Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gelenkschmerzen/Knacken trotz gesunder Rohkost?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gelenkschmerzen/Knacken trotz gesunder Rohkost?

    Wer sehr viel Obst/Trockenfrüchte verzehrt, sowie auch rohes Fleisch/Fisch, kann mitunter unter Schmerzen leiden.


    Die für den Zustand verantwortlich Substanz ist Harnsäure, die normalerweise durch unsere Nieren ausgestoßen wird, über den Urin.Aber wenn es zu viel Harnsäure im Blut, es nicht richtig zu lösen und bildet große unlösliche Kristalle, die aufbauen, in unseren Gelenken. Das erklärt die schmerzhafte Schwellungen. Hohe Konzentrationen von Harnsäure auch Adipositas, Diabetes und Erkrankungen des Herzens, der Leber und der Nieren verbunden.
    Die meisten anderen Säugetiere haben nicht dieses Problem. In ihrem Körper, ein Enzym namens Uricase wandelt Harnsäure in andere Stoffe, die leichter ausgeschieden werden können.
    http://phenomena.nationalgeographic....ease-of-kings/


    Meine Frage an das Abenteuer Rohkost Team hier:

    Hatte der Mensch das Enzym Uricase eigentlich früher gehabt?
    lg, Morgana

  • #2
    Zu hohe Proteinenmengen, also über den Bedarf in Kombi mit zu wenig Fett und Kohlenhydrate ist immer problematisch, da der Körper dann seine Energie aus Proteinen gewinnen muss. Deshalb basieren Diäten ja fast immer auf Eiweiß und Gemüse. Die Magersüchtler dürften hier bescheid wissen!

    Trotzdem sollte man nicht meinen, dass man seine Proteinmenge irgendwo künstlich beschränken sollte. Deshalb isst man eben so viel Protein, wie man Lust hat. Das kann von Mensch zu Mensch und von Situation zu Situation variieren.

    Alles liebe und sonnigen Gruß vom Regenbogenrattenfischleberölfan!

    Kommentar


    • #3
      Uricase - das Enzym, das dem Menschen im Laufe der Evolution (???) abhanden gekommen ist.


      Die meisten Säugetierarten kennen keine Probleme mit erhöhten Harnsäurewerten. Sie verfügen über das Enzym "Uricase", das die über die Nieren schwer auszuscheidende Harnsäure weiter zu Allantoin abbaut. Das Allantoin ist gut löslich und wird problemlos ausgeschieden. Warum den Menschen (sowie einigen Menschenaffen, Vögeln und einigen Reptilien) im Laufe der Evolution die Fähigkeit zur Herstellung von Uricase abhanden gekommen ist, ist nicht sicher geklärt. Möglicherweise hat die Harnsäure auch positive Eigenschaften (z. B. ähnlich wie Vitamin C als Antioxidans), so dass der Wegfall der Fähigkeit zur Umwandlung von Harnsäure in Allatoin auch sein Gutes hätte.
      Normaler Abbauprozess von Purinen im menschlichen Körper



      http://gichtinfo.de/medikamente-bei-gicht/harnsaeuresenkende-medikamente-bei-gicht/harnsaurewert-senken-mit-uricase.html

      Ich frage mich, ob der Mensch das Enzym Uricase früher mal hatte, lieber rattenfischleberölfan!
      In meiner Wandmakerzeit hatte ich solche massiven Gelenkschmerzen und Nackensteife, dass ich einige Paracetamols nehmen musste, um irgendwie durch den Tag zu kommen! Ich blieb bei der Obstkost, weil ich an die Entgiftungstheorie glaubte und meinte, ich müsse mich nun "entschlacken".
      Aber, so wie es schien, waren es nur Harnsäurekristalle die mich piesackten!
      Gicht hatte ich nicht, aber richtig schlimme Schmerzen des öfteren.

      Wenn ich nun das Enzym Uricase gehabt hätte ( noch?) hätte ich so viel Obst futtern können, wie ich wollte (vielleicht).

      Diäten mit hohem Eiweißanteil /wenig Fett, kenne ich nicht. Nur viel Fett & empfohlene Eiweißrationen (Low Carb),lg Morgana

      Kommentar


      • #4
        Das ist eine Vermutung deinerseits, dass es die Harnsäure war. in der Realität ist jeder unterschiedlich anfällig und es kommt insgesamt auf den Gesundheitszustand an. Dir könnte auch einfach B12 gefehlt haben, ist auch wichtig für die Knochen und Nerven, die ja teils auch für Nackenschmerzen verantwortlich sein können. Wobei...mit Obstrohkost fehlt einfach so viel, das kann echt alles gewesen sein.

        Das ist aber schon geil:
        Obstrohkost und Paracetamol, haha. Einfach nur zu komisch, wenn man bedenkt, dass Paracetamol auch erst entgiftet werden muss. Ist ähnlich komisch wie Instincto und Nahrungsergänzungsmittel (oder riechen die da etwa dran?).

        Kommentar


        • #5
          Das ist eine Vermutung deinerseits, dass es die Harnsäure war.
          In der Tat, oh man...ich kann mir deinen Namen nicht merken, Vitamin B12 Mangel?
          Ich war früher sowas von bescheuert, dass ich dachte (nachdem ich Wandmaker´s Schinken las):wenn ich nun alles roh esse, wird alles gut!
          Es war völlig ungewohnt, dann die ersten Male einkaufen zu gehen, plötzlich war ich nur noch in der Obst & Gemüseabteilung und beim Studentenfutter ( bio ).
          Am liebsten mochte ich Gurken aus Holland & Weintrauben aus Spanien .
          Nee, ich habe mir einfach alles in den Einkaufswagen gehauen, was mir zusagte. Gerochen habe ich nie am Obst, mir war nur das Aussehen wichtig, dieser Wachs auf den Äpfeln hat ja auch was.
          Natürlich kann es auch sein, dass diese 811 Ernährung ( 80% Kohlenhydrate, 10 % Fett -meist von Avocados aus Brasilien oder sonst woher und irgendwelche 10 % Eiweiß aus Nüssen ( wo ich dachte die wären roh )
          mich einfach nur übersäuerte.
          Wie hätte ich denn ahnen können, dass Supermarkt-Rohkost ungesund ist und unreif geerntet wird ( wo dann Mineralien fehlen, was die folgende Übersäuerung begünstigt)...
          Das Obst spricht einen doch optisch an! Auch wie nett es beleuchtet wird ist doch nett!

          B12 gefehlt haben
          Ja, das wurde beim einen Krankenhausaufenthalt tatsächlich vermutet.

          Obstrohkost und Paracetamol
          In der Not hat man keine Wahl, wer kann sich Schmerzen schon erlauben.

          Kommentar


          • #6
            Ja, manchmal schmeckt nicht bio in der Tat besser.

            Man kann schon relativ viel Kohlenhydrate essen. Dafür ist aber Stärke viel besser geeignet, da es nur Glucose liefert und zudem Mineralstoffe und B-Vitamine in bedeutsamen Mengen enthält (wenn Vollkorn!). So schlecht ist die Lebensmittelpyramide auch nicht, hehe.

            In Äthopien oder wo das war, da graben die so eine Wurzel eines Baumes aus, zerkleinern die und Entfernen die Fasern, soweit ich noch weiß. Auf jeden fall lassen die das dann in dem Erdloch für eine längere Zeit fermentieren. Dann nehmen die das stärkehaltige Gemisch da raus und braten es an usw. Früchte werden eigentlich fast nirgends in riesigen Mengen verzehrt, außer eben in Deutschland bei den Rohköstlern :-D

            Kommentar


            • #7
              Nahrungsergänzungsmittel und Instinkto funktioniert manchmal. Wie ich noch zusammen mit meinen Eltern gewohnt habe, hatte mein Vater so eine Phase mit Dr. Raths Vitaminen. Und als ich mal krank war hat er mir da was angeboten, und das war Vitamin C mit noch anderen Sachen drin. Das hat so lecker gerochen. Bin dann draufgekommen, es war das Lysin.

              Kommentar


              • #8
                Nahrungsergänzungsmittel und Instincto? Das ist ja lustig! :-D

                Warum dann nicht Instincto mit gekochtem? Das wäre doch mal was! Ich kann auch am Reis riechen oder am Schweinebraten!

                Dr. Rath ist übrigens ein Quacksalber und Hochdosen Vitamin C können durch die Umwandlung zur Oxalsäure zu Nierensteinen führen!

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe damals dem Zertifikat bio voll und ganz vertraut! Eine Frau verrät ihr Alter nicht gerne-verzeih´, aber ich fing mit der Rohkost an, nachdem die erste Auflage von Wandmaker erschien.

                  Wer in seine Fänge gerät ( ich war früher sehr naiv Autoren gegenüber), beginnt nicht selten ohne viel darüber nachzudenken, mit der Obstkost.
                  Man ist so dermaßen uninformiert, dass es nur schief gehen kann!
                  Das verarbeite ich (u.a.) in diesem Thread in der Hoffnung, dass es da Draußen Welche lesen, damit das alles, was mir dann passierte ( Bulimie z.B.,Candida -Ausbreitung (auch im Blut nachgewiesen worden!!!), Fettmangel mit Herz& Kreislaufbeschwerden, gravierender Eiweißmangel, Schmerzen in den Gelenken-die nicht von der Entgiftung kamen ( Übersäuerung/Harnsäure ) ,Bindegewebeschwäche, weiche Fingernägel, graue Haare Strähnchenweise, B12Mangel &&&) erspart bleibt.


                  Von Stärke und Fermentieren halte ich nichts.

                  Kommentar


                  • #10
                    Nahrungsergänzungsmittel und Instincto? Das ist ja lustig! :-D
                    Finde ich gar nicht so abwegig und lustig schon mal gar nicht du Kasperl . Der Instinkt ging in die Richtung Lysin, klasse.

                    Kommentar


                    • #11
                      Instincto mit Gekochtem ist nicht allzugut möglich. Wenn es halbwegs sortenrein im Topf liegt, ja. Aber spätestens bei der Verzehrmenge fehlen dann halt Sperren.
                      Und ja, Überdosis ist immer zuviel, egal von was. Auch von Vitamin C. Aber das ist ja hier wohl kein Diskussionsthema. Zuviel = Zuviel

                      Dass man aber in bestimmten Zuständen von was eine hohe (höher als normaler Weise) Dosis ganz gut brauchen kann, ist aber jetzt nicht grundsätzlich Quacksalberei. Man darf sich halt nicht nach Verschreibungsmengen richten, sondern sollte eben auch auf den Instinkt horchen.

                      @ Morgana: Begonnen nach der ersten Ausgabe von Wandmakers Buch?? Du musst ja ur alt sein!

                      Kommentar


                      • #12
                        @ Y.S

                        Du A"""" mit Ohren!!!
                        Nee, 1991 begann ich mit Rohkost, der Typ im Video meinte, es gab das Buch wohl schon vorher, davon weiß ich jedoch nix.

                        Was das "Alter" betrifft, können wir beiden Süßen uns wohl die Hände reichen, gelle?
                        Ansonsten kann ich den Frauen da draußen nur sagen: Man ist so alt, wie man sich fühlt.
                        Blondie z.B.ist immer noch meeeega sexy,oder jetzt erst recht.


                        Gesundheitlich muss ich sagen:
                        Heute fühle ich mich besser, als damals mit 19 Jahren und das nur, weil ich einiges an Lebensmitteln weg ließ, wie z.B.:
                        Getreide
                        Milch
                        Zucker
                        Raffinierte Fette
                        Unmengen an Obst
                        Stärkehaltiges Gemüse
                        Zuviel Salz
                        Erhitztes Fleisch
                        Nüsse


                        Ob 100% Rohkost von großer Wichtigkeit sind im Leben, würde ich heute nicht mehr behaupten wollen.
                        Vorhandene Enzyme sind mEn von zentraler Bedeutung, um gesund und fit zu sein, sowie genug Bewegu
                        ng(Sport).


                        Auch von Vitamin C. Aber das ist ja hier wohl kein Diskussionsthema. Zuviel = Zuviel
                        Ja, im dritten Buch von Wandmaker, was ich auch in nu verschlang, empfahl er Vitamin C als Ergänzung.
                        Ich kam nicht mehr vom Klo runter, zumindest eine ganze Weile nicht, lg Morgana

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X