Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wasser

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wasser

    Das Waschbecken hier im Natur-Design. Würde auch gut in eine Rohköstler-Wohnung passen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vortex sink.jpg
Ansichten: 1
Größe: 25,9 KB
ID: 28789

  • #2
    Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
    Das Waschbecken hier im Natur-Design. Würde auch gut in eine Rohköstler-Wohnung passen. [ATTACH=CONFIG]1990[/ATTACH]
    Ich finde es ganz schön unnatürlich das Wasser zu zwingen mit dem Urzeigersinn abzufließen. Es sollte sich seinen eigenen Weg über Jahrtausende durch die Arbeitsplatte in den Abfluss suchen dürfen.

    Kommentar


    • #3
      Ähem, so habe ich das noch gar nicht betrachtet , aber du hast recht!


      ------------------------------------

      Die Stiftung Warentest hat Medium Mineralwässer getestet:

      - Die Mineralwasser enthalten kaum mehr Mineralien als gewöhnliches Leitungswasser.

      - Chemische Stoffe aus den Plastikflaschen, vor Jahren noch ein riesen Problem, wurden bei diesem Test nur bei einem einzigen Wasser festgestellt.

      - Wirklich empfehlenswert von den Medium-Mineralwässer sind laut Stiftung Warentest folgende:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: medium mineralwässer.jpg
Ansichten: 1
Größe: 71,5 KB
ID: 27603

      Rein und natürlich sollte Mineralwasser sein, doch das ist längst nicht immer der Fall. 30 Sorten hat die Stiftung Warentest geprüft, in zehn Proben fanden die Tester Süßstoff oder Abbauprodukte von Pestiziden. Drei Proben enthielten auch Keime.

      Die Stiftung Warentest hat 30 Medium-Mineralwassersorten unter die Lupe genommen, darunter waren sowohl Markenprodukte als auch Eigenmarken des Handels. Die Tester können jedoch nur jedes fünfte Wasser uneingeschränkt empfehlen, in zehn Sorten entdeckten sie hingegen Verunreinigungen aus oberirdischen Schichten. Vor allem wiesen sie einen künstlichen Süßstoff und Abbauprodukte von Pestiziden nach.

      Zudem enthält Mineralwasser nicht unbedingt besonders viele Mineralstoffe. So ergab der Test, dass die 30 untersuchten Sorten nur wenige nennenswerte Mengen an Mineralstoffen wie Kalzium, Magnesium oder Kalium enthielten.
      Sechs Produkte hatten einen hohen oder sehr hohen Mineralstoffgehalt,
      http://www.heute.de/mineralwasser-im...-34199934.html


      Also Spuren von künstlichen Süßstoff im Mineralwasser, da bin ich nicht so begeistert.

      Hauptsächlich fanden die Tester den künstlichen Süßstoff Acesulfam-K, sie wiesen aber auch Abbauprodukte von Pestiziden und Korrosionsschutzmitteln nach. Arznei- und Röntgenkontrastmittel fanden sie dagegen nicht. Von den Verunreinigungen und Abbauprodukten gehe aber kein gesundheitliches Risiko aus. "Wenn Abbauprodukte von Pestiziden nicht mehr wirksam sind und kein relevantes toxisches Potenzial für Mensch und Umwelt haben, bezeichnet man sie als nicht relevante Metabolite", erklärt Dr. Alexander Eckhardt vom Umweltbundesamt.

      Gegen oberirdische Verunreinigungen wie Pestizide und Korrosionsschutzmittel hilft Abkochen allerdings nicht. Obwohl Deutschland strenge Regeln für Mineralwasser hat, gibt es keine Grenzwerte für solche Verunreinigungen.

      Philip Held von der Verbraucherzentrale NRW wundert sich nicht über die aktuellen Testergebnisse. "Wir empfehlen den Verbrauchern seit Jahren, doch einfach das Wasser aus der Leitung zu trinken. Es unterliegt strengsten Kontrollen, enthält oft sogar mehr Mineralstoffe als so genannte Mineralwässer und billiger ist es auch." Die Verbraucherschützer haben nachgerechnet. Trinkwasser aus der Leitung ist 100 Mal günstiger als das billigste Mineralwasser auf dem Markt. Einzige Einschränkung: Wer noch alte Bleirohre hat, sollte auf den Genuss von Leitungswasser verzichten. Im Zweifel bieten die örtlichen Wasserversorger Untersuchungen an.

      http://www1.wdr.de/fernsehen/aks/the...wasser116.html
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: trinkwasser124_v-ARDFotogalerie.jpg
Ansichten: 1
Größe: 65,2 KB
ID: 27604

      Trinkwasser aus der Leitung hat in Deutschland eine hervorragende Qualität
      Also bei mir schmeckt das Wasser aus der Leitung nicht, aber ich weiß nicht ob es am Wasser oder an der Leitung liegt.

      Kommentar


      • #4
        Oh man!, haben die Probleme. In dem Video messen sie den PH-wert von verschiedenen Mineralwässer und von Leitungswasser und die meisten sind ihrer Meinung nach nicht alkalisch genug und somit gesundheitsschädlich. Nur das Fiji-Wasser und Evian war im alkalischen Bereich.
        Und am Ende des Videos sieht man auch den ganzen Sinn von dem Test, sie wollen einem nämlich ein riesengroßes Wasserionisiergrät verkaufen das das Leitungswasser alkalischer macht (PH-wert 10)



        Amongst other things, drinking water should be pure and alkaline, i.e. its pH level should be above 7. This can be easily achieved by filtering and treating tap water with a water ionizer.
        https://www.tyent-europe.com/en/ioni...FYfJtAodul8AqQ
        Tea and coffee are more digestible
        Mit dem alkalischen Wasser ist das Familienleben dann wieder in perfekter Balance.
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ph.jpg
Ansichten: 1
Größe: 70,6 KB
ID: 27653



        Also wenn mich etwas nicht interessiert, dann ist es was für ein PH-Wert mein Mineralwasser hat.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
          Oh man!, haben die Probleme. In dem Video messen sie den PH-wert von verschiedenen Mineralwässer und von Leitungswasser und die meisten sind ihrer Meinung nach nicht alkalisch genug und somit gesundheitsschädlich. Nur das Fiji-Wasser und Evian war im alkalischen Bereich.
          Und am Ende des Videos sieht man auch den ganzen Sinn von dem Test, sie wollen einem nämlich ein riesengroßes Wasserionisiergrät verkaufen das das Leitungswasser alkalischer macht (PH-wert 10)
          Ein Spritzer Natronlauge macht das Wasser auch alkalischer ...

          Alles Liebe,
          Ralph
          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

          Kommentar


          • #6
            "Metalle, Pestizide und Antibiotika: Die Zeitschrift Öko-Test hat im Trinkwasser mehr Schadstoffe gefunden als gedacht."

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ökotest.jpg
Ansichten: 1
Größe: 79,1 KB
ID: 27749

            http://www.handelsblatt.com/panorama...10636556.html#

            Wasser aus dem Wasserhahn sieht klar und sauber aus, doch laut Öko-Test ist es genau das nicht. Bei Stichproben von Trinkwasser in 69 deutschen Städten wurden oft Rückstände von Gadolinium gefunden, das als Kontrastmittel in der Magnetresonanztomografie (MRT) angewendet wird.


            Doch nicht nur dieses Metall tummelt sich im deutschen Trinkwasser. Mitunter wird das Wasser auch durch Pestizide und Antibiotika belastet.

            Besonders betroffen sind Städte an Rhein und Ruhr, aber auch in Nürnberg, Münster und Fürth wurden die Tester fündig.
            Krankenhäuser haben an der Trinkwasserbelastung in Deutschland allerdings nur eine Teilschuld. Auch so, wie viele von uns sich verhalten, hinterlassen wir Verunreinigungen im Trinkwasser. So sollen laut Dagmar Vohburger von der Deutschen Krankenhausgesellschaft rund 80 Prozent Arzneimittelrückstände im Abwasser von den privaten Haushalten stammen, in denen abgelaufene Medikamente oft über die Toilette und den Ausguss entsorgt werden.


            Dieses Entsorgungsverhalten stellt die Kläranlagen vor enorme Herausforderungen, die kaum zu bewältigen sind. Sie können Medikamente nur schwer abbauen, weil die genau dafür gedacht sind, im menschlichen Körper zunächst der Magensäure und anschließend den Verdauungsenzymen zu widerstehen.



            Der Grund: Die Konzentrationen von Medikamenten und Kontrastmittelrückständen im Trinkwasser sind allgemein sehr niedrig. Doch die langfristigen Folgen sind nahezu unerforscht. Auch die Kombinationswirkung verschiedener Stoffe im Wasser wirft Fragen auf.
            Denn auch mithilfe modernster Filtertechnologie ließen sich die Rückstände im Wasser nicht vollständig entfernen. Deswegen bleibt vielen Wasserwerken nichts weiter übrig, als sich an den gesundheitlichen Orientierungswert (GOW) der Trinkwasser-Verordnung zu halten. Dieser Grenzwert gilt auch für das MRT-Kontrastmittel Gadolinium, auf das Öko-Test hin im Trinkwasser getestet hat.

            Das Metall wirkt in seiner freien Form äußerst toxisch auf die menschliche Muskulatur, die Mitochondrien und die Blutgerinnung. Vor Untersuchungen im MRT wird Gadolinium in die Blutbahn gespritzt, das später über die Nieren ausgeschieden werden und über die Toilettenspüllung ins Abwasser und die Klärwerke gelangt.
            Einige der betroffenen Wasserwerke wollten sich zu den Ergebnissen der Öko-Tester nicht äußern. Andere hingegen zeigten etwas mehr Kreativität. Die Braunschweiger Wasserwerke BS-Energy und die Stadtwerke Münster machten verunreinigte Wasserrohre hinter den Hausanschlüssen als Schuldige aus.


            Zum Schluss werden noch ein paar Mineralwässer empfohlen:

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: mineralwasser.jpg
Ansichten: 1
Größe: 23,6 KB
ID: 27750

            Rewe Ja habe ich gerade vor mir stehen

            Kommentar


            • #7
              Ist doch immer wieder dasselbe - die Menschheit bringt sich früher oder später durch ihre eigene Dummheit / Überheblichkeit /Ignoranz um ... auf die eine oder die andere Art und Weise ...

              Alles Liebe,
              Ralph
              instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

              Kommentar


              • #8
                Die Gier . . .

                Kommentar


                • #9
                  Was haltet ihr von dem Wasserfilter hier. Kostet 3,99 und kostenloser Versand. Ich frage mich ob der was taugt, aber ich glaube ich probiere den mal aus.

                  http://www.ebay.de/itm/231429250372

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
                    Was haltet ihr von dem Wasserfilter hier. Kostet 3,99 und kostenloser Versand. Ich frage mich ob der was taugt, aber ich glaube ich probiere den mal aus.

                    http://www.ebay.de/itm/231429250372
                    Irgendwie kann ich grad nicht finden, was genau der Filter eigentlich filtert ...

                    LG, Ralph
                    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                    Kommentar


                    • #11
                      ich weiß nicht was er filtert, aber bisher kann ich mein Leitungswasser nicht trinken. Falls mir das gefilterte Wasser mit dem BWT-Filter schmeckt, dann bin ich zufrieden.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
                        ich weiß nicht was er filtert, aber bisher kann ich mein Leitungswasser nicht trinken. Falls mir das gefilterte Wasser mit dem BWT-Filter schmeckt, dann bin ich zufrieden.
                        Hast schon mal Kaffeefilter probiert?
                        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                        Kommentar


                        • #13
                          Nein, aber das wäre ein Idee. Da sind die Ersatzfilter bestimmt auch billiger als beim BWT-Filter.

                          Kommentar


                          • #14
                            Wasserfilter, immer nur mit ;) Schutz und so. Mit der Kombi ist Trinkwasser i.d.R. das Beste, was du dir "antun" kannst. Meinetwegen noch diese Sodamaxxe oder Brittas dieser Welt, für den Genießer, aber das ist oft Luxus, den ich nicht brauche.

                            Aber der Wasserlauf vom ersten Post... de hätte ich ja gerne, sieht aus wie der Schnitt der Fibonagi-Folge, das würde mir gefallen ;)

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X