Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grüße aus Oberfranken.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grüße aus Oberfranken.

    Hallo an alle,

    ich bin Rene und ernähre mich seit kurzen ( also genau seit einer Woche) von Veganer-Rohkost ( wollte mich eigentlich basisch ernähren aber bin dan bei der Rohkost gelandet).
    Da ich seit einen Jahr mit einer Krebserkrankung zu kämpfen habe, hatte ich mich dafür entschieden.

    Meine Ersten Erfahrungen sind gut schon nach zwei Tagen merkte ich einen erheblichen unterschied in meinen Leistungsvermögen. Ich hatte Energie ohne
    ende und will jetzt dabei bleiben.

    An dieser Stelle würd ich gerne gleich ein paar Fragen los werden, vielleicht kann mir ja jemand einen Tip geben.
    Ich habe zwar Energie genug aber in meinen Kopf fühlt es sich an ob die Neurotransmitter verrückt spielen (villeicht ein wenig unruhig), das ist für mich ungewohnt und sehr gewöhungsbedüftig. Legt sich das villeicht oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Ich esse:

    Früh:
    Smoothie mit Obst, Gurke, Spinat, Brennesel, Löwenzahn und ein Glas Weizengrassaft aber nicht pur.

    Nachmittag: Salat

    Abends: Gemüse auf was ich gerade Hunger habe.

    zwischendurch ca. 2 Liter Quellwasser

    Ach ja wenn ich mich wie heute eine halbe Stunde auf dem Ergometer abstrample ist das Gefühl einige Zeit weg. So ca. 1h

  • #2
    Zitat von Alyot Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,

    ich bin Rene und ernähre mich seit kurzen ( also genau seit einer Woche) von Veganer-Rohkost ( wollte mich eigentlich basisch ernähren aber bin dan bei der Rohkost gelandet).
    Da ich seit einen Jahr mit einer Krebserkrankung zu kämpfen habe, hatte ich mich dafür entschieden.

    Meine Ersten Erfahrungen sind gut schon nach zwei Tagen merkte ich einen erheblichen unterschied in meinen Leistungsvermögen. Ich hatte Energie ohne
    ende und will jetzt dabei bleiben.

    An dieser Stelle würd ich gerne gleich ein paar Fragen los werden, vielleicht kann mir ja jemand einen Tip geben.
    Ich habe zwar Energie genug aber in meinen Kopf fühlt es sich an ob die Neurotransmitter verrückt spielen (villeicht ein wenig unruhig), das ist für mich ungewohnt und sehr gewöhungsbedüftig. Legt sich das villeicht oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Ich esse:

    Früh:
    Smoothie mit Obst, Gurke, Spinat, Brennesel, Löwenzahn und ein Glas Weizengrassaft aber nicht pur.

    Nachmittag: Salat

    Abends: Gemüse auf was ich gerade Hunger habe.

    zwischendurch ca. 2 Liter Quellwasser

    Ach ja wenn ich mich wie heute eine halbe Stunde auf dem Ergometer abstrample ist das Gefühl einige Zeit weg. So ca. 1h
    Herzlich willkommen im Abenteuer-Rohkost Forum!

    Wie hast Du Dich denn bisher ernährt?

    Wenn es unbedingt Smoothies sein sollen: Nicht mehr reinschmeißen, als Du einzeln mit Genuss essen würdest. Besser: Tatsächlich alles einzeln essen (es sei denn Du hast Probleme mit Deinen Kauwerkzeugen).

    Insgesamt kommt mir das nicht sonderlich viel vor - wie steht's mit Deinem Gewicht? Bist Du eh' grad am Abnehmen?

    Alles Liebe,
    Ralph

    PS: Hier kannst Du nachlesen, wie sich pathya und ich so ernähren: Neue Blog-Einträge - viell. möchtest Du ja auch ein Ernährungstagebuch führen ...
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3
      Hallo Ralph,

      ernährt hab ich mich bisher wie die meisten. Was der Supermarkt halt so hergibt.
      Mit Ernährung beschäfte ich mich aber nicht erst seit gestern und habe in meiner Sportphase schon einiges ausprobiert. Jedoch sagt mir das was gerade mache sehr zu.

      Abnehmen brauche ich sicherlich nicht mehr. Aktuell wiege ich glaubig so um die 84kg bei 187cm Körpergröße.
      Mehr huger habe ich momentan irgendwie nicht ganz anderst wars noch vor 2 Wochen bevor ich die Ernährung geändert hatte. Da konnte ich immer essen und Hunger war auch da.

      Ein Ernährungstagebuch wird sicher mal Interessant sein.

      Liebe Grüße,

      René

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Alyot Beitrag anzeigen
        An dieser Stelle würd ich gerne gleich ein paar Fragen los werden, vielleicht kann mir ja jemand einen Tip geben.
        Ich habe zwar Energie genug aber in meinen Kopf fühlt es sich an ob die Neurotransmitter verrückt spielen (villeicht ein wenig unruhig), das ist für mich ungewohnt und sehr gewöhungsbedüftig. Legt sich das villeicht oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.
        Könnte mir irgendeiner Substanz zu tun haben, die Du durch die Umstellung jetzt nicht mehr zu Dir nimmst ... da können vermutlich die seltsamsten Effekte auftreten. Sollte sich aber mit der Zeit legen ...

        Für wichtig halte ich den Tipp, insb. von den Wild- und Gartenkräutern nicht mehr in den Smoothie zu tun als Du einzeln essen kannst - sonst ist die nächste Überlastung vorprogrammiert und Du kommst vom Regen in die Traufe (was sich auch psychisch auswirken kann).

        Alles Liebe,
        Ralph
        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

        Kommentar


        • #5
          Hallo Ralph,

          danke für die Antwort. Ich werds mal versuchen.
          Die Nervosität hat sich komischer Weise gestern Nachmittag gelegt und ist nach heutiger Nahrungszufuhr fast nicht mehr zu spüren.
          Energie und Ausdauer ist geblieben.

          Super soweit.

          Liebe Grüße,

          René

          Kommentar

          Lädt...
          X