Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kommentare zu Markus 'Zitrusfasten' - Thema

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kommentare zu Markus 'Zitrusfasten' - Thema

    .
    [Edit durch Markus] Hier kann jeder auf das Zitrusfasten-Thema kommentieren der möchte [/Edit durch Markus]




    Hi Markus,

    willkommen zurück im Kreise der Rohköstler.

    Hier mal kurz meine Erfahrungen mit Zitrusfrüchten: Ich hatte anfangs einen imensen Drive darauf, insb. auf Grapefruit. Darüber hinaus auch auf Ananas - fünf große Grapefruit und eine Ananas in einer Mahlzeit waren keine Seltenheit. Zwischenzeitlich hat mein Bedarf an den Zitrusfrüchten deutlich abgenommen ... ab und an passen sie mal, aber Grapefruit auch dann nicht mehr in diesen Mengen. Am ehesten geht Ananas immer mal wieder. Meine Erklärung diesbezüglich: Die Zitrusfrüchte entgiften bestimmte Dinge sehr stark (welche weiß ich nicht), und da ich wohl einiges von diesen Kochkoststoffen noch gebunktert hatte, die mein Körper nun loswerden wollte, hatte er entsprechenden Bedarf an diesen Früchten. Das Gros dieser Gifte scheint nun raus zu sein - oder jedenfalls ist die diesbezügliche Entgiftung grad nicht mehr an oberster Stelle für meinen Körper - daher hat der Bedarf entsprechend nachgelassen.

    Einher mit dieser extensiven Zitrusfrucht-Phase gingen nach meiner Erinnerung insb. zwei Dinge:

    1. zunehmendes Frieren
    2. zunehmendes Ziehen in den Zähnen

    Insofern könnte ich mir vorstellen, dass ein Pendeln zwischen Kochkost (Vergiftung) und Rohkost (Entgiftung) mit der Dauer doch zu Problemen führt, denn mit der Entgiftung scheidet der Körper ja auch vermehrt Mineralstoffe aus ... ich bin jedenfalls nicht scharf, diese Entgiftungsphase nochmals durchzumachen.

    Hier noch ein paar Tipps:
    • Grünzeug ist auf jeden Fall 'ne gute Idee - wundere mich, dass Du das heute noch verschmäht hast
    • probier' mal Ananas, bei mir hat die nach den Zitrusfrüchten häufig noch gut dazu gepasst
    • teste regelmäßig mit dem Instinkt (Geruch), ob die Zitrusfrüchte immer noch attraktiv sind: So eine Entscheidung, jetzt für X Tage irgendwas zu essen, nur weil es heut gut passt, ist mit instinktiver Ernährung nicht wirklich vereinbar ... woher soll ich wissen, für wie lange tatsächlich Bedarf für ein bestimmtes Lebensmittel besteht ... und etwas über den Bedarf hinaus zu verzehren (also die Sperre zu ignorieren) kann schnell nach hinten losgehen

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  • #2
    Danke Ralph.

    Ich bin kaum draußen derzeit, also ist es mit der Kälte nicht so schlimm.

    Ananas könnte ich mir jetzt auch noch gut vorstellen, doch ich mag es gerade nicht verkomplizieren.

    So ein einfacher Anfang ist bei mir grad am besten denke ich. Sobald ich keine Orangen mehr sehen kann, wandle ich es ab.

    Am 18.1. bin ich bei einer Geburtstagsfeier eingeladen. Da werde ich wahrscheinlich einen gemischten Salat oder dergleichen essen...

    Ich bin raus für heute - bin aus irgendwelchen Gründen schon ziemlich müde.
    Gute Nacht und bis bald wieder
    Markus

    Kommentar

    Lädt...
    X