Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Durch was 'ersetze' ich die Kohlenhydrate in der Rohkost ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Durch was 'ersetze' ich die Kohlenhydrate in der Rohkost ?

    Das scheint mir am schwierigsten :

    Vorher Getreide (Glukose ohne Fruktose),Zuckersachen, Kartoffeln gegessen und jetzt... ? ( wie fast alle Menschen der Erde (ausser Eskimos und Jägervölker))
    Viele können davon am schlechtesten lassen. Warum gerade die Kohlenhydratträger ?
    Vegan geht über längere Zeit einfach.
    Aber die KH's.
    Sie geben sofort Energie, pushen zum Teil richtig (Weizen)
    Ersetzt werden sie in der Rohkost meist durch Nüsse und Obst.
    Früchte aber haben meine Vorfahren in Europa kaum gegessen.
    Sie enthalten zur Glukose auch noch Fruktose,Sorbit.( angeblich nicht von jedermann verträglich)
    Sie haben neben KH's nur wenig Eiweiss (Getreide hat beides)
    Mineralien sind bei Zuchtobst auch wenig vertreten (gut fermentiertes, aufgeschlossenes Getreide hat mehr davon)
    Obst hat oft problematische Säuren.
    Werden wohl mehr zur Entgiftung gebraucht, die Früchte.
    Sie reinigen auch den 'Verschlackten' Körper gut.
    Doch entmineralisieren sie dann auch leider oft.


    Und mit Nüssen ? :
    Viel Fett, Verdauungshemmstoffe. (besser fermentieren ?)
    Auch kaum ein 'Ersatz' für Getreide.
    Obst und Nüsse werden aber dafür genommen

    Und Keimlinge, Süsskartoffeln und anderes Knollengemüse, Plantabannane ..?
    Oft schwerer verdaulich für viele. In der Kochkost erhitzt (aufgeschlossen) verträglicher.

    Eiweiss und Fett den Kohlenhydraten vorziehen ?
    Als Europäer hatten unsere Vorfahren das vor 5000 Jahren und mehr immer so gehabt. Also eher angepasst, als an die total neue Obst-Nuss-Diät der Rohis des dritten Jahrtausends.

    Ich denke in der Rohkost ist es wichtig 'von allem ein bisschen' zu essen, um Ueberlastungen zu vermeiden.
    Genügende Auswahl zu haben.
    Die einen werden mehr Eiweiss essen, andere sich mit viel Bewegung und viel KH's durchschlagen (die 80-10-10ler).
    Je nach Kindheitsernährung, Aktivitätsmuster und Stoffwechseltyp, muss man sich in der Rohkost völlig neu orientieren.
    Und nicht die Kochkost ersetzen wollen (Gourmetkost z. B.)
    Die Geschmäcker von früher suchen.
    Aber am Anfang brauchen viele noch eine Brücke (Uebergangsernährung), um sich vom Mama-Essen voll zu lösen und ein Erwachsener zu werden.

    Tja, alle Widtiere essen wie ihre Eltern,.. die Rohköstler müssen mit dem Jahrmillionen bewährtem brechen.
    Eine gewaltige Herausforderung
    Packen wir's an.

  • #2
    Tja, alle Widtiere essen wie ihre Eltern,.. die Rohköstler müssen mit dem Jahrmillionen bewährtem brechen.
    Eine gewaltige Herausforderung
    Packen wir's an.
    Ich bin dabei.


    Kommentar


    • #3
      Hallo

      ich esse schon eine Weile keine Gedreideprodukte bzw. auch keine industriell verarbeiteten KH mehr (natürlich auch keinen Zucker)

      dafür halt jeden Tag Obst, tlw. verschiedene Nüsse (viel Kokosnuss) und viel Hanfsamen und sehr viel pflanzliches Öl (mit relativ wenig Omega 6 Anteil)
      z.B. natives Kokosöl, Hanföl, Olivenöl

      als Beilagen esse ich noch manchmal KH (z.B. etwas Kartoffel oder Naturreis) und es gibt immer wieder mal hochwertiges Fleisch (z.B. selbst gefangener Fisch) aber auch einige hochwertige Milchprodukte (Bio-Naturjoghurt, Bio-Heumilchkäse) und regelmässig Bioeier aus Freilandhaltung

      ich habe dadurch deutlich abgenommen, ich betreibe regelmässig Sport (Tennis, Fussball, Bike usw.) und bin auch mit wenig KH sehr fit (hohe Ausdauer)

      ich bin auch aktiv in einem Forum für Naturheilkunde und im Dr.Feil Forum (betreuen Spitzensportler) und lese selbst immer wieder Bücher zum Thema Ernährung Mineralstoffe und Vitamine (z.B. Naturarzt Bruce Fife, Dr. Strunz, Dr.Schmiedel, Prof.Hecht, Holick/Gröber)
      KH sind zwar der Kraftstoff wenn man kurzfristig Energie braucht, werden zu viel KH zugeführt, kann der Körper diese nur im Fett speichern, die Zellen selbst brauchen aber keine KH zur Erneuerung sondern unbedingt Eiweiss und Fett, und der Körper kann daraus bei Bedarf auch langfristig Energie erzeugen (vor allem mit Kokosöl funktioniert das sehr gut)

      nebenbei nehme ich noch einige Ergänzungen

      die derzeitige Ernährung ist oft katastrophal (Zucker, Süssstoffe, Kuchen, Süssigkeiten, Fertiggerichte, Fast Food, künst. Aromastoffe, Farbstoffe ,viel zuviel Gedreideprodukte, Transfette usw.) und das fördert Entzündungen, Übersäuerung und viele Erkrankungen

      der KH Anteil sollte statt derzeit häufig 70% und mehr, nur um 30% betragen , dazu 40-50% hochwertiges Fett (hauptsächlich pflanzlich und nicht Omega 6 lastig, und nicht zu hoch erhitzt !) und der Rest dann um 20-30% Eiweiss



      mfG Manfred

      Kommentar


      • #4
        @ Lanius: Warum was ersetzen?

        Einfach die Palette breit lassen!
        Angekeimter Reis kann auch sehr gut sein.

        Kommentar


        • #5
          100 % Rohkost mit Obst als Kohlenhydratquelle ist nicht jedermanns Sache.
          Oder wieviel Kartoffel- und Getreidegerichte hast Du in den letzten 5 Jahren benötigt, um 'Parkour' zu leisten ?
          Viele können's nicht mit Obst.
          Ersatz : Süsskartoffel, Plantabanane, Chuffas, Gemüsesäfte, Keimlinge, ja..

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Solartirol Beitrag anzeigen
            Hallo

            ich esse schon eine Weile keine Gedreideprodukte bzw. auch keine industriell verarbeiteten KH mehr (natürlich auch keinen Zucker)

            dafür halt jeden Tag Obst, tlw. verschiedene Nüsse (viel Kokosnuss) und viel Hanfsamen und sehr viel pflanzliches Öl (mit relativ wenig Omega 6 Anteil)
            z.B. natives Kokosöl, Hanföl, Olivenöl

            als Beilagen esse ich noch manchmal KH (z.B. etwas Kartoffel oder Naturreis) und es gibt immer wieder mal hochwertiges Fleisch (z.B. selbst gefangener Fisch) aber auch einige hochwertige Milchprodukte (Bio-Naturjoghurt, Bio-Heumilchkäse) und regelmässig Bioeier aus Freilandhaltung
            ich verzichte seit kurzem auch auf KH und fühle mich erstaunlicherweise relativ fit. ich gehe trotzdem noch zu meinen sportkursen und fühle mich vital.

            Kommentar

            Lädt...
            X