Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Da stimmt was nicht: Durian Morn Thong von Orkos

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Da stimmt was nicht: Durian Morn Thong von Orkos

    Hallo zusammen,

    irgendwas stimmt nicht mit meiner Durian...

    Gestern früh ist mein Orkos-Paket super pünktlich eingetroffen. Die geschälte Durian Morn Thong befand sich gut verpackt, unbeschädigt und gekühlt mit im Paket. Bis heute Vormittag lag sie genau so und unberührt im Kühlschrank. Dann habe ich sie entpackt und in der harten Plastikverpackung raus gelegt. Die meiste Zeit lag sie im Schatten und allzu heiß ist es heute auch nicht.

    Jetzt wollte ich sie essen und sie ist fast ungenießbar. Besonders nahe beim Kern, aber auch an anderen Stellen schmeckt sie... ich kann es schwer beschreiben... gleichzeitig bitter, scharf und alkoholisch, aber nicht so alkoholisch, als wäre sie überreif. Sonder eher geschmacklich wie ein Schnaps oder so. Bäh!

    So, nun endlich meine offensichtliche Frage. Hat zufällig noch jemand diese Woche Durian bestellt und vielleicht sogar das gleiche Problem? Oder weiß einen anderen Rat?

    Ich hatte bis jetzt noch nicht so die Motivation, Orkos zu schreiben, weil meine letzten beiden Pakete durch das Verschulden von DHL ein paar Tage zu spät kamen und Orkos dabei immer sehr kulant war, was das Gutschreiben von verdorbener Ware angeht. Und jetzt käme ich schon wieder mit einem Problem an, hach... Naja, führt wohl eh kein Weg dran vorbei...

    Danke und LG Zoe

  • #2
    Da kann ich vermutlich direkt nicht viel beitragen: Ich hatte gestern hier auch Durian Morn Thong im Schälchen (hier auf dem RK-Treffen, und die ist, soweit ich weiß, auch von orkos), und die war okay ... jedoch ohne eindeutige Sperre.

    Ein Tag im Schälchen sollte auch kein Problem darstellen - länger würde ich sie aber da nicht drin lassen - habe da schlechte Erfahrungen gemacht: Sie fangen da drin schnell an zu schwitzen ... jetzt packen wir sie auch aus und legen sie offen auf Küchenkrepp in den Kühlschrank.

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3
      Ich kaufe mir generell nur noch Durian als ganze Frucht... die hält viel länger frisch als in diesem Plastikschälchen. Der extrem hohe Preis im Gegenzug ist es mir allerdings auch wert...
      Was du beschreibst Zoe, hatte ich zu Anfang auch einmal, als ich noch ausgelöste Durian in Plastik kaufte.
      Vermutlich war die Durian in Ordnung... aber die Plastikbox ist regelrecht Sch....
      Die Durian sollte so schnell wie möglich raus aus dieser Verpackung...
      LG

      Kommentar


      • #4
        Hmmm, ich bin mir halt wirklich nicht sicher, ob das an der Verpackung liegen kann, da dieser Geschmack auch am/im Kern so besonders intensiv war. Eine Sperre kann das wohl nicht sein, oder? Es war ja von Anfang an da, ab dem ersten Bissen. [MENTION=6]Ralph[/MENTION]: auspacken und offen in den Kühlschrank legen is nich, sonst zieht mein Mann aus.

        LG Zoe

        Kommentar


        • #5
          Letztes Jahr auf dem Rohkostfestival war der Durian in den Schälchen der große Renner. Manche Franzosen haben den sogar Morgens, Mittags und Abends gegessen. Ich bin mir auch nicht sicher ob der wirklich von ORKOS war. Das war nämlich eine Sorte dabei (Kan Yao), die Orkos normalerweise nicht im Angebot hat. @Ralph -- Frag doch mal nach woher sie den Durian haben. (dieses Jahr und letztes Jahr)

          Aber diese länglichen Plastikschälchen als Verpackung fand ich cool. (Ich bin sowieso ein Plastikfan)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
            Hmmm, ich bin mir halt wirklich nicht sicher, ob das an der Verpackung liegen kann, da dieser Geschmack auch am/im Kern so besonders intensiv war. Eine Sperre kann das wohl nicht sein, oder? Es war ja von Anfang an da, ab dem ersten Bissen.
            Vermutlich hatte die dann doch irgendwie 'nen Schlag weg.
            Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
            @Ralph: auspacken und offen in den Kühlschrank legen is nich, sonst zieht mein Mann aus.
            Das gibt sich. Anfangs wurde ich auch auf den Balkon oder in den Keller verbannt - heute stört sich niemand mehr an dem Geruch, Frau und Jüngerer essen auch mit.

            Alles Liebe,
            Ralph
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
              Letztes Jahr auf dem Rohkostfestival war der Durian in den Schälchen der große Renner. Manche Franzosen haben den sogar Morgens, Mittags und Abends gegessen. Ich bin mir auch nicht sicher ob der wirklich von ORKOS war. Das war nämlich eine Sorte dabei (Kan Yao), die Orkos normalerweise nicht im Angebot hat. @Ralph -- Frag doch mal nach woher sie den Durian haben. (dieses Jahr und letztes Jahr)

              Aber diese länglichen Plastikschälchen als Verpackung fand ich cool. (Ich bin sowieso ein Plastikfan)
              Die geschälte Durian (im Plastikschälchen) ist in diesem Jahr von orkos - ich bin mir recht sicher, dass das letztes Jahr auch so war.

              Gahn Yao gibt's auch bei orkos - hatte ich jüngst (im Schälchen) ... lustig, dass diese Sorten immer mal wieder anders geschrieben werden.

              Ich bevorzuge zwischenzeitlich ganze Früchte ...

              Alles Liebe,
              Ralph
              instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

              Kommentar


              • #8
                Die Rest der schönen, teuren Durian wanderte schlussendlich dann im Mülleimer. Werde mir jetzt überlegen, auch auf ganze Früchte umzusteigen. @Ralph: Cool, dass deine Familie mitisst! Mein Mann will partout nie etwas von meinen Durians kosten. Ich versteh das nicht ganz. Ich will immer alles probieren, probieren, probieren. Bin halt ein sehr neugieriger Mensch.
                LG Zoe

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
                  Letztes Jahr auf dem Rohkostfestival war der Durian in den Schälchen der große Renner. Manche Franzosen haben den sogar Morgens, Mittags und Abends gegessen. Ich bin mir auch nicht sicher ob der wirklich von ORKOS war. Das war nämlich eine Sorte dabei (Kan Yao), die Orkos normalerweise nicht im Angebot hat
                  :

                  hallo Bananen-Johannes,

                  1. das stimmt doch so nicht. Kan Yao (oder Gahn-Yao) hatte ich die letzten Jahre wirklich nicht nur einmal von Orkos geniessen dürfen (ist eine der sogenanten rustikalen Sorten, wie auch die Sorten Chanee, Graddom, Kop o.a.)
                  2. letztes Jahr war der Durian wirklich nicht von Orkos sondern lt. Jörg kam der direkt wie auch die Pagoden über Burgers Sohn aus Thailand geordert.
                  Dieses Jahr anfangs auch nicht (nur kleinere Menge am Wochenende, die schnell ausverkauft war) aber ab Dienstag lieferte Orkos danndirekt auf den Campingplatz da Jörg anderweitig keinen Durian mehr auftreiben konnte.

                  LG Harry
                  (heuer eher zurückhaltend mit dem Durianverzehr während des RK-Treffens)

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich war mir mit dem Sortennamen nicht ganz sicher, irgendwas mit Kan habe ich in Erinnerung gehabt . Ich habe dann nach Duriansorten gegoogelt und da gab es nur Kan Yao, also dachte ich dass es die Sorte vielleicht war.

                    Und dass ich der Meinung war dass Kan Yao (Gahn Yao) bei Orkos nicht im Angebot ist liegt wahrscheinlich daran dass ich schon ewig kein Durian mehr bestellt habe. Ich überfliege zwar immer kurz die Angebotsliste, aber der Name ist mir scheinbar nie aufgefallen.

                    Ich habe gerade ein paar ORKOS-Prospekte angeschaut und da ist immer nur von Mong-Thong und Durian rustikal die Rede.
                    Verstehe ich das richtig dass "Durian rustikal" ein Sammelbegriff ist hinter dem sich Sorten wie Chanee, Graddom, Kop oder Kan Yao verstecken?

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: durian rustikal.jpg
Ansichten: 1
Größe: 31,3 KB
ID: 27660

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
                      Die Rest der schönen, teuren Durian wanderte schlussendlich dann im Mülleimer. Werde mir jetzt überlegen, auch auf ganze Früchte umzusteigen. @Ralph: Cool, dass deine Familie mitisst! Mein Mann will partout nie etwas von meinen Durians kosten. Ich versteh das nicht ganz. Ich will immer alles probieren, probieren, probieren. Bin halt ein sehr neugieriger Mensch.
                      LG Zoe
                      Hast Du meinen gestrigen Blogeintrag gelesen? Seltsam, diese Geschichte mit der Müdigkeit. Habe jetzt immer noch etwas Durian übrig - werde ich viell. mal getrennt essen (nur Morn-Thong oder nur Ghan Yao) und schauen, ob das reproduzierbar ist. Die Morn-Thong ist wirklich gut - die Ghan Yao hat zwar auch gut gerochen, schmeckt aber irgendwie nach nichts (hat meine Frau auch bestätigt - vielleicht war die ja mal gefroren??).

                      Alles Liebe,
                      Ralph
                      instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
                        Ich habe gerade ein paar ORKOS-Prospekte angeschaut und da ist immer nur von Mong-Thong und Durian rustikal die Rede.
                        Verstehe ich das richtig dass "Durian rustikal" ein Sammelbegriff ist hinter dem sich Sorten wie Chanee, Graddom, Kop oder Kan Yao verstecken?
                        Genau so ist das. Welche Sorte es aktuell gibt (ab und an auch mehrere), lässt sich dann telefonisch oder per E-Mail abklären.

                        Alles Liebe,
                        Ralph
                        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                        Kommentar


                        • #13
                          Früher standen die Sorten noch im Prospekt:
                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: durianfruchtfleisch.jpg
Ansichten: 1
Größe: 34,1 KB
ID: 27661 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: king of fruits.jpg
Ansichten: 1
Größe: 248,5 KB
ID: 27662

                          Kommentar


                          • #14

                            Kommentar


                            • #15
                              Minute 8:29 wird gesagt , dass man das erste Mal Durian vorsichtigt essen soll. Also eine kleine Menge bevor mal zum Ekel, zur Sperre kommt. Es würde kein Ekel geben beim ersten Mal weil der Körper noch nicht angelernt ist genauso wie bei der Cassia.

                              Und hier in dem Artikel über die Tollkirsche wird gesagt:
                              Es war kein Lernprozess erforderlich, um die Aufnahme einer tödlichen Dosis Atropin zu verhindern; der Instinktrechner ist also genetisch für die Tollkirsche programmiert. Entsprechendes gilt für alle anderen giftigen Beeren und Pilze, mit denen wir ein ähnliches Experiment durchgeführt haben, ohne dass jemals "Vorversuche" angestellt worden waren, die irgend einen Reflex hätten ausbilden können.
                              http://www.abenteuer-rohkost.net/thr...ull=1#post7815
                              Das klingt doch widersprüchlich.

                              Man könnte jetzt so argumentieren dass der Durian und die Cassia gezüchtete Sorten sind und deshalb die Sperre erst angelernt werden muss, aber das wäre auch keine befriedigende Erklärung.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X