Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rohkosterfahrung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rohkosterfahrung

    Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Ralph mit seinen lächerlichen 1,5 Jahren Rohkosterfahrung.
    Zitat von Morgan le Fay Beitrag anzeigen
    1,5 Jahre? Oh, das wusste ich nicht. Das ist aber nicht sonderlich lange.
    Hallo Morgana, Markus,

    wie viel Erfahrung mit 100% Rohkost habt Ihr denn eigentlich? Ich meine eine durchgehende Periode mit ausschließlich Rohkost - ohne jegliche Rückfälle ... was war die längste Zeit, die Ihr durchgehalten habt? Und was hat dann zum Rückfall geführt?

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  • #2
    Ralph, allein schon wie du die Frage stellst, habe ich 0 Bock, darauf zu antworten.

    Ich sehe es eben nicht als Rückfall so wie du es siehst.

    Also schönen Abend noch - hab keine Lust mehr, immer wieder alles von vorne abzuleiern - hab grad anderes zu tun.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Markus Beitrag anzeigen
      Ralph, allein schon wie du die Frage stellst, habe ich 0 Bock, darauf zu antworten.

      Ich sehe es eben nicht als Rückfall so wie du es siehst.

      Also schönen Abend noch - hab keine Lust mehr, immer wieder alles von vorne abzuleiern - hab grad anderes zu tun.

      Hi Markus,

      ich danke Dir für Deine Antwort. Als was siehst Du es denn? Als bewusste Entscheidung gegen die Rohkost? Aber aus welchem Grund? Überlastung? Mängel? Sucht? Gesellschaftliche Zwänge?

      Und wie lang war nun Deine längste Periode 100%iger Rohkost bis zu dem Zeitpunkt, als Du Dich entschieden hast, diese Periode zu beenden?

      Wie lang ist also Deine 100%-Rohkosterfahrung - verglichen mit Ralphs lächerlichen 1,5 Jahren 100%-Rohkosterfahrung?

      Alles Liebe,
      Ralph
      instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

      Kommentar


      • #4
        Ralph,

        ich mag dir daraufhin jetzt nicht mehr antworten.

        Akzeptiere es einfach mal, wenn man dir sagt, dass man jetzt was anderes machen möchte. Angelika hattest du auch schon bis zur Weißglut gepiesackt. Weißt du, es nervt einfach irgendwann mal.

        Gute Nacht.

        Markus

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Markus Beitrag anzeigen
          Ralph,

          ich mag dir daraufhin jetzt nicht mehr antworten.

          Akzeptiere es einfach mal, wenn man dir sagt, dass man jetzt was anderes machen möchte. Angelika hattest du auch schon bis zur Weißglut gepiesackt. Weißt du, es nervt einfach irgendwann mal.

          Gute Nacht.

          Markus
          Hi Markus,

          vielen Dank für Deine Antwort.

          An welcher Stelle akzeptiere ich denn nicht, dass man jetzt etwas anderes machen möchte? Bitte zitiere mich diesbezüglich, so dass ich weiß, wovon Du sprichst und ich die Möglichkeit habe, dies - so es zutrifft - zu relativieren.

          Dass es diesen Thread gibt, wurde durch Deine Behauptung/Bewertung ausgelöst, Ralphs 1.5 Jahre 100%ige Rohkost-Erfahrung seien lächerlich. Da ist es dann für mich (und vermutlich auch für andere Leser) schon interessant zu erfahren, auf welchen Zeitraum 100%iger Rohkost-Erfahrung Du zurückschauen kannst.

          Aber vielleicht war es ja auch nur ein Überreaktion, weil Du den Eindruck hattest, ich würde nicht akzeptieren, das dass Du jetzt etwas anderes machen möchtest? Vielleicht war es also gar nicht so gemeint, sondern Du fühltest Dich in die Ecke gedrängt und meintest, Dich verteidigen btw. zum Gegenangriff übergehen zu müssen. Dann lass mich das bitte wissen.

          Ich überlege mir im allgemeinen vorher, was ich schreibe. Und wenn ich doch mal in den Behauptungszustand rutsche, und mich jemand darauf aufmerksam macht, dann danke ich ihm und relativiere meine Behauptung. Aber es ist natürlich auch möglich, erst etwas zu behaupten, und dann bei Rückfragen lapidar zu Antworten, dass man jetzt keine Lust mehr hat / Null Bock hat / Wichtigeres zu tun hat etc.

          Wenn Du schreibst "es nervt", dann meinst Du sicher "ich fühle mich genervt". Allerdings bin ich noch nicht sicher, was dieses Gefühl bei Dir auslöst? Passiert das, wenn ich eine Behauptung von Dir hinterfrage? Ärgerst Du Dich, wenn ich mich nach Deiner 100%igen Rohkost-Erfahrung erkundige, weil Du gern Deine Ruhe haben möchtest?

          Alles Liebe,
          Ralph
          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

          Kommentar


          • #6
            Hi Ralph, wäre vielleicht eher ein Text für ne PN
            Allerdings fand ich es von Markus auch ein bischen unfair, deine Darstellung mit seinem Angriff abzuwürgen ohne wirklich was zu entgegnen.

            Kommentar


            • #7
              Hi Constantino,

              diese Dinge schauen erst mal danach aus, als ob sie individueller Natur sind. Sind sie letztlich aber nicht - sie sind menschlicher Natur. Es geht hier nicht um mich und/oder Markus (jedenfalls mir nicht - dass ich als Persönlichkeit eine Illusion bin, habe ich schon realisiert) - es geht um menschliche Verhaltensweisen.

              Ich schrieb zum Thema (Kombination aus Cashews und Zitrusfrüchten), ohne Markus überhaupt zu erwähnen:
              Zitat von Ralph
              Das hört sich nach "Ich weiß nicht, was ich will - aber das mit Bestimmtheit." an. Nicht, dass ich das nicht kennen würde ... grad in der Anfangszeit hatte ich das häufig ... aber ich bin dennoch bei der instinktiven Ernährung geblieben, und diese Anfangsprobleme haben sich gegeben.

              Natürlich kann man sich dann jeweils auch entscheiden, mal wieder irgendwelche Ausnahmen zu machen ... so kann man sicherstellen, dass die Probleme regelmaßig wiederkehren (Endlosspirale), und dann irgendwann resigniert feststellen: Bei mir funktioniert das alles irgendwie nicht mit der Rohkost.

              Naja, ist jedem seine eigene Entscheidung.
              Markus antwortete (an anderer Stelle) mit einem persönlichen Angriff (der natürlich ins Leere geht, da er da eine Person Ralph sieht, die letztlich nur seine Geschichte über diesen Ralph ist):
              Zitat von Markus Beitrag anzeigen
              Blöd daherzureden schaffen sie dagegen eigentlich immer, siehe hier mal wieder aktuell in meinem Blogbeitrag.

              Aktuell käst mich das Forum hier an, besonders die rechthaberische und von oben herabsehende Art von Ralph mit seinen lächerlichen 1,5 Jahren Rohkosterfahrung.
              Naja.

              Ich schrieb kürzlich erst: Sei hart in der Sache, aber weich zur Person ... und in diesem Sinne schreibe ich hier auch.

              Wenn jemand etwas, das ich schrieb oder schreibe, persönlich nimmt, dann sollten wir darüber reden. Gern auch öffentlich (Markus hat ja bereits damit begonnen - was aus meiner Sicht okay ist, andernorts hätte man vielleicht zensiert). Ich halte nicht viel von Geheimniskrämerei. Das gilt auch für die Ernährung. Wenn ich Kochkost esse - oder wenn ich Küchenrohkost esse - oder wenn ich mich total mieß fühle und unzufrieden mit allem Rohen bin, dann schreibe ich das auch - und höre nicht plötzlich auf, mein Tagebuch weiterzuführen. Von Schön-Wetter-Tagebüchern hat niemand etwas - dann sieht's so aus, dass der geneigte Leser frustriert zurück bleibt, weil er meint, bei anderen ist alles so easy und nicht versteht, warum er grad gar nicht klar kommt.

              Denn es hat einen Grund, wenn das passiert. Und den sehe ich vermutlich nicht (vielfach sehe ich noch nicht mal den Auslöser und bin total ratlos). Dann ist es mir wichtig, mich anderen mitzuteilen, und ich bin offen für ihr Feedback. Die Gruppe ist immer schlauer / intelligenter als der Einzelne - nur gemeinsam sind wir stark.

              Ich sehe uns hier als große Rohkostfamilie. Und wenn es Differenzen (sind meist Missverständnisse) gibt, dann sollten die angesprochen und gemeinsam geklärt werden.

              Alles Liebe,
              Ralph
              instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

              Kommentar


              • #8
                Anspruch auf Offenheit hat niemand.
                Jeder gibt so viel Preis von sich, wie es ihm gut tut und er Lust hat drauf

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Lanius Beitrag anzeigen
                  Anspruch auf Offenheit hat niemand.
                  Du meinst Anspruch auf Offenheit eines anderen ... natürlich nicht. Anspruchsdenken ist mir so wie so fremd ...

                  Zitat von Lanius Beitrag anzeigen
                  Jeder gibt so viel Preis von sich, wie es ihm gut tut und er Lust hat drauf
                  Ja, logisch. Die Teilnahme hier ist freiwillig - und was wer schreibt, obliegt auch ihm selbst.

                  Meine Message war: Ich habe kein Problem, über Dinge öffentlich zu schreiben.

                  Wer's lieber privat mag, der darf mich natürlich auch privat kontaktieren - und diese Inhalte bleiben dann selbstredend auch privat.

                  Alles Liebe,
                  Ralph
                  instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X