Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ebola - Auch Rohköstler sind gefährdet!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ebola - Auch Rohköstler sind gefährdet!!

    Mit Schrecken musste ich feststellen, dass Rohköstler wahrscheinlich nicht immun gegen Ebola sind.

    Ausbrüche der tödlichen Krankheit Ebola in Afrika gingen in den vergangenen Jahren immer wieder einher mit dem Sterben von Schimpansen und Gorillas in den benachbarten Wäldern. Heftig umstritten war, ob es sich dabei nur um isolierte Ereignisse gehandelt hat oder um Anzeichen eines Massensterbens unter den Affen. Jetzt hat ein internationals Forscherteam aus Deutschland, Spanien und Schweden diese Debatte durch neue Befunde beendet, die überzeugend belegen, dass Ebola in einem einzigen Schutzgebiet allein in kurzer Zeit über 5.000 Gorillas getötet hat. Die Studie lässt allerdings auch hoffen, denn mit einer gezielten Impfkampagne könnten die verheerenden Folgen von Ebola auf frei lebende Gorillas und Schimpansen klar eingegrenzt werden (Science, 8. Dezember 2006).
    http://www.mpg.de/517072/pressemitteilung20061206

  • #2
    Ähm. Warum um alles in der Welt SOLLTEN sie?????

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
      Mit Schrecken musste ich feststellen, dass Rohköstler wahrscheinlich nicht immun gegen Ebola sind.
      Hhmmh! , wenn das so ist dann storniere ich meinen Sierra Leone-Urlaub.
      Dann reise ich wahrscheinlich nach Gaza-Stadt oder nach Homs.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von GesunderGeist Beitrag anzeigen
        Ähm. Warum um alles in der Welt SOLLTEN sie?????

        Warum sollten sie nicht? q;

        Eine biochemische Antwort habe ich natürlich nicht.
        Jedoch hatte ich bisher keine Erkältung mehr oder sonst etwas Krankheitsähnliches.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
          Hhmmh! , wenn das so ist dann storniere ich meinen Sierra Leone-Urlaub.
          Soweit musst du gar ned. Das nächste Ebola ist von dir aus schon in Hamburg.
          Evtl kommts uns ja besuchen..

          Kommentar


          • #6
            das gehört eigentlich in die Rubrik "blöd gelaufen" (Erreger):

            50 bis 90 % der Erkrankten sterben daran. Diese hohe Letalität deutet wie beim Marburg-Virus darauf hin, dass das Ebolavirus nicht an den Menschen angepasst ist, denn für den langfristigen Erhalt einer Virus-Population ist es unvorteilhaft, den Endwirt zu töten, da hierdurch zugleich der Lebens- und Vermehrungsraum dieser Viren verloren geht und die Viren zu keinem weiteren Vermehrungszyklus fähig sind.
            Also sollten wir vielleicht daran arbeiten, das Ebola-Virus an den Menschen anzupassen ...

            Alles Liebe,
            Ralph
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
              das gehört eigentlich in die Rubrik "blöd gelaufen" (Erreger):



              Also sollten wir vielleicht daran arbeiten, das Ebola-Virus an den Menschen anzupassen ...

              Alles Liebe,
              Ralph
              Die gesamte Menschheit infizieren, uns aus den Überlebenden eine neue Menschheit erschaffen, welche mit Ebola in Harmonie und Eintracht lebt?

              Ich mag deine Art zu denken.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
                Die gesamte Menschheit infizieren, uns aus den Überlebenden eine neue Menschheit erschaffen, welche mit Ebola in Harmonie und Eintracht lebt?
                Naja, ist das nicht eher der umgekehrte Weg - das Anpassen des Menschen an den Virus? Ist natürlich auch ein Weg ... war das nicht so mit der Pest ... 2/3 der Menschheit ist draufgegangen, mit dem verbleibenden Rest konnte dann eine Art Neuanfang beginnen ...

                Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
                Ich mag deine Art zu denken.
                ... oder das, was Du daraus machst ...

                Alles Liebe,
                Ralplh
                instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                Kommentar


                • #9
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ebola _.jpg
Ansichten: 1
Größe: 151,5 KB
ID: 27657

                  Seit gestern läuft der neue "Planet der Affen"-Film.
                  Zehn Jahre sind vergangen, seit das freigesetzte Virus den Großteil der Menschheit ausgerottet hat. Der übrig gebliebene Rest haust in Ruinen der ehemaligen Zivilisation und lebt ein zurückgezogenes Leben im Untergrund.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Planet+der+Affen+Prevolution+Poster02.jpg
Ansichten: 1
Größe: 179,6 KB
ID: 27658


                  Den werde ich mir auf jeden Fall ansehen. Schon der vorherige Film (Planet der Affen Prevolution) habe ich genial gefunden. Ist bestimmt nicht zum Nachteil für den Planeten wenn die Menschheit auf ein Minimum dezimiert wird.



                  Ich war gestern im Zoo und war lange vor dem Schimpansen-Gehege gestanden. Die machen wirklich einen sehr intelligenten Eindruck. Ist klar dass denen irgendwann der Kragen platzt.

                  Die globale Pandemie mündete in einen weltweiten Krieg der Menschen gegeneinander mit dem einhergehenden Zusammenbruch ihrer Infrastrukturen. Die intelligenten Affen haben in der Zwischenzeit weitgehend unbeachtet von den Menschen ihre eigene Zivilisation aufgebaut. Die Menschen haben sich nach dem jahrelangen Krieg in den Ruinen von San Francisco wieder ein Leben aufgebaut, fürchten aber die Affen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hatte heute morgen den Traum, dass ich mit vier jungen Frauen ins Kino gehe.
                    Da kamen wir aber leider zu spät und es waren schon alle Karten weg.

                    Ich sollte mich also beeilen mit der Reservierung. (:

                    Kommentar


                    • #11
                      Einige Westafrikaner beißen noch überzeugt in das getrocknete Affenfleisch.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: bushmeat.jpg
Ansichten: 1
Größe: 94,2 KB
ID: 27699 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: affenfleisch.jpg
Ansichten: 1
Größe: 77,4 KB
ID: 27700

                      http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitr...-in-Westafrika

                      Kommentar


                      • #12
                        Im Abspann von dem Film "Planet der Affen - Prevolution" sieht man schön wie sich das Virus schnell über die ganze Welt ausbreitet.



                        In der Zeitung war vor ein paar Tagen das Bild hier. Wahrscheinlich wird so ein Szenario nicht passieren, aber völlig ausgeschlossen ist es für die Zukunft auch wieder nicht.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ebola ausbreitung.jpg
Ansichten: 1
Größe: 294,8 KB
ID: 27701

                        Kommentar


                        • #13
                          Die 9 schlimmsten Seuchen der Welt:

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: seuchen.jpg
Ansichten: 1
Größe: 215,3 KB
ID: 27762

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
                            Die 9 schlimmsten Seuchen der Welt:

                            [ATTACH=CONFIG]2257[/ATTACH]
                            Naja - vielleicht sollte man diese Zahlen mal relativ zur jeweilgen Population sehen (dann stünde die Pest ganz oben) ... je mehr Menschen es gibt, um so mehr können nun mal auch dahingerafft werden (auch ohne dass die Spezie Mensch vom Aussterben bedroht wäre).

                            Nachdem die Weltbevölkerung trotz dieser Seuchen ständig weiter wächst, mache ich mir da erstmal keine Sorgen.

                            Ohne diese Seuchen wäre die Menschheit an sich vermutlich noch einen Schritt näher am Abgrund ...

                            Vielleicht sollte man die Überschrift dieser Liste ändern in - Die Seuchen mit den meisten toten Menschen ... statt durch das Wort "schlimm" schon wieder eine Wertung reinzubringen. Für den einzelnen mag es vielleicht schlimm gewesen sein - für die Menschheit als solches sicher nicht.

                            Alles Liebe,
                            Ralph

                            PS: Bei Aids wäre ich mir bei dieser Zahl eher unsicher - wenn man bedenkt was heutzutage alles unter diesem Begriff subsummiert wird.

                            [admin-edit: fixed typo]
                            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                            Kommentar


                            • #15
                              Ebola - Tödlicher Supererreger aus dem Labor?

                              Wissenschaftler, die schon glaubten, dass Ebola im Mai verschwunden sein wird, sind sich ziemlich sicher, dass Ebola in den Industrienationen keine Chancen haben wird. Das Virus könne sich hier nicht halten und auch nicht verbreiten.

                              Denn schliesslich leben wir hier ganz anders als die Menschen in Afrika. Deren Kultur und Lebensweise sind am ganzen Übel nämlich schuld. Sie essen Affen und Flughunde. Sie glauben an Flüche und Heiler. Sie pflegen eigenhändig ihre erkrankten Angehörigen und wollen diese auch noch selbst bestatten, wenn sie versterben.
                              Im modernen Westen aber kennt niemand einen Affen und schon gar nicht einen Flughund. Man glaubt brav an den Segen durch Krankenhäuser und die Schulmedizin – MRSA hin oder her. Und Krankenpflege sowie Bestattungen – so weiss man bei uns – gehören strikt in die Hände von Fachleuten.
                              Und genau diese Sichtweise will man jetzt den Afrikanern nahe bringen. Denn nur das könne sie vor der drohenden Ausrottung durch Ebola schützen.
                              Die FDA (US-amerikanische Behörde für Arzneimittelzulassung) hatte bezüglich der Sicherheit von TKM Ebola offensichtlich Bedenken, daraufhin die weitere experimentelle Anwendung am Menschen untersagt und erst einmal nähere Daten gefordert.
                              Eine Ebola Epidemie aber, die nun auch noch länderübergreifend einen ganzen Kontinent oder womöglich gar die USA selbst und Europa bedroht, stellt eine Ausnahmesituation dar, die der Gesetzeslage zufolge auch Ausnahmeregelungen vorsieht.

                              Das bedeutet, es dürfen jetzt plötzlich auch Medikamente eingesetzt werden, für die es unter normalen Umständen noch lange keine Zulassung gegeben hätte. TKM Ebola und andere antivirale Medikamente ohne Zulassung können also ganz offiziell in Afrika an angebliche Ebola-Patienten verabreicht werden, die sicher nicht wissen, dass sie gerade als Versuchskaninchen in einer ersten Anti-Ebola-Studie herhalten müssen.
                              Firmen wie Tekmira gelangen auf diese Weise an jene noch fehlenden Daten für eine mögliche künftige Zulassung. Daten, die die Konzerne auf moralisch korrektem Wege in dieser kurzen Zeitspanne nie im Leben hätte besorgen können.
                              Wen wundert da noch, dass quasi über Nacht die Tekmira Aktienkurse schwindelerregende Höhen erreichten und die Investoren jubeln…?
                              Es lohnt sich die Lektüre des ganzen Artikels.

                              Alles Liebe,
                              Ralph
                              instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X