Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kann man zu viele Kohlenhydrate essen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann man zu viele Kohlenhydrate essen?

    Kann man zu viele Kohlenhydrate essen?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC00385.jpg
Ansichten: 1
Größe: 180,4 KB
ID: 28609 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC00388.jpg
Ansichten: 1
Größe: 203,5 KB
ID: 28610 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC00390.jpg
Ansichten: 1
Größe: 201,5 KB
ID: 28611

    Ist das ein Kochkost-Blog?

    Lange Rede kurzer Sinn: Es gibt keine gesundheitlich bedenkliche Menge bzgl. Glukoseverzehr!
    Da bin ich ja beruhigt.

    Ein einziges Mal ist es mir gelungen ohne Nikotinkaugummis das Rauchen einzustellen. Als ich vor - 3 oder 4 Jahren - am ersten Januar 80/10/10 umsetzte und mich mit Obst zugestopft habe.

    ... Mit Obst kann man durchaus andere Süchte ersetzen.
    schön wärs

    ..... weshalb ich bis heute eine 100%ige Rohkost nicht empfehle
    sie studiert ja Medizin und eine 100%ige Rohkost empfiehlt kein Arzt.

  • #2
    Bei 100%iger Rohkost hatte ich teilweise nur 25 g Eiweiß pro Tag verzehrt, was zu wenig war. Und ich hatte auch weit über 35% Fett verzehrt, weshalb ich bis heute eine 100%ige Rohkost nicht empfehle (abgesehen von Vitamin- und Mineralstoffdefiziten, die ebenfalls hinzu kommen).
    Nur weil man's selbst nicht in den Griff bekommt, empfiehlt man's natürlich auch keinem anderen ...

    Ich hab' jedenfalls kein Problem mit zu wenig Eiweiß ... eher mit zu wenig gutem (tierischem) Fett ...

    Und woher soll bei 100% Rohkost ein Vitamin- und Mineralstoffdefizit herkommen???

    und jetzt habe ich veganen Ziegenkäse
    *schenkelklopf*

    Oh Gott - oh Gott - oh Gott ... da kann man ja auch gleich zu Analogkäse greifen ... immer schön den Körper verarschen ...

    LG, Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3
      Zitat von coffee addict Beitrag anzeigen

      sie studiert ja Medizin und eine 100%ige Rohkost empfiehlt kein Arzt.
      Eugen Roth
      Was bringt den Doktor um sein Brot?
      a) die Gesundheit, b) der Tod.
      Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
      Uns zwischen beiden in der Schwebe.
      Wobei sie ja eigentlich den Menschen helfen will. So schreibt sie. Anders als die bisherigen Mediziner..


      Hab die mal ne Zeit lang gern gelesen, als ich angefangen hab.
      Aber eigentlich macht die nur inkonsequente pseudo Küchenrohkost mit teilweise wirklich viel Gekochtem.
      (So wie ich gerade Pseudorohkost praktiziere.)

      Kommentar


      • #4
        Mit der Aussage, man könne nicht zu viel Kohlenhydrate essen, ist niemandem gedient, siehe Metabolisches Syndrom - Pathophysiologie:

        Das metabolische Syndrom ist hauptsächlich ein Krankheitsbild der Industriestaaten und entwickelt sich aus einem westlichen Lebensstil, charakterisiert durch hyperkalorische Ernährung und einen Mangel an körperlicher Bewegung.
        Es braucht kein Fett, um zu verfetten ... siehe dazu auch Weizenwampe: Warum Weizen dick und krank macht.

        Aber auch Silke dreht sich nur im Kreis ... wie auch ihre Flucht zum Nikotin gut zeigt ...

        Es gibt so viele, die über Rohkost reden und schreiben - und so wenige, die sie tatsächlich praktizieren ...

        Alles Liebe,
        Ralph
        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

        Kommentar

        Lädt...
        X