Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Telomere - möglichst lange lang

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Telomere - möglichst lange lang

    @Admins: Was haltet ihr von einer Biologieecke?

    Würde hier gerne Infos sammeln, um langsamer zu Altern. Aktuell scheint es sehr auf die länge der Telomere anzukommen.

    ____________________



    Was schon mal nicht gut ist, ist eine beschissene Kindheit. ^^

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell...012-04-25.html
    Gewalt lässt Kinder schneller altern: Die Enden der Chromosomen in ihren Körperzellen verkürzen sich sehr viel rascher, wenn sie Mobbing, Misshandlungen oder häuslicher Gewalt ausgesetzt sind. Der Effekt ist schon im Alter zwischen fünf und zehn Jahren nachweisbar, haben britische und US-amerikanische Forscher jetzt entdeckt. Die Chromosomenenden, auch Telomere genannt, sind eine Art molekulare Uhr und zeigen das biologische Alter an. Kurze Telomere werden mit einer erhöhten Anfälligkeit für verschiedene Krankheiten, einem frühen Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit und einer geringeren Lebenserwartung in Verbindung gebracht. Die Ergebnisse seien daher das fehlende Glied, das Traumata in der Kindheit mit solchen Problemen im späteren Leben in Verbindung bringe, schreiben Idan Shalev von der Duke-Universität in Durham und seine Kollegen im Fachmagazin "Molecular Psychiatry"

  • #2
    Die Christina Berndt hat ein Buch in der Richtung vor kurzem veröffentlicht. Hab im Bücherladen kurz reingeschnuppert und es wirkte recht interessant. Soweit bin ich aber gerade noch nicht, erst kommt die Redoxkaskade. Allein das Wort ist schon so geil.

    http://www.amazon.de/Resilienz-Gehei...ag=forum0fc-21

    Pionier auf diesem Gebiet scheint wohl er hier zu sein:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Leonard_Hayflick

    Ob das so stimmt? Auch Strunz greift das Thema in seinem Buch "Der Gen-Code" auf, war mir aber zu oberflächlich angekratzt.

    Kommentar

    Lädt...
    X