Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Waschnüsse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waschnüsse

    Ich habe letztens das erste mal mit Waschnüssen gewaschen.

    Das Ergebnis hat mich echt zufriedengestellt.

    -Meine normal verschmutzte Kleidung wurde bei niedrigen Temperaturen absolut sauber.
    -Durch den neutralen Geruch kam der Duft meines Wäscheparfums (ätherische Öle) besonders gut zur Geltung.
    -Die Wäsche ist außergewöhnlich weich nach dem trocknen (unabhängig von den verwenden Säuren im Weichspülergang).
    -Die Kosten pro Waschladung belaufen sich auf 0,08 Euro. (Bei einer Verwendung von 10 g Waschnüssen und einem Kilopreis von 7,79 €)
    > Das halbiert sich noch einmal, da ich meist auf niedrigen Temperaturen wasche, und die Nüsse deshalb zweimal verwenden kann (noch nicht getestet).


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Waschnussschalen.jpg
Ansichten: 1
Größe: 45,7 KB
ID: 28737

  • #2
    Oh, das finde ich interessant! Ich möchte bei Gelegenheit auch mal auf Waschnüsse umstellen!
    LG Zoe

    Kommentar


    • #3
      Auch bei der zweiten Wäsche mit den Nüssen der ersten ist wieder alles sauber und weich geworden.

      Einen Schmierölfleck habe ich mit Seife vor behandelt.

      Kommentar


      • #4
        Bei uns steht der Test noch aus ... Waschnüsse sind schon eingekauft, aber getestet haben wir sie noch nicht.

        Alles Liebe,
        Ralph
        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

        Kommentar


        • #5
          Kennt zufällig jemand ein gutes Mittel um Wäschd sauber zu bekommen?

          Habe ein weißes Tshirt. Das habe ich mir beim reinigen eines Grills total eingesaut.
          Vermutlich bestehen die Flecken aus denaturierten Proteinen, Fett und Kohlenstoff.

          Habe bereits einmal normal bei 30° C gewaschen, was aber nicht viel gebracht hat.

          Dann habe ich es zwei Tage lang in einer gesättigten Natriumcarbonatlösung eingeweicht.
          Anschließend bei 60° C gewaschen mit zusätzlich Natriumcarbonat in der Waschmittelkammer.

          Leider sind die Flecken immer noch da.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
            Kennt zufällig jemand ein gutes Mittel um Wäschd sauber zu bekommen?

            Habe ein weißes Tshirt. Das habe ich mir beim reinigen eines Grills total eingesaut.
            Vermutlich bestehen die Flecken aus denaturierten Proteinen, Fett und Kohlenstoff.

            Habe bereits einmal normal bei 30° C gewaschen, was aber nicht viel gebracht hat.

            Dann habe ich es zwei Tage lang in einer gesättigten Natriumcarbonatlösung eingeweicht.
            Anschließend bei 60° C gewaschen mit zusätzlich Natriumcarbonat in der Waschmittelkammer.

            Leider sind die Flecken immer noch da.
            Du bist doch sonst so der Fan moderner angewandter Chemie - wie wäre es denn mit dem passenden Fleckentferner? Da gibt's doch für fast jede Verschmutzung einen Spezial-Reiniger ...

            Alles Liebe,
            Ralph
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
              Du bist doch sonst so der Fan moderner angewandter Chemie - wie wäre es denn mit dem passenden Fleckentferner? Da gibt's doch für fast jede Verschmutzung einen Spezial-Reiniger ...

              Alles Liebe,
              Ralph
              Jaaaa, wenn ich wüsste was das für Flecken sind.

              Die Meisten "Fleckensalze" haben als Basis Natriumcarbonat. > schon getestet.

              Als nächstes werd ich mir so n Mittel mit Enzymen kaufen. Mal schaun was Proteasen, Amylasen und Lipasen so ausrichten können...

              Als letztes Mittel noch die Wäsche bei 90° C.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
                Jaaaa, wenn ich wüsste was das für Flecken sind.

                Die Meisten "Fleckensalze" haben als Basis Natriumcarbonat. > schon getestet.

                Als nächstes werd ich mir so n Mittel mit Enzymen kaufen. Mal schaun was Proteasen, Amylasen und Lipasen so ausrichten können...

                Als letztes Mittel noch die Wäsche bei 90° C.
                Genau - das wollte ich nur nicht gleich mit empfehlen, weil dann das T-Shirt zwar viell. sauber, aber ev. dann auch etwas eng sein könnte.

                BTW: Wieso genau wird Wäsche bei 90°C so viel sauberer - was passiert bei diesen hohen Temperaturen, das bei 60°C noch nicht passiert?

                Alles Liebe,
                Ralph
                instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
                  Genau - das wollte ich nur nicht gleich mit empfehlen, weil dann das T-Shirt zwar viell. sauber, aber ev. dann auch etwas eng sein könnte.

                  BTW: Wieso genau wird Wäsche bei 90°C so viel sauberer - was passiert bei diesen hohen Temperaturen, das bei 60°C noch nicht passiert?

                  Alles Liebe,
                  Ralph
                  Das Shirt ist aus Baumwolle. Läuft also hoffentlich nicht ein.

                  Pro 10° K Temperaturerhöhung laufen chemische Reaktionen doppelt bis vier mal so schnell ab.
                  Vermute, dass könnte den Effekt erklären.

                  Kommentar


                  • #10
                    Habe das Shirt nun ein paar Stunden in einer Natriumhypochloritlösung eingelegt und danach mit Natriumhypochlorit im Vorwaschgang gewaschen.

                    Habe das gleiche noch mit einem weißen Handtuch gemacht, welches ebenfalls kleine Flecken (vermutlich Protein) hatte.


                    Nach dem waschen waren beide Wäschestücke wunderbar weiß. Aber die Flecken sind nur etwas zurückgegangen.

                    -.-"

                    Kommentar


                    • #11
                      Der Vollständigkeit halber:

                      Sowas ähnliches gibt es bei Amazon auch aus Plastik, eben einmal kaufen und 100x benutzen - klappt nicht! Also wenn Ihr sowas testen wollt, bleibt direkt bei den Waschnüssen ;)

                      Kommentar


                      • #12
                        Oh, die Waschnüsse will ich auch mal ausprobieren. Habe viel Gutes darüber gehört und gelesen. Meine Mutter wäscht nur noch damit.
                        Und vor allem sind sie ja auch sehr schonend für die Kleidung. Habe nämlich die ein oder andere Bluse bei der man echt ein bisschen aufpassen muss. Sanft und nicht zu heiß waschen. Leider habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass das ein oder andere Waschgel die Kleidung etwas "stumpf" macht. Ich probier mich mal an den Waschnüssen, vielleicht sind die ja das Mittel zur Lösung .

                        Grüße

                        [admin-edit: removed advertising link]

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Katie Beitrag anzeigen
                          Oh, die Waschnüsse will ich auch mal ausprobieren. Habe viel Gutes darüber gehört und gelesen. Meine Mutter wäscht nur noch damit.
                          Und vor allem sind sie ja auch sehr schonend für die Kleidung. Habe nämlich die ein oder andere Bluse bei der man echt ein bisschen aufpassen muss. Sanft und nicht zu heiß waschen. Leider habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass das ein oder andere Waschgel die Kleidung etwas "stumpf" macht. Ich probier mich mal an den Waschnüssen, vielleicht sind die ja das Mittel zur Lösung .
                          Da sind wir schon gespannt auf Deinen Erfolgsbericht.

                          Alles Liebe,
                          Ralph
                          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X