Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Platinum Europe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Platinum Europe

    [Admin-Edit: Fortsetzung von hier]

    Hallo Elisabeth,

    herzlich willkommen hier im Abenteuer-Rohkost-Forum.

    Zitat von Elisabeth Beitrag anzeigen
    [...] und Produkte beziehe.
    Hierzu habe ich eine Frage: Um welche Produkte handelt es sich denn da?

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  • #2
    Hallo lieber Ralf, herzlichen Dank!

    Das ist Platinum Europe von David Sandoval. Glg und schönen Feiertag wünsche ich!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Elisabeth Beitrag anzeigen
      Das ist Platinum Europe von David Sandoval.
      Hmm, das hilft mir nicht wirklich weiter. Was ist Platinum Europe und wofür braucht man das?

      Alles Liebe,
      Ralph
      instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

      Kommentar


      • #4
        Das ist die Firma die so heisst von David Sandoval, er produziert die Produkte (Getreidegraspulver, Hippokrates-Nahrung, Algen.. usw). Ich weiss nicht ob ich den Link hier posten darf.. deshalb

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Elisabeth Beitrag anzeigen
          Das ist die Firma die so heisst von David Sandoval, er produziert die Produkte (Getreidegraspulver, Hippokrates-Nahrung, Algen.. usw). Ich weiss nicht ob ich den Link hier posten darf.. deshalb
          Habe die Beiträge jetzt in die Rubrik "Handel" verschoben, hier darfst Du auch 'nen Link posten.

          Mich interessiert aber eher, wozu Du in Deine Ernährung Produkte mit einbeziehst. Jenseits von Getrocknetem (Algen, Früchte) sehe ich für mich eigentlich keine Notwendigkeit, irgendwelche Produkte zu verzehren. Wozu sollte das gut sein? Es scheint mir recht unnatürlich.

          Alles Liebe,
          Ralph
          instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

          Kommentar


          • #6
            Das meinte ich eben mit mehr Sauerstoff - Innere Reinigung... natürlich auch frische rohe Nahrung! Ich mache das Weizengras z.B. nicht selbst. Und so kann man in Rohkostform es sehr gut ersetzen. Algen und Getreidegras auch zur Entgiftung und zwecks Sauerstoff wie bei dem Buch beschrieben. Glg

            Kommentar


            • #7
              Vielen Dank für Deine Antwort. Ich kenne das Buch nicht, bin diesbezüglich also blank.

              Ich frage mich allerdings, warum ich Weizengras essen soll, wenn ich auch andere Süßgräser vom der Wiese essen kann.

              Alles Liebe,
              Ralph
              instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

              Kommentar


              • #8
                Wenn du frische Gräser hast, und Saft machen kannst hast du ja das beste! Ich in der Stadt habe das nicht. Alles was man selbst anpflanzen kann ist sehr gut, auch im Buch so beschrieben. Getreidegraspulver in dieser Form ist nur die beste alternative wenn man es nicht selbst pflanzen kann. Auch zum richtigen Zeitpunkt ernten, der Boden.. usw... so kann ich Weizengras, Gerstengras trinken. Hätte ich die Presse und den Boden und die Zeit würde ich es auch selbst machen. Aber das haben eben viele nicht..

                Kommentar


                • #9
                  Hi Ralph, der Grund, warum man sich den Aufwand macht und Weizengras selber anpflanzt und immer wieder erneut frisch aussäht, nachdem die letzte Ladung verbraucht wurde, ist schlicht, dass Weizengras im ERSTEN WUCHS viel mehr Vitamine enthält und auch der Proteinanteil ist höher, wie wenn man immer wieder ein bisschen was wegzupft von der Wiese, wie es die Schafe machen.

                  Da gibt es ein gutes Buch, in dem das alles erklärt ist und das lege ich hier auch gleich an und verlinke es dann hier noch im Beitrag....

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Elisabeth Beitrag anzeigen
                    Wenn du frische Gräser hast, und Saft machen kannst hast du ja das beste! Ich in der Stadt habe das nicht. Alles was man selbst anpflanzen kann ist sehr gut, auch im Buch so beschrieben. Getreidegraspulver in dieser Form ist nur die beste alternative wenn man es nicht selbst pflanzen kann. Auch zum richtigen Zeitpunkt ernten, der Boden.. usw... so kann ich Weizengras, Gerstengras trinken. Hätte ich die Presse und den Boden und die Zeit würde ich es auch selbst machen. Aber das haben eben viele nicht..
                    Stimmt, 'ne Wiese um die Ecke ist manchmal ganz praktisch.

                    Aber warum trinken? Ich esse das Gras frisch von der Wiese ... scheint mir am natürlichsten zu sein. Kein Tier hat eine Presse ... und solang ich noch ein paar Zähne im Mund habe, übernehme ich das Zerkleinern doch lieber selbst.

                    Alles Liebe,
                    Ralph
                    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                    Kommentar


                    • #11
                      Aber laaaange kauen musst du... und um ein bisschen Saft zu bekommen kaust du dann sehr lange denke ich?
                      Und die restlichen Fasern spuckst du aus? Hab das noch nie probiert!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja, warum trinken? ...

                        Wenn man mehr Gras ißt, dann hat man schnell etwas mehr Trester im Mund und viele spucken es dann aus, weil es ja wie Papier schmeckt.

                        So gibt es eigentlich eh kaum mehr Unterschied zum auspressen...

                        Ein bisschen Zellulose schlucken, tut mir persönlich gut. Das ist wie ein Putzschwamm, der dann durchputzt und es kitzelt auch ein bisschen im Darm, was stimulierend sein kann. Bis zu gewissen Mengen ist es förderlich, ab einer gewissen Menge dann denke ich nicht mehr...

                        Muss jeder selber entscheiden und/oder ausprobieren...

                        Ich finde Säfte jedenfalls nicht pauschal unnatürlich, solange man es nicht übertreibt...

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja, ich hab ja auch nichts in der Nähe wo ich es anpflanzen könnte.. aber wenn man frisches Gras kauen kann, SUPER!!

                          Kommentar


                          • #14
                            Kann man auf jeden Fall auch kauen...

                            Ich hab ja selber angepflanzt und habe es nach der Zeit auch mehr gekaut wie ausgepresst.

                            Nach dem Kauen kommt dann genau dasselbe aus dem Mund raus wie aus der Saftmaschine ;-)

                            Lauter solche Zellulose-Kneuel... die kann man dann von Weitem in den Kompost werfen, haha.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, klar - einfach frische Grashalme abzupfen, in den Mund stecken, kauen ... und dann wird Dir Dein Körper schon sagen, ob er es schlucken oder wieder ausspucken möchte. Wenn die Halme noch klein sind, und also noch nicht so viel Zellulose beinhalten, kann man das gekaute Gras auch gut schlucken. Schmeckt übrigens auch besser als Weizengras. Einfach mal probieren.

                              War für mich anfangs auch eigenartig, einfach Gras zu essen ... aber Salat, Rucola, Wegerich, Lindenblätter, Löwenzahn oder was auch immer esse ich doch auch, warum dann kein Gras? Man muss nur einfach mal auf die Idee kommen ...

                              Liebe Grüße,
                              Ralph
                              instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X