er das anders gemeint hat, aber das klingt schon etwas komisch.
    Ich denke wir haben die Erde und unseren Körper erschaffen um Erfahrungen auf dieser "physischen" Ebene zu machen. Eingesperrt und begrenzt durch einen physischen Körper kann man ja wieder ganz andere Erfahrungen machen. Zum Beispiel kann man die Erfahrung wie es sich anfühlt mit einem schnellen Sportwagen die Autobahn hoch und runter zu rasen nur auf dieser physischen Ebene machen.
    Als körperloses, geistiges Wesen ist man vielleicht pausenlos im Zustand von vollkommener Glückseligkeit, aber dann reizt es einen wohl doch mal zur Abwechslung eine Körperliche Erfahrung zu machen. Wahrscheinlich spürt man intuitiv was für ein Spaßpotenzial diese "physische" Dimension in sich trägt.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
      Kann jetzt sein dass ich das falsch verstanden habe und dass er das anders gemeint hat, aber das klingt schon etwas komisch.
      Wo genau existiert denn der Körper - wenn nicht in unserem Kopf? Alles, was wir wahrnehmen, nehmen wir durch den Filter unserer Sinnesorgane wahr. Woher wissen wir, dass unsere Körper realer sind als die, von denen wir träumen? Alles passiert in unserem Kopf ...

      Du schreibst ja grad selbst:
      Ich denke wir haben die Erde und unseren Körper erschaffen um Erfahrungen auf dieser "physischen" Ebene zu machen.
      Genau - DU DENKST. Was wäre denn ohne dieses Denken? Kannst Du sicher sein, dass dann irgend etwas wäre? Lies mal hier weiter: Radikaler Konstruktivismus – Wikipedia

      Alles Liebe,
      Ralph
      instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

      Kommentar

      Lädt...
      X