Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein freundliches Hallo an Alle

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein freundliches Hallo an Alle

    Ich möchte mich nun auch gerne zu euch gesellen.
    Vielen Dank für die Einladung Ralph, ich konnte jetzt doch nicht widerstehen (ich bin immer etwas vorsichtig mit Foren, denn manches kann wohl falsch rüber kommen oder war nicht so gemeint… persönliches Befinden und Gefühle gehören ja auch zur Sprache).
    Ich habe die vergangenen Tage etwas bei euch gestöbert und denke, die eine oder andere Frage kann ich bestimmt hier loswerden. Wills mal probieren.
    Aber jetzt erst einmal zu mir, ich möchte mich kurz vorstellen.
    Meinen echten Namen möchte ich dabei nicht im Forum angeben, denn er ist doch recht selten und bei der Suche nach meiner Person im Internet wünsche ich nicht, dass persönliche Gespräche preisgegeben werden, das gehört dort nicht hin. Ich bitte um Verständnis. Dabei will ich für euch aber nicht unbedingt anonym bleiben, gerne teile ich meine Person und meine Geschichte auf meiner privaten Webseite mit euch. Dort könnt ihr gerne nachlesen und stöbern (papalapap.eu/ernaehrung.html)

    Eine Kurzfassung: Ich bin jetzt 43 Jahre alt, weiblich, verheiratet und habe 2 Kinder im Teeniealter. Mit der Geburt meiner großen Tochter fing ein ein-jähriges Krank-Dilemma an, welches mit einer Vollwertkost-Ernährung nach Bruker dann ganz gut zu händeln war, so stellte sich die ganze kleine Familie auf diese neue Ernährung ein. Vor einigen Jahren entdeckte ich die gemixte Rohkost in der ich schnell meinen neuen Weg fand. Seit einem reichlichen Jahr esse ich Instinkt-nah, was bedeutet, dass ich nicht dokmatisch nach dieser Lehre lebe. Es gibt (selten) auch mal einen Salat, einen Smoothie oder einen gemixten Dip. Von Roh-Schokolade kann ich mich auch nicht richtig lösen... das ist ein ärgerliches Suchtproblem.
    Ich esse super gerne viel Gemüse, Kräuter, reduziere gerade (jetzt bei diesem Angebot ) mein Obst-(Zucker)-Konsum, esse Nüsse, Samen, Avocados… Oliven. Liebe die Durian (auch ihren herrlichen Geruch) und Kokosnüsse in fast jedem Reifestadium. Auf dem Markt treffe ich hin und wieder eine Jägerin, bei der ich kleine Mengen vom Reh und anderem Wild probiere und feststelle, dass auch hier der Zugang wächst. Aber ich sage auch nicht Nein, wenn wir in Gesellschaft mit Freunden sind und mir wird ein zart gegarter ungewürzter Lachs angeboten. In den Kochtopf falle ich wegen solchen Ausnahmen sicher (hoffentlich sicher) nicht, dafür ist die Mono-Rohkost und alles was dazu gehört viel zu sehr wahr für mich. Für mich zählt aber auch der gesellschaftliche Faktor… und so eine kleine gegarte Fleischportion tut mir deutlich weniger weh, als ein Schüsselchen Nudeln oder immer wiederkehrende Diskussionen über meinen Ernährungsstil. Die Seele will sich in Gesellschaft auch wohlfühlen... Zusammengehörigkeit. Ansonsten ist die Kochkost ganz weit weg, probieren mag ich gar nicht mehr, schmeckt nur fad oder überwürzt. Allerdings stehe ich täglich in der Küche und koche, backe, mixe und würze für meine Familie … vollwertig, glutenarm, mit viel Gemüse und Salaten.
    So... das wars zu mir.
    Ich bin gespannt wie es mir hier gefällt.
    Einen lieben Gruß,
    die Lila Malve

  • #2
    Hallo Lila Malve,

    willkommen! Eine schöne Vorstellung! Mir scheint, in ein paar Dingen haben wir ähnliche Ansichten und Gewohnheiten, das finde ich interessant! :)

    Ich war auch früher schon mal auf deiner Internetseite, ich weiß bloß nicht mehr, wie ich da hin kam und warum. Naja. Mir gefällt sie. :)

    LG Zoe

    Kommentar


    • #3
      Danke Zoe, ich habe so viel ausprobiert die letzten Jahre und bin immer noch am 'herum doktorn'... aber eher positiver Natur und mit viel Freude. Welche Ansichten teilst du mit mir?
      LG Lila Malve

      Kommentar


      • #4
        Herzlich willkommen hier im Abenteuer-Rohkost Forum, liebe Lila Malve!

        Ich freue mich, dass Du meiner Einladung gefolgt bist.

        Das mit der Schokolade hatte ich auch noch eine ganze Weile ... habe dann an manchem Abend ganz instinktiv mehrere hundert Gramm selbst gemachte RK-Schokolade verdrückt. ;) Irgendwann war's mal gut, dann war's nur noch Pampf ...

        Hast Du Kakao mit in Deiner Auswahl? Anfangs hatte ich da auch einen starken Zu darauf ... rohe Bohnen, fermentierte Bohen, rohe Bohnen mit Fruchtfleisch, Nibs, ganze Kakao-Schoten ... das volle Programm ... nach einiger Zeit ging dann der Bedarf gegen Null - und blieb seither auch da. Habe noch jede Menge davon im Kühlschrank ...

        Auch leicht gemischte Salate mit RK-Dressing standen noch eine Weile hoch im Kurs - auch das hat sich von ganz allein in Wohlgefallen aufgelöst - irgendwann fragt man sich, was man da eigentlich tut / was das noch mit natürlicher Ernährung zu tun hat / und ob das wirklich schmeckt, oder ob man da nur oberflächlich an den Lebensmitteln herummanipuliert ... jüngst habe ich die (nach einem Jahr schon etwas überlagerten) Flaschen mit dem von jetzt auf gleich uninteressant gewordenen Dressing verschenkt ...

        Lustig ist auch, dass - ähnlich zu meiner Situation - die Familie durchaus einen Schritt Richtung gesunder Ernährung mitgeht, aber die Umstellung auf instinktive Rohkost dann doch nicht mit vollzieht.

        Alles Liebe,
        Ralph
        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

        Kommentar


        • #5
          Hallo Lila Malve,

          da bin ich mal jetzt ganz bequem und zitiere ein paar Beispiele. ;)


          (ich bin immer etwas vorsichtig mit Foren, denn manches kann wohl falsch rüber kommen oder war nicht so gemeint… persönliches Befinden und Gefühle gehören ja auch zur Sprache.)


          Seit einem reichlichen Jahr esse ich Instinkt-nah, was bedeutet, dass ich nicht dokmatisch nach dieser Lehre lebe. Es gibt (selten) auch mal einen Salat, einen Smoothie oder einen gemixten Dip.


          In den Kochtopf falle ich wegen solchen Ausnahmen sicher (hoffentlich sicher) nicht, dafür ist die Mono-Rohkost und alles was dazu gehört viel zu sehr wahr für mich.

          Die Seele will sich in Gesellschaft auch wohlfühlen... Zusammengehörigkeit. Ansonsten ist die Kochkost ganz weit weg, probieren mag ich gar nicht mehr, schmeckt nur fad oder überwürzt.


          Ich weiß gar nicht, wie das wäre, wenn ich ständig rohe Schoki hier hätte...? Ich hätte wohl auch ein kleines Sucht-Problem. Denn wenn ich welche da habe, kann ich mich recht schwer zügeln. Deswegen kaufe ich sie auch eher selten. Zu KK-Zeiten habe ich seeehr viel Schokoladiges gegessen...
          Kakaobohnen habe ich aber immer hier. Manchmal habe ich Appetit drauf, dann knabber ich ein paar. Wenn ich weiß, dass es abends spät wird, nehme ich sie auch als Wachhalter, was eigentlich immer super funktioniert.

          An gegarten Lachs/Fisch traue ich mich nicht mehr ran, da ich vor einigen Wochen danach krank geworden bin und ich stark vermute, dass der Fisch da seine Finger mit im Spiel hatte. Meine Ausnahmen sehen dann also eher anders aus (etwas Mais oder Parmesan im Salat/ vegetarisches Gekochtes mit möglichst hohem Gemüseanteil/ ...). Das vertrage ich einigermaßen, mal besser, mal schlechter. Ausnahmen sind bei mir aber selten. So bin ich, ähnlich wie du, bei ca. 98% roh (tststs, immer diese blöden Prozentzahlen ).

          LG Zoe

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
            So bin ich, ähnlich wie du, bei ca. 98% roh.
            Irgendwann macht es Klick, und dann fällt das nächste Unnatüliche weg ... man braucht es so lange, bis man erkennt, dass man es nicht braucht.

            War bei mir auch mit dem Käse so ... und dann hatte ich ja noch ein paar Experimente mit alkoholischen Getränken (Sekt, Eierlikör, Eiswein ... immer nur kleine Mengen) ... für mich brauchte es diese Erfahrungen, und nun ist's gut damit.

            Bei manchen Dingen war ich hart (z.B. Getreide und Getreideprodukte), bei anderen eher weich - bzw. habe ich meinen Körper selbst erkennen lassen, dass er bestimmt Dinge nicht braucht. Welche Strategie die richtige ist, habe jeweils aus der Situation heraus intuitiv für mich selbst entschieden. Manchmal ist es ganz heilsam, Dinge zuzulassen, um bestimmte Erfahrungen zu machen.

            Alles Liebe,
            Ralph
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar


            • #7
              Danke Zoe und Ralph,
              jetzt bin ich doch froh, dass ich hier bin, denn es ist wirklich schön, wenn man als immerwährender Einzelkämpfer Bestätigung erfährt.
              Meine Salat und Smoothie Ausnahmen werden immer seltener, weil sie tatsächlich an Ehrlichkeit (mir fällt kein anderes Wort dafür ein) verlieren. Sie haben irgendwie keinen Wert mehr... nur ganz selten kommt meine 40 jährigen gemixte Konditionierung durch... was solls, ich verbiege mich da nicht.
              Gekochtes, außer hin und wieder erhitztes Tierische, macht mich überhaupt nicht mehr an. Aber auch beim gegarten Fleisch merke ich, roh schmeckts, wenns gebraucht wird, einfach viel besser. Und die gegarten Ausnahmen machen Unlust auf Rohes. Das habe ich auch schon festgestellt.
              Schokolade verkneiffe ich mir jetzt gerade, weil es wirklich nur Zuckersucht ist. Da gehts mir wie dir Zoe, ich darf das Zeug nicht zu Hause haben... Im Bioladen stehe ich dann vor den LoveChock Pur (nur die schmecken) und schau sie mir an... Mittlerweile kann ich in 80% der Fälle stolz weitergehen Aber ich habe immer noch alle Zutaten für eine schnelle Eigenkreation zu Hause. Kakaobohnen standen früher allerdings auch höher im Kurs als heute.
              Zur Zeit versuche ich wirklich den Zucker zu minimieren und damit auch die Schokolade ganz wegzulassen, weil ich feststelle, dass der Zucker mich kirre macht (leider auch der Zucker in Kirschen und süßem konzentrierten Obst), die nicht benötigten Stoffe des Gegessenen Überlastung bringen, vermutlich esse ich meistens über die Sperre hinaus und viele kleine Beschwerden von früher wieder kommen, diese zwar nur in abgeschwächter Form. So interessiert mich die Sache mit der Ketose sehr.


              Alles will wachsen. Ich könnte so viele Fragen stellen... [MENTION=6]Ralph[/MENTION]: was technisches... wie zittiere ich Beiträge mit dem gelben Textfeld in meiner Antwort? Ich muss mich mit dem Portal erst einmal anvertrauen. Kann ich einfach ein neues Thema anfangen, wenn ich keine passende Rubrik finde. Ich hätte da Fragen zum gesellschaftlichen Problem mit der Rohkost, Fragen zur Lagerung Fleisch, wenn ich keinen extra Kühlschrank habe, Frage zu Salz und sicher noch viele mehr.


              Wünsche allen ein schönes WE.
              Wir sind heute auf einer Hochzeit eingeladen.... das macht noch bissel Kopfzerbrechen was es da wohl für mich zu essen gibt
              Alles Liebe
              die Lila Malve

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
                Irgendwann macht es Klick, und dann fällt das nächste Unnatüliche weg ... man braucht es so lange, bis man erkennt, dass man es nicht braucht.

                War bei mir auch mit dem Käse so ... und dann hatte ich ja noch ein paar Experimente mit alkoholischen Getränken (Sekt, Eierlikör, Eiswein ... immer nur kleine Mengen) ... für mich brauchte es diese Erfahrungen, und nun ist's gut damit.

                Bei manchen Dingen war ich hart (z.B. Getreide und Getreideprodukte), bei anderen eher weich - bzw. habe ich meinen Körper selbst erkennen lassen, dass er bestimmt Dinge nicht braucht. Welche Strategie die richtige ist, habe jeweils aus der Situation heraus intuitiv für mich selbst entschieden. Manchmal ist es ganz heilsam, Dinge zuzulassen, um bestimmte Erfahrungen zu machen.

                So mal sehen ob das mit dem 'Zittieren' klappt (:
                Genau was du beschreibst, ich habe auch das Gefühl, der Körper muss erkennen dass er was nicht braucht, dann klappts auch mit dem Verstand und dem Instinkt besser.
                Zulassen und nicht dokmatisch sein.
                Nur ist das schwer, wenn Käse, Portwein, Süßkram, Naschen, Grillen uvm. im Haushalt allgegenwärtig sind.
                Tschüssi

                [admin-edit: fixed citation]

                Kommentar


                • #9
                  Eine Hochzeit, wie schön! Das witzige und tolle ist: seit ich Rohkost mache, kommt mir das rohköstliche Essen ganz von alleine zugeflogen. Bei der letzten Hochzeit zum Beispiel gab es ein reichhaltiges Salatbüffet und rohen Lachs und Thunfisch (für Sashimi, weil das Hochzeitspaar gerne Sushi isst). Der Bräutigam hat mir auch den Rohmilchkäse am Käsebüffet gezeigt.

                  Neulich bei Freunden gab es auch frischen Lachs zum Grillen, von dem ich vorher ein riesen Stück für mich gerettet habe. Es standen auch Gemüsesticks auf dem Tisch (Gurke, Möhre, Paprika), dazu gab es Avocado-Creme (ohne Schmand oder ähnliches).
                  Es ist wirklich toll, meine Wünsche werden wie von alleine erfüllt!

                  LG Zoe

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Danke Zoe und Ralph,
                    jetzt bin ich doch froh, dass ich hier bin, denn es ist wirklich schön, wenn man als immerwährender Einzelkämpfer Bestätigung erfährt.
                    Gemeinsam sind wir stark -

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Meine Salat und Smoothie Ausnahmen werden immer seltener, weil sie tatsächlich an Ehrlichkeit (mir fällt kein anderes Wort dafür ein) verlieren. Sie haben irgendwie keinen Wert mehr... nur ganz selten kommt meine 40 jährigen gemixte Konditionierung durch... was solls, ich verbiege mich da nicht.
                    Genau! Mir wollte man auch einreden, ich mache zu viele Ausnahmen. Von einer instinktiven Rohköstlerin erhielt ich am 2012-11-29 sogar mal dieses Statement:

                    Du wolltest kostenlose Tipps und Ratschläge von mir haben, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich sie dir gerne und mit reinem Herzen geben kann:

                    Lass die Rohkost sein und genieße das gekochte Essen!
                    ... da hatte mich jemand noch nicht wirklich erkannt ...

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Gekochtes, außer hin und wieder erhitztes Tierische, macht mich überhaupt nicht mehr an. Aber auch beim gegarten Fleisch merke ich, roh schmeckts, wenns gebraucht wird, einfach viel besser. Und die gegarten Ausnahmen machen Unlust auf Rohes. Das habe ich auch schon festgestellt.
                    Yapp - auf Dauer zwischen den Welten macht wirklich kaputt - das kann ich mir gut vorstellen. Aber wenn es darauf ankommt, zählt da die eigene Erfahrung immer mehr als die Aussagen anderer ...

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Schokolade verkneiffe ich mir jetzt gerade, weil es wirklich nur Zuckersucht ist. Da gehts mir wie dir Zoe, ich darf das Zeug nicht zu Hause haben... Im Bioladen stehe ich dann vor den LoveChock Pur (nur die schmecken) und schau sie mir an... Mittlerweile kann ich in 80% der Fälle stolz weitergehen Aber ich habe immer noch alle Zutaten für eine schnelle Eigenkreation zu Hause. Kakaobohnen standen früher allerdings auch höher im Kurs als heute.
                    Zur Zeit versuche ich wirklich den Zucker zu minimieren und damit auch die Schokolade ganz wegzulassen, weil ich feststelle, dass der Zucker mich kirre macht (leider auch der Zucker in Kirschen und süßem konzentrierten Obst), die nicht benötigten Stoffe des Gegessenen Überlastung bringen, vermutlich esse ich meistens über die Sperre hinaus und viele kleine Beschwerden von früher wieder kommen, diese zwar nur in abgeschwächter Form.
                    Hmm, ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich immer mal wieder konzentrierte Kohlenhydrate brauche - egal, was der Verstand dazu sagt. Anfangs waren's Trockenfrüchte, später dann Honig. Honig halte ich in bestimmten Phasen für sehr wichtig. Hast Du schon Erfahrungen mit Wabenhonig und Bienenbrot (gibt's bei Orkos oder beim Imker Deines Vertrauens) gemacht?

                    Zwischenzeitlich ist mein Honig-Bedarf wieder deutlich zurückgegangen ... ein Zeit lang habe ich fast täglich welchen gegessen.

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    So interessiert mich die Sache mit der Ketose sehr.
                    Dazu haben Morgana und andere schon einiges geschrieben:
                    und ich habe das Thema in dem Thread Wenn der kleine Hunger kommt aufgegriffen. Letzlich bin ich aber doch bei der instinktiven RK geblieben - habe also immer wieder auf meinen Körper gehört, und ihm Kohlenhydrate gegeben, wenn er welche haben wollte ... auch wenn das mehr als zweimal täglich war.

                    Ketose war - auch im überwiegend rohen Kontext, andernorts ein Thema, z.B. beim Entwanderer Matthäus:

                    http://www.entwanderer.de/2013/10/6-...search-results

                    Es gab da auch mal ein spezielles Forum: http://www.biodom.de/, das aber momentan geschlossen ist ... finde ich etwas bedauerlich, weil da ja auch einiges an interessanten Informationen zusammengetragen wurde, was jetzt nicht mehr zur Verfügung steht ... ich fände es besser, das Forum wäre lediglich auf r/o gestellt worden ...

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Alles will wachsen. Ich könnte so viele Fragen stellen... @Ralph: was technisches... wie zittiere ich Beiträge mit dem gelben Textfeld in meiner Antwort?
                    Beim direkten Antworten auf einen Beitrag den "Zitieren"-Button anklicken. Für beliebige Zitate den Button mit der Sprechblase oben benutzen. In beiden Fällen erscheint der Text dann in diesen "[quote]"-Auszeichnungen, vorn ohne und hinten mit vorangestelltem "/".

                    Wenn man vorher sehen möchte, wie der eigene Beitrag ausschaut, klickt man auf "Erweitert" und dann auf "Vorschau" ... wenn was nicht passt, kann man's da beliebig oft korrigieren ... mache ich be komplexeren oder verschachtelten Zitierungen auch fast immer (und wenn ich's nicht mache, geht's meist schief - ist halt immer so eine Sache mit der Selbstüberschätzung / Überheblichkeit (;).

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Ich muss mich mit dem Portal erst einmal anvertrauen. Kann ich einfach ein neues Thema anfangen, wenn ich keine passende Rubrik finde.
                    Klar!

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Ich hätte da Fragen zum gesellschaftlichen Problem mit der Rohkost,
                    Dafür gibt es diese Rubrik: Umfeld

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Fragen zur Lagerung Fleisch, wenn ich keinen extra Kühlschrank habe,
                    Das passt vielleicht in diese Rubrik: Tierische Rohkost, da habe ich schon mal einen Thread aufgemacht: Kühlung tierischer Lebensmittel

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Frage zu Salz
                    Dazu gab es kürzlich drei Beiträge, die ich jetzt mal in einen separaten Thread kopiert habe: Salzbedarf in der instinktiven Rohkost


                    ... habe Dich auch gleich für den schreibgeschützten Bereich freigeschaltet ...

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    und sicher noch viele mehr.
                    Da bin ich gespannt!

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Wünsche allen ein schönes WE.
                    Gleiches auch von mir - an Dich ebenso wie an alle Leser.

                    Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
                    Wir sind heute auf einer Hochzeit eingeladen.... das macht noch bissel Kopfzerbrechen was es da wohl für mich zu essen gibt
                    Zu solchen Anlässen nehme ich mir entweder selbst etwas mit, oder ich kontaktiere vorher die Verantwortlichen (entweder die Organisatoren oder den Küchenchef) ... irgend eine Lösung hat sich bisher immer gefunden ...

                    Alles Liebe,
                    Ralph
                    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
                      Genau! Mir wollte man auch einreden, ich mache zu viele Ausnahmen. Von einer instinktiven Rohköstlerin erhielt ich am 2012-11-29 sogar mal dieses Statement:

                      Du wolltest kostenlose Tipps und Ratschläge von mir haben, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich sie dir gerne und mit reinem Herzen geben kann:

                      Lass die Rohkost sein und genieße das gekochte Essen!
                      Zu diesem Tipp stehe ich noch heute, denn er kam von Herzen.










                      [admin-edit: Themen-Fortsetzung hier: Kochkost-Empfehlung durch Rohköstler?]


                      Kommentar


                      • #12
                        Was für eine Überraschung auf der Hochzeit.
                        Das war wie eine Fügung und es musste so kommen
                        Normalerweise habe ich es immer so wie Ralph gehandhabt.

                        Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
                        Zu solchen Anlässen nehme ich mir entweder selbst etwas mit, oder ich kontaktiere vorher die Verantwortlichen (entweder die Organisatoren oder den Küchenchef) ... irgend eine Lösung hat sich bisher immer gefunden ...


                        Alles Liebe,
                        Ralph
                        Vergangene Woche dachte ich mir bereits, dass ich auf eine Hochzeit NICHT mein eigenens Essen mitnehmen möchte, das passt nicht und ich hatte auch keine Lust mit irgendwem darüber zu reden. Und dann kam dein Beitrag Zoe...

                        Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
                        Eine Hochzeit, wie schön! Das witzige und tolle ist: seit ich Rohkost mache, kommt mir das rohköstliche Essen ganz von alleine zugeflogen.

                        .....
                        Es ist wirklich toll, meine Wünsche werden wie von alleine erfüllt!

                        LG Zoe
                        ... der hat mich bestärkt
                        Als wir ankamen lagen bereits am Eingang neben einem Grill schön dekoriert frische Tomaten an der Rispe, ganze Salatköpfe, Kohlrabi mit frischen dunkelgrünen Blättern, Fenchel, Radieschen, Rote Bete, Zwiebeln.... krass und ich wusste sofort, das ist ganz alleine nur für mich
                        Als wir später zum Essen reingingen, ging es dort ähnlich weiter. Ich fragte dann einen Kellner, ob die ganze Deko zum Essen wäre. Er brachte mir ein entsprechendes Messer und wünschte mir Rohköstlerin einen guten Appetit und ob das denn überhaupt so passen würde.
                        Ich weinte fast vor Glück... das war der Hammer Ich habe schon viel erlebt in Restaurants, die haben es fertig gebracht das Essen für mich perfekt zu machen. Ein paar eingeweichte Mandeln hatte ich zum Nachtisch in der Tasche....

                        Schönen Sonntag an Alle.
                        LG Lila Malve

                        Kommentar


                        • #13
                          [MENTION=6]Ralph[/MENTION]: Danke für die vielen Hinweise
                          Da habe ich jetzt erst einmal viel zu tun...
                          LG

                          Kommentar


                          • #14
                            Liebe Lila Malve,

                            zur deinem Hochzeitserlebnis sage ich nur: SIEHSTE!

                            Ich freu mich mit dir!!!

                            Ich habe übrigens auch schon oft die Deko gegessen. Oft werden da ja auch z.B. Physalis verwendet, die ich sehr liebe!

                            LG Zoe

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X