Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hallo

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo

    Hallo zusammen,
    ich bin zufällig auf eure Seite gestolpert...habe mir aber nicht weh getan ;-)
    Hatte nach einer Idee gesucht, wie ich eine Kokosnuss Pagode aufbekomme.
    Die Antwort finde ich vielleicht hier noch.

    Ich bin noch keine ausgesprochene Rohköstlerin, jedoch habe ich diesen Denk- und Ess-Ansatz bei einer Fastenreise kennengelernt. Und nun schaue ich mich halt mal um hier.
    Vielleicht kann ich ja meinen Rohkost-Anteil mit Freude und Spaß erhöhen.

    Lebe und wohne in Dresden.

    Viele Grüße
    Karen

  • #2
    Hallo Karen
    Das mit dem Kokosnuss öffnen hängt mit dem verfügbaren Werkzeug ab. Am einfachsten geht es hiermit...
    https://www.youtube.com/watch?v=Sfo5BYR9yE0
    ...kann aber auch ein weniger wuchtiges (Schlag-) Messer sein. Wichtig ist, dass die Schläge gut sitzen und ein geschlossenes Quadrad bilden.
    Guten Appetit und LG
    Artur

    Kommentar


    • #3
      Danke Artur,
      habe es geschafft mit Schraubenzieher und Hammer - war total lecker
      Hab noch 2 Stück zum üben.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Artur Beitrag anzeigen
        Hallo Karen
        Das mit dem Kokosnuss öffnen hängt mit dem verfügbaren Werkzeug ab. Am einfachsten geht es hiermit...
        https://www.youtube.com/watch?v=Sfo5BYR9yE0
        ...kann aber auch ein weniger wuchtiges (Schlag-) Messer sein. Wichtig ist, dass die Schläge gut sitzen und ein geschlossenes Quadrad bilden.
        Guten Appetit und LG
        Artur
        Diese Technik kannte ich so auch noch nicht - Danke für's Teilen. Jetzt brauchen wir nur noch ein passendes Messer ...

        Pagoden gibt's bei mir andererseits kaum noch (Schiffsware, davon abgesehen ist mein Bedarf an Kokosnuss grad +/-0) - aber in der Vergangenheit hatten wir sie und meine Frau hat sie auch jetzt noch ab und an (sind doch etwas preiswerter als Flugware).

        LG, Ralph
        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Karen Beitrag anzeigen
          Danke Artur,
          habe es geschafft mit Schraubenzieher und Hammer - war total lecker
          Hab noch 2 Stück zum üben.

          Hi Karen,

          hast Du nur das Fruchtwasser getrunken oder auch das (vermutlich recht weiche) Fruchtfleisch ausgelöffelt?



          LG, Ralph
          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Karen Beitrag anzeigen
            Hallo zusammen,
            ich bin zufällig auf eure Seite gestolpert...habe mir aber nicht weh getan ;-)

            Ich bin noch keine ausgesprochene Rohköstlerin, jedoch habe ich diesen Denk- und Ess-Ansatz bei einer Fastenreise kennengelernt. Und nun schaue ich mich halt mal um hier.
            Vielleicht kann ich ja meinen Rohkost-Anteil mit Freude und Spaß erhöhen.
            Hallo Karen,

            herzlich willkommen hier im Abenteuer-Rohkost Form.

            Da nichts ohne Grund passiert, hast Du dieses Forum sicher nicht versehentlich entdeckt ... schaue Dich mal um - für angehende Rohköstler gibt's jede Menge zu entdecken. Freue mich schon, in nächster Zeit mehr von Dir zu hören.

            Alles Liebe,
            Ralph
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar


            • #7
              Hallo Karen,

              ich verwende einfach einen alten Schraubenzieher, um Löcher zu stechen und einen uralten kleinen Hammer mit Spitze, mit dem ich entlang des "Äquators" schlage. Ich erkenne mittlerweile am Geräusch der Schläge, ob ich an der "richtigen" Stelle schlage oder nicht.

              Gelassenheit, Zufriedenheit, Wertschätzung, Frieden, Freiheit, Geborgenheit, gesundes Essen, im Einklang mit der Natur,... Und manche Menschen nennen sie primitiv.
              (Quelle unbekannt)

              Kommentar


              • #8
                Hallo Mela,
                das scheint mir ja eine typische "Frauentechnik" zu sein...

                und ja [MENTION=6]Ralph[/MENTION],
                das Fruchtfleisch habe ich auch ausgelöffelt, war jedoch sehr dünn.

                Die beiden noch vorhandenen Nüsse fangen an der Spitze an zu schimmeln...also werden sie morgen vertan.
                Schade, aber es war meine erste Lieferung....reicht erst mal.
                Habe gerade wieder entsaftet und mir den Wochenendvorrat geschaffen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Karen Beitrag anzeigen
                  Die beiden noch vorhandenen Nüsse fangen an der Spitze an zu schimmeln...also werden sie morgen vertan.
                  Im Kühlschrank halten sie länger ...
                  instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Karen Beitrag anzeigen
                    Hallo Mela,
                    das scheint mir ja eine typische "Frauentechnik" zu sein.
                    Hallo Karen,

                    also meine Technik sah bis zu meinem ersten Tropenurlaub anders aus, zugegeben recht unfraulich :

                    Ich habe mit einem Löffelstiel das weiche Auge geöffnet, den Saft ausgetrunken, danach die Kokosnuss in eine Plastiktüte gegeben und mit Karacho auf der Terrasse zerschmettert. Unsere Nachbarn wussten immer, wenn es bei mir Kokosnuss gab, hihi.

                    Ralph, so ein Messer habe ich schon im asiatischen Laden gesehen.

                    Obwohl ich mir dieses Hackebeil aus Thailand mitgebracht habe, bleibe ich doch überwiegend bei meiner bewährten Methode. Dabei verschütte ich nämlich kein Wasser. Die originale Methode sieht nämlich einfacher aus als sie ist, besonders, wenn man diese kugeligen Pagoden hat, die man beim Öffnen in der Hand behalten muss.


                    Lerne aus der Vergangenheit.
                    Träume von der Zukunft.
                    Lebe im Hier und Jetzt.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X