Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Harnsäure durch Fruktose

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnsäure durch Fruktose

    Beim Umbau von Fructose wird ATP verbraucht und es bleibt AMP übrig. Das wird in erheblichem Maße nicht wieder regeneriert sondern entsorgt.
    Wie andere Moleküle, die aus Purinen gebaut werden, als Harnsäure.

  • #2
    Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
    Beim Umbau von Fructose wird ATP verbraucht und es bleibt AMP übrig. Das wird in erheblichem Maße nicht wieder regeneriert sondern entsorgt.
    Wie andere Moleküle, die aus Purinen gebaut werden, als Harnsäure.
    Kannst du das vielleicht ein bisschen ausführlicher erklären?
    Danke

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
      Kannst du das vielleicht ein bisschen ausführlicher erklären?
      Danke
      Werd noch ne Messung machen lassen.
      Dann schreib ich nen ausführlichen Beitrag dazu.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Kikwi
        Beim Umbau von Fructose wird ATP verbraucht und es bleibt AMP übrig. Das wird in erheblichem Maße nicht wieder regeneriert sondern entsorgt.
        Wie andere Moleküle, die aus Purinen gebaut werden, als Harnsäure.
        Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
        Kannst du das vielleicht ein bisschen ausführlicher erklären?
        Danke
        Helfen dir diese Links weiter?:
        Fruktose/Physiologie
        Der Abbau von ATP


        Kommentar


        • #5
          Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
          Helfen dir diese Links weiter?:
          Fruktose/Physiologie
          Der Abbau von ATP
          Ach das ist sehr lieb Susanne, ich habe mir das alles durchgelesen, im Wikipedia hatte ich bereits gelesen. Das ist alles so hochtrabend und ich muss bei mir den richtigen Moment erwischen... wenns dann 'Bing' macht.... dann habe ich es verstanden... bzw. kann es mir merken.
          Mal sehen was Kiwi dazu schreibt, vielleicht bringt sie es etwas verständlicher an die Frau.

          Kommentar


          • #6
            ... Das ist alles so hochtrabend und ich muss bei mir den richtigen Moment erwischen...
            Was genau verstehst du nicht? Vielleicht kann ich dir ja als diplomierte Biologin mit Schwerpunkt Biochmie weiterhelfen.


            Kommentar


            • #7
              Möchte nur ganz kurz meine Harnsäurewerte im Zusammenhang mit der die Tage zuvor verzehrten Fructose vorstellen.
              Alle Messungen wurden am Morgen des angegebenen Tages nüchtern durchgeführt.

              Ich vermute einen Zusammenhang. Muss aber nicht sein.



              Messung 9.7.2014
              Harnsäure: 10,63 mg/dl

              Verzehrte Fructose und Saccharose:
              8.7.2014: F 0 g, S 0 g;
              7.7.2014: F 91 g, S 142 g;
              6.7.2014: F 73 g, S 137 g;
              5.7.2014: F 70 g, S 207 g;



              Messung 31.7.2014
              Harnsäure: 6,18 mg/dl

              Verzehrte Fructose und Saccharose:
              30.7.2014: F 0 g, S 0 g;
              29.7.2014: F 42 g, S 114 g;
              28.7.2014: F 0 g, S 0 g;
              27.7.2014: F 35 g, S 7 g;



              Dass ich vor der ersten Messung viel Zucker gegessen habe lag damals daran, dass ich viele Früchte Zuhause hatte, welche allesamt essreif wurden, und innerhalb kurzer Zeit verzehrt werden mussten.

              Kommentar


              • #8
                Es gibt hier auch eine Tabellen-Funktionalität - würde die Lesbarkeit ev. noch erhöhen.

                Alles Liebe,
                Ralph
                instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
                  Es gibt hier auch eine Tabellen-Funktionalität - würde die Lesbarkeit ev. noch erhöhen.

                  Alles Liebe,
                  Ralph

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X