Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hallo

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo

    ich bin Amita, 29 Jahre alt. Ich bin Neuling in Sachen Rohkost. Ich habe seit vergangenem Jahr vermehrt mit meinem schwachen Immunsystem zu kämpfen. Denke, meine einseitige Ernährung ist in diesem Zusammenhang nicht von Vorteil. Möchte daher meine Ernährung auf mehr frische, vitaminreiche Kost umstellen und von nun an Fertigprodukte aus meiner Küche verbannen. Ich hoffe, es gelingt mir, meine alten Gewohnheiten so abzulegen, dass ich ernährungstechnisch insgesamt besser unterwegs und dadurch auch gesünder werde.
    Ich wollte fragen, welche Form von Rohkost hier im Forum vor allem im Zentrum steht (wenn das überhaupt der Fall sein sollte)? Macht ihr Urkost, Sonnenkost, anderes ...?
    Hab das Gefühl, nachdem ich mich so belesen habe, das Rohkost selbst ein weites Feld ist

    Die besten Grüße sende ich euch!

    Amita

  • #2
    Herzliche Willkommen im Abenteuer-Rohkost-Forum!

    Zitat von Amita
    Ich wollte fragen, welche Form von Rohkost hier im Forum vor allem im Zentrum steht (wenn das überhaupt der Fall sein sollte)? Macht ihr Urkost, Sonnenkost, anderes ...?
    Im Zentrum steht wohl mehr oder weniger die instinktive Rohkost mit der vollständigen Lebensmittelpalette, d.h. einschließlich rohen tierischen Lebensmitteln.


    Kommentar


    • #3
      Zitat von Amita Beitrag anzeigen
      ich bin Amita, 29 Jahre alt. Ich bin Neuling in Sachen Rohkost. Ich habe seit vergangenem Jahr vermehrt mit meinem schwachen Immunsystem zu kämpfen. Denke, meine einseitige Ernährung ist in diesem Zusammenhang nicht von Vorteil. Möchte daher meine Ernährung auf mehr frische, vitaminreiche Kost umstellen und von nun an Fertigprodukte aus meiner Küche verbannen. Ich hoffe, es gelingt mir, meine alten Gewohnheiten so abzulegen, dass ich ernährungstechnisch insgesamt besser unterwegs und dadurch auch gesünder werde.
      Ich wollte fragen, welche Form von Rohkost hier im Forum vor allem im Zentrum steht (wenn das überhaupt der Fall sein sollte)? Macht ihr Urkost, Sonnenkost, anderes ...?
      Hab das Gefühl, nachdem ich mich so belesen habe, das Rohkost selbst ein weites Feld ist

      Die besten Grüße sende ich euch!

      Amita

      Hallo Amita,

      auch ein ganz liches Hallo von mir.

      Das Verbannen von Fertigprodukten stand bei mir auch ganz am Anfang meiner Ernährungsumstellung. Aber dabei blieb es nicht ...

      Rohkost ist eigentlich ganz einfach: Alles, was es so in der Natur gibt!

      Jedoch versuchen manche Menschen, das Ganze zu verkomplizieren, indem sie die in der Natur vorkommenden Lebensmittel ver(schlimm)bessern, z.B. durch Mischen oder jegliche Form der Verarbeitung. Denn dann kann man wunderbar Geräte und Rezeptbücher verkaufen ... braucht es aber alles nicht. Andere wiederum meinen, man dürfe dieses oder jenes in der Natur verfügbare Lebensmittel aus weiß Gott für welchen Gründen nicht verzehren ... auch davon halte ich nicht viel.

      Meinen Verstand nutze ich nur, um die Lebensmittel von den (durch den menschlichen Verstand erschaffenen) Nahrungsmittelprodukten zu unterscheiden. Dann darf mein Körper aus ersteren frei wählen. Das war's.

      Alles Liebe,
      Ralph
      instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        vielen lieben Dank für die tolle Begrüßung :)

        Die Vorstellung, instinktiv und vollkommen natürlich an die Ernährung heranzugehen, stößt bei mir auf großes Gefallen.
        Ich hab noch nicht entschieden, ob meine Hinwendung zur Rohkost auch mit einer Abwendung von tierischer Kost einhergehen wird. Ich habe mir schon häufiger dazu Gedanken gemacht ...
        Da ich erst anfange mit der Rohkost, möchte ich mich vorerst aufgeschlossen zeigen und dann entscheiden, wie es weitergehen soll. [MENTION=6]Ralph[/MENTION], von einer Glorifizierung bestimmter Ernährungsgewohnheiten und resoluten Verboten halte ich auch nicht viel. Für mich steht Ausprobieren zunächst an erster Stelle. Wenn ich dann doch auf etwas verzichten möchte, sollte es so sein, dass ich zuvor meine eigenen Erfahrungen gesammelt habe.

        Beste Grüße nochmal zurück,
        Amita

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Amita Beitrag anzeigen
          Die Vorstellung, instinktiv und vollkommen natürlich an die Ernährung heranzugehen, stößt bei mir auf großes Gefallen.
          Das ging mir vor drei Jahren im August ebenso.

          Zitat von Amita Beitrag anzeigen
          Ich hab noch nicht entschieden, ob meine Hinwendung zur Rohkost auch mit einer Abwendung von tierischer Kost einhergehen wird. Ich habe mir schon häufiger dazu Gedanken gemacht ...
          Genau genommen ist bei mir ja auch jede Menge tierische Kost weggefallen:
          • jegliche denaturierte tierische Kost
          • jegliche tierische Kost aus Intensivtierhaltung (besser bekannt als Massentierhaltung)

          Zitat von Amita Beitrag anzeigen
          Da ich erst anfange mit der Rohkost, möchte ich mich vorerst aufgeschlossen zeigen und dann entscheiden, wie es weitergehen soll. @Ralph, von einer Glorifizierung bestimmter Ernährungsgewohnheiten und resoluten Verboten halte ich auch nicht viel. Für mich steht Ausprobieren zunächst an erster Stelle.
          Diesen Ansatz kann ich nur begrüßen.

          Also den Abenteuerhut aufgesetzt und auf Entdeckungsreise gegangen !

          Alles Liebe,
          Ralph
          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

          Kommentar

          Lädt...
          X