Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Huhu :)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Huhu :)

    Hallo,

    also ich bin 30 Jahre alt und komme aus Nienburg (nähe Hannover).

    Mein Einstieg begann mit der Vollwertkost. Nachdem ich aber letztes Jahr im Juni in einem All-Inklusive Urlaub in der Türkei war hat sich dann meine Ernährung wieder in die normale Essensweise eingependelt.

    Durch die positive Erfahrungen mit der Vollwertkost bin ich dann vor 1,5 Monaten auf die Rohkost gekommen. Ich wollte einfach mehr. Mehr von den positiven Wirkungen auf meinen Körper.

    Mein wichtigster Beweggrund für die Umstellung auf die Rohkost ist, dass ich festgestellt habe nachdem ich mich wieder "normal" ernährt habe, dass ich überall am Körper irgendwelche Wehwechen hatte. Dazu kommt das ich einen Knorperverschleiß dritten Grades am Knie habe und ich Sport einfach liebe. Ich habe mittlerweile täglich mit Knieschmerzen zu kämpfen.

    Die Umstellung von der "normalen" Ernährungsweise auf dei Rohkost fällt mir nicht leicht. 1x die Woche habe ich einen Cheat-Day. Und wenn mir mal nach was ungesundem ist, dann gebe ich dem auch nach. Ich versuche nicht allzu streng mit mir zu sein. Denn am Ende kommt es ja darauf an dabei zu bleiben.

    Sooo, ich denke das reicht erst mal...

    Danke für die Aufnahme und ich hoffe auf einen regen Austausch.

    Liebe Grüße

    Natalia

  • #2
    Hallo Natalia,

    herzlich Willkommen im Abenteuer-Rohkost-Forum und danke für deine Vorstellung.

    Ich wünsche dir viel Freude bei deinen Rohkost-Abenteuern!



    Liebe Grüße
    Susanne


    Kommentar


    • #3
      Vielen lieben Dank Susanne

      Kommentar


      • #4
        Hallo Natalja,

        ich schließe mich den Willkommensgrüßen Susannes an.

        Zitat von Natalia Beitrag anzeigen
        Die Umstellung von der "normalen" Ernährungsweise auf dei Rohkost fällt mir nicht leicht. 1x die Woche habe ich einen Cheat-Day. Und wenn mir mal nach was ungesundem ist, dann gebe ich dem auch nach. Ich versuche nicht allzu streng mit mir zu sein. Denn am Ende kommt es ja darauf an dabei zu bleiben.
        Darf ich fragen womit Du Dich betrügst und wie Du Dich danach fühlst?

        Alles Liebe,
        Ralph
        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

        Kommentar


        • #5
          Hallo Ralph,

          danke erstmal für deinen Willkommensgruß :).

          Zu deiner Frage. Das ist immer sehr unterschiedlich. Gestern hatte ich keinen Cheat-Day, habe aber trotzdem bei meinen Eltern zum Salat Kartoffelbrei mitgegessen. Und später dann Aufbackbrötchen aus dem Ofen. Ich hatte danach keine körperlichen Verdauungsbeschwerden. Aber ein schlechtes Gewissen...!

          Viele Grüße

          Natalia

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Natalia Beitrag anzeigen
            Zu deiner Frage. Das ist immer sehr unterschiedlich. Gestern hatte ich keinen Cheat-Day, habe aber trotzdem bei meinen Eltern zum Salat Kartoffelbrei mitgegessen. Und später dann Aufbackbrötchen aus dem Ofen. Ich hatte danach keine körperlichen Verdauungsbeschwerden. Aber ein schlechtes Gewissen...!
            Verdauungsschwierigkeiten sind nach so kurzer Umstellung noch nicht zu erwarten - aber ev. psychische Auswirkungen. Schaue da vielleicht mal genauer hin. Oder Du erschaffst Dir dadurch Chaos in Deiner Umwelt - Dinge gehen schief, andere Personen verhalten sich eigenartig etc. ...

            Außerdem verleitest Du Dir mit solchen "Ausnahmen" die Freude an der Rohkost (Überlastung, Überkreuzreaktionen) ... und Rohkost soll - oder besser muss - Freude machen, wenn Du sie dauerhaft praktizieren möchtest.

            Alles Liebe,
            Ralph
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar


            • #7
              Danke Ralph.. Ich versuche mal ohne die Ausnahmen klar zu kommen...:)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Natalia Beitrag anzeigen
                Danke Ralph.. Ich versuche mal ohne die Ausnahmen klar zu kommen...:)
                Es lohnt sich, diesbezüglich nochmal in sich zu gehen - die Bereitschaft zu schaffen dafür, was das mit Dir machen wird, wenn Du Deinem Körper die Ersatzbefriedigungen entziehst. Es gilt, Dich bewusst dafür zu entscheiden, Dich selbst neu zu entdecken - und es werden vermutlich nicht nur angenehme Seiten sein ... es gibt auch viele Verdrängungen, die sich gut mit Kochkost unter der Decke halten lassen ... belohnt wirst Du mit einer einzigartigen Klarheit - Du wirst all diese Dinge zunehmend sehen ... an Dir ebenso wie an anderen (und auch dafür werden Dich die anderen nicht durchweg lieben) ...

                Alles Liebe,
                Ralph
                instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                Kommentar

                Lädt...
                X