Ankündigung

Einklappen

Hinweis an Gastschreiber

Hallo lieber Gast,

wir freuen uns auf deine Beiträge hier im Gästeforum.

Leider sind im Gastmodus im Beitragseditor keine Knöpfe für die Textformatierung und dergleichen verfügbar.

Du hast jedoch den kompletten -> BBCode frei zur Verwendung und kannst auch alle -> Smileys verwenden, indem du deren Codes einfügst.

Wenn du viel mit den Codes arbeiten möchtest, benutze am besten mehrmals die Vorschaufunktion, bevor du einen Beitrag absendest.

Wir wünschen dir viel Freude hier im Forum!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Amaranth und Quinoa

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Amaranth und Quinoa

    Hallo zusammen,
    ich suche gerade Informationen zur Rohkost.
    Genauer zu Amaranth und Quinoa.
    Es gibt ein Fertigprodukt, dessen Inhaltsstoffe gemahlener Amaranth und Quinoa sowie entweder Obst oder Gemüse ist. All das soll zusammen mit Wasser vermischt getrunken werden und sich günstig auf die Psyche und den Körper auswirken. Ich will hier keine Werbung machen, daher schreibe ich nicht wie es heißt.
    Da mir dieses Produkt viel zu teuer ist und ich auch nicht weiß inwiefern die Inhaltsstoffe wirklich ok sind, habe ich mir im Reformhaus jeweils eine Tüte Amaranth und Quinoa mahlen lassen und püriere es zusammen mit 100% Frucht-Saft und Obst zu einem Brei. Pro Portion jeweils einen TL von beidem.
    Bisher (nach 3 Tagen Einnahme) habe ich es gut vertragen und überlege, es nicht nur morgens (man soll es nüchtern zu sich nehmen, weil der Magen es dann schnell weiterleitet und die Nährstoffe im Dünndarm optimal aufgenommen werden), sondern auch am Abend, damit der Magen nicht die halbe Nacht arbeiten muss. Es macht nämlich gut satt, zumindest mich. Ich habe neben meinem Beruf noch einen Job, bei dem ich um 2:45 nachts aufstehen muss und zur Arbeit fahre. Da ist meiner Meinung nach ein festes Frühstück und das Abendessen davor sehr anstrengend für den Körper.

    Ich würde gerne Meinungen von erfahreren Rohkost-Konsumenten hören.
    Ich ernähre mich ansonsten nicht vegetarisch und nicht roh (abgesehen von Obst und diversen Gemüsesorten).

    Herzliche Grüße

    Dorothee

  • #2
    Hallo Dorothee,

    so richtig ist mir noch nicht klar, was Du von uns wissen möchtest. Generell gilt nach meiner Erfahrung:
    • je frischer, desto besser (also bevorzugt selbst verarbeiten, statt etwas Verarbeitetes zu kaufen)
    • je weniger verarbeitet, desto besser (also besser eingeweicht / gekeimt als gemalen bzw. ganz statt zerdrückt oder entsaftet)
    • je weniger gemischt, desto besser (einfachere Verdauung, klarere Sperren)

    ... letztlich also: So natürlich und ursprünglich wie möglich.
    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar

    Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
    Auto-Speicherung
    x
    Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
    x
    x
    Erweiterte Einstellungen
    Render-Einstellungen

    Rechenaufgabe: Wieviel ist acht plus 34? (als ausgeschriebenes Wort eingeben)

    Lädt...
    X