Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorstellung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorstellung

    Hallo,

    ich heiße Andreas, bin 57 Jahre alt und viel zu dick. Zum Thema Rohkost kam ich durch die Einladung zu einem Mittagessen in einer Rohkost-Pension hier in Norddeutschland. Das Essen hat mir sehr gut geschmeckt, allerdings fehlte mir anfangs jedes Sättigungsgefühl. Erst, nachdem es eine Reis-Hirse-Mischung dazu gab, hatte ich das Gefühl, satt zu sein.

    Ich mag keine Bananen, Rosinen nur "aus der Hand", im Essen oder im Kuchen hasse ich sie. Pudding ist für mich so ziemlich das Letzte, was ich essen würde. Dafür stehe ich sehr auf Cola und Kekse. Rauchen ist nicht, und als trockener Alkoholiker gibt es natürlich auch nichts in dieser Richtung.

    Meine Ernährung ist derzeit viel zu einseitig, ich esse montags bis freitags Brötchen mit eingebackenen Schokoperlen und Müsli-Stangen (also eine Brötchen-Müsli-Mischung). Mein Cholestrinwert ist dadurch ziemlich gesungen, da im Gegensatz zu früher Wurst und Käse fast völlig weggefallen sind. Am Wochenende gibt es dann "normales" Essen, die sogenannte gutbürgerliche Küche.

    Ich brauche Hilfe, unter anderem dabei, ein Rohkost-Frühstück für mich zu finden. Auf der Arbeit (sitzende Bürotätigkeit) habe ich bisher immer ein 2. Frühstück zu mir genommmen, Mittag gegessen (die erwähnten Müsli-Stangen) und nachmittags gegen 15.00 h auch noch eine Kleinigkeit. Abends zu Hause dann eher mal Kekse, ab und zu auch Reste vom Mittagessen der Familie.

    Ernährungsmäßig also der Alptraum eines jeden Menschen, der sich bewusst ernährt. Aber darauf habe ich keine Lust mehr.

    In der Nähe meiner Arbeitsstelle gibt es einen türkischen Obst- und Gemüsehändler, da kann ich mich eindecken. Ich hoffe, es ist nicht zu schwer, die richtigen Zutaten zu bekommen, Die Vielfalt der Rezepte ist eher verwirrend. Na ja, ich werde ja sehen.

    Soweit erst einmal von mir.

    Viele Grüße

    Andreas

  • #2
    Hallo Andreas,

    willkommen hier im Abenteuer-Rohkost Forum.

    Ich möchte Dich bitten, Dich hier einfach erstmal umzuschauen und zu lesen ... vieles wird Dir dadurch schon klarer werden. Vor einiger Zeit habe ich auch mal den Thread Ralphs Tipps zum Einstieg in die Rohkost geschrieben, vielleicht findest Du da schon Anhaltspunkte.

    Entscheidend ist, wie stark und konsequent Du bist. Von Cheat-Days halte ich gar nichts - habe schon zu viele andere danach wieder ganz von vorn anfangen sehen ... aber die Problematik kennst Du als trockener Alkoholiker ja sicher.

    Wenn Du abnehmen möchtest, dann empfehle ich Dir als erstes die folgenden Punkte anzugehen:
    • Verzichte auf Softdrinks (einschließlich der mit Zuckeraustauschstoffen). Ziehe das mal eine Zeit lang durch und schaue, wie Du damit klar kommst. Im nächsten Schritt lässt Du alle kalorienhaltigen Getränke (also auch Säfte und Milch) weg, dann auch Kaffee ... am Ende bleibt nur noch Wasser übrig. Was Du in welcher Reihenfolge weg lässt, ist Dir überlassen, aber nimm nichts anderes als Ausgleich hinzu - nur Wasser (möglichst ohne künstlich hinzugefügte Kohlensäure).
    • Stelle auf max. drei Mahlzeiten am Tag um: Nur ein Frühstück (ob erstes oder zweites kannst Du Dir aussuchen), dann Mittag und nochmal zu Abend ... mindestens vier Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten.
    • Iss zum Frühstück nur noch roh: Obst, Gemüse, Grünes, Wabenhonig ... was immer das Herz begehrt - möglichst unverarbeitet (ich gehe davon aus, dass Du noch ordentlich zubeißen kannst und daher gut auf Vorgekautes wie Smoothies verzichten kannst). Wenn es Deine finanziellen Mittel erlauben, dann bestelle Dir auch Tropenfrüchte bei den einschlägigen Versendern (orkos, passion for fruit, tropenkost).
    • Lasse alle glutenhaltigen Nahrungsmittel weg - beginne mit den weizenhaltigen Produkten.

    Wenn Du das - ad-hoc oder peu-à-peu (dann kannst Du Dir die Reihenfolge selbst heraussuchen) - umgestellt hast, wirst Du Dich schon viel wohler fühlen! Vielleicht magst Du darüber ja auch in Form eines Tagebuchs Buch führen, dafür gibt es hier bei uns im Forum einen Blogbereich.

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar

    Lädt...
    X