Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aktuelle Fleischauswahl

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aktuelle Fleischauswahl

    Nachdem nun bei mir über 30kg Fleisch zur Verfügung stehen und somit verschiedenste Bedärfe abdecken können, zeige ich euch hier ein paar Bilder davon:

    In der Kühlvirtrine liegen unten 2 wunderschöne Lammnacken, herrlich fettig und mit einem dicken Strang Rückenmark. In der Mitte seht ihr fünf Rippenbögen vom Lamm, leider weniger fettig als sonst und oben drei Schultern vom Lamm, auch sehr schön.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Fleisch_16.10.14 020 (2).jpg
Ansichten: 1
Größe: 375,5 KB
ID: 28815

    Und nun folgt das Rind:

    Das ist eine traumhafte Rolle mit einem dicken Speckrand:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Fleisch_16.10.14 048 (2).jpg
Ansichten: 1
Größe: 337,7 KB
ID: 28816

    Cremiges Knochenmark:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Fleisch_16.10.14 066 (2).jpg
Ansichten: 1
Größe: 344,3 KB
ID: 28821

    Ultraleckere Leber:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Fleisch_16.10.14 062 (2).jpg
Ansichten: 1
Größe: 199,1 KB
ID: 28820

    Das ist ein angetrocknetes Stück mit ebenfalls schöner Speckschicht, ideal zum Mitnehmen:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Fleisch_16.10.14 050 (2).jpg
Ansichten: 1
Größe: 193,9 KB
ID: 28817


    Das ist irgendws Fettiges, keine Ahnung, von wo das stammt:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Fleisch_16.10.14 052 (2).jpg
Ansichten: 1
Größe: 218,0 KB
ID: 28818

    Ein halbes Herz. Meine Tochter sagte mir, ich solle dabei aufpassen, Rinderherzen haben Knochen in der Scheidewand.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Fleisch_16.10.14 057 (2).jpg
Ansichten: 1
Größe: 209,8 KB
ID: 28819

    Eine Niere:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Fleisch_16.10.14 059 (2).jpg
Ansichten: 1
Größe: 227,0 KB
ID: 28822

    Dazu gibt es noch einen Nacken und Rippe vom Rind, eine reife Rehkeule, ein Stück Hirsch, Lebern in diversen Trocknungs- und Reifegraden, ein herrlich stinkendes Weideschweinherz, ein Stück Schweinebacke und Schweineblut.

    Abgerundet wird die tierische Auswahl von getrocknetem Wildlachs und Eiern aus 2013.
    Lerne aus der Vergangenheit.
    Träume von der Zukunft.
    Lebe im Hier und Jetzt.

  • #2
    In der Kühlvirtrine liegen unten 2 wunderschöne Lammnacken,
    Die Vitrine gefällt mir. Ist da vielleicht auch eine Lüftung eingebaut, oder kühlt die nur?

    Kommentar


    • #3
      ich komme leider absolut nicht ran an Lammfleisch (abgesehen von Lammleber), selbst nach über zehn gelebten Praxisjahren roher "Orthorexia nervosa" ...

      LG Harry

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Harry Beitrag anzeigen
        ich komme leider absolut nicht ran an Lammfleisch (abgesehen von Lammleber), selbst nach über zehn gelebten Praxisjahren roher "Orthorexia nervosa" ...
        Woher bekommst Du denn die Lammleber - und was macht diese Quelle mit dem restlichen Lamm, wenn sie's nicht verkauft?

        Alles Liebe,
        Ralph
        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
          Woher bekommst Du denn die Lammleber - und was macht diese Quelle mit dem restlichen Lamm, wenn sie's nicht verkauft?
          z.B bei Orkos oder ich hatte auch schon mal einige Male welche vom lokalen Schaf-Biobauern (-> http://www.vilstalschaefer.de/index....odukte/fleisch).

          bei beiden Quellen war/ist es nicht erforderlich, ein komplettes Lamm zu ordern bzw zu kaufen

          ich nehme an, dass die Anbieter die restlichen Teile vom Lamm an andere Käufer weiterverkaufen

          LG, Harry

          Kommentar


          • #6
            Hallo Banana Joe,

            Infos zur Kuhlvitrine bekommst du hier: https://www.bartscher.de/opencms/ope...Katalog/M/0262/.

            Sie verfügt über eine Umluftkühlung, gerade das unterscheidet sie vom einfachen Kühlschrank und lässt Fleisch und Fisch monatelang problemlos reifen und lagern.

            Heute steht in der Regionalzeitung auf Seite 1, dass 7% des gekauften Fleisches weggeworfen werden; also bei mir eher nicht...

            Liebe Grüße, Sabine
            Lerne aus der Vergangenheit.
            Träume von der Zukunft.
            Lebe im Hier und Jetzt.

            Kommentar


            • #7
              Hallo Harry,

              ich komme leider absolut nicht ran an Lammfleisch (abgesehen von Lammleber), selbst nach über zehn gelebten Praxisjahren roher "
              Orthorexia nervosa" .
              ich konnte dafür noch nie was mit Kakaoschoten anfangen. Und für Jackfrucht und Macadamias brauchte ich auch viele Jahre, um die interessant zu finden.

              Insofern... wart's ab .

              Liebe Grüße, Sabine


              Lerne aus der Vergangenheit.
              Träume von der Zukunft.
              Lebe im Hier und Jetzt.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Harry Beitrag anzeigen
                bei beiden Quellen war/ist es nicht erforderlich, ein komplettes Lamm zu ordern bzw zu kaufen

                ich nehme an, dass die Anbieter die restlichen Teile vom Lamm an andere Käufer weiterverkaufen

                LG, Harry
                Oops - da habe ich Dein "ich komme nicht ran" wohl falsch (mit "ich finde keine Quelle") interpretiert ... lol

                Alles Liebe,
                Ralph
                instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                Kommentar


                • #9
                  hallo Ralph,
                  aah jetzt verstehe ich Deine Nachfrage erst so richtig

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Harry Beitrag anzeigen
                    hallo Ralph,
                    aah jetzt verstehe ich Deine Nachfrage erst so richtig
                    So schnell entstehen Missverständnisse ...

                    BTW: Wenn ich mich recht entsinne, hast Du doch kürzlich von Mangalitza-Wollschwein geschrieben ... woher beziehst Du denn das? Ich habe das bisher nur bei Schätze aus Österreich gesehen, aber da wird wohl auch nicht auf Zufütterung verzichetet ....

                    Alles Liebe,
                    Ralph
                    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                    Kommentar


                    • #11
                      Meine Lieben,

                      ich bräuchte bitte euren Rat...

                      Ich habe mit Mühe, mehreren Wochen langer Wartezeit und mit gutem Willen eine Rinderniere aus biologischer Haltung besorgen können. Doch nun bin ich doch sehr überfordert...

                      Das Ding wiegt mehr als ein halbes Kilogramm, ist eingeschweißt (in Österreich sind Innereien scheinbar nur eingeschweißt erhältlich), die Schlachtung war höchstwahrscheinlich am Mittwoch, also vorgestern.

                      Was soll ich nun tun damit?

                      Essen, schon klar...
                      Aber wie lagere ich sie?
                      Wie lange ist sie "haltbar"? (Ist vmtl. eine "blöde" Frage für instinktive RohköstlerInnen...)

                      Im Internet finde ich Information, dass Nieren max. 2,3 Tage in (Essig)Wasser oder Milch eingelegt und bei 0-1 Grad Celsius gelagert werden sollen. So kalt ist mein Kühlschrank gar nicht bzw. ist er bumm-voll durch die heutige große Lebensmittelbesorgung (Freitag ist immer Abholtag der bestellten Bio-Lebensmittel.) Und Innereien (oder auch Fleisch) offen neben Gemüse und Obst zu lagern? Macht das jemand oder würde das jemand machen?
                      Legt ihr sie in einer Flüssigkeit ein?
                      Wie "alt" werden sie bei euch?

                      Außerdem sei es wichtig, sie vor dem Verzehr (bzw. ggfs. Zubereitung) mehrmals gut zu wässern, um den evtl. noch vorhandenen restlichen Urin zu entfernen.
                      Macht das jemand so?

                      Was ist denn der weiße Knubbel in der Mitte der Niere? Ist das der Ausgang vom Harnleiter?

                      Mit der Suchfunktion des Forums habe ich schon ein paar Blogeinträge gefunden, wo Rinderniere verzehrt wurde. Aber ich bitte euch dennoch noch um Rat und Hilfe.

                      Liebe Grüße
                      Mela

                      Gelassenheit, Zufriedenheit, Wertschätzung, Frieden, Freiheit, Geborgenheit, gesundes Essen, im Einklang mit der Natur,... Und manche Menschen nennen sie primitiv.
                      (Quelle unbekannt)

                      Kommentar


                      • #12
                        Hi Mela,

                        ich lagere Nieren genau wie Leber, Herz, Fleisch etc.: Offen (also nicht irgendwie verpackt) im Kühlschrank bei um 1°C. Eingelegt, gewässert oder was auch immer habe ich sie noch nie. Haltbar sind sie ebenso wie alles andere quasi unbegrenzt ... oder anders ausgedrückt: Tierische LM trocknen im Kühlschrank langsam ein - ev. bildet sich auch eine Schleimschicht (Bakterien) oder es finden sich Schimmelpilze ein. Das gilt für Fleisch ebenso wie für Innereien, ist aber kein Grund, die LM als "verdorben" anzusehen und zu entsorgen. Bedarf vorausgesetzt, kann man diese dann immer noch essen - ev. entfernt man die äußere Schicht einfach.

                        Also: Auspacken, kühl lagern und schmecken lassen! Bin schon gespannt, was Du zu dem Geschmack sagst - Niere ist ja schon recht speziell.

                        Anfangs hatten wir auch nur einen Kühlschrank, zwischenzeitlich haben wir mehrere - das vereinfacht die Handhabung größerer Mengen verschiedener LM doch wesentlich. Ev. kannst Du Dir ja auch mal noch irgendwoher einen (gebrauchten) Kühlschrank günstig besorgen. Es empfiehlt sich, das Fleisch an der kühlsten Stelle im Kühlschrank zu lagern - das ist bei üblichen Kühlschränken unten auf der Glasscheibe über dem Gemüsefach - siehe auch Der Kühlschrank und die Rohkost.

                        Alles Liebe,
                        Ralph
                        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                        Kommentar


                        • #13
                          Liebe Mela,

                          so wie Ralph handhabe ich das auch.

                          Die letzten Nieren lagen auch mit Obst in einem Kühlschrank und haben sich vertragen.

                          Der Knubbel in der Mitte ist Fett und natürlich der Harnleiter, was auch sonst?

                          Lass es dir einfach schmecken und denk nicht so viel nach.

                          Lerne aus der Vergangenheit.
                          Träume von der Zukunft.
                          Lebe im Hier und Jetzt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Sabine Beitrag anzeigen
                            Lass es dir einfach schmecken und denk nicht so viel nach.
                            Zumindest nicht über solche Dinge, die zu nichts führen. Wenn der Geist futter braucht, dann gibt's ja auch andere nette Dinge, z.B. Mathematik - aber da hast Du ja nun doch nicht wirklich angebissen ...

                            LG, Ralph
                            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                            Kommentar


                            • #15
                              Vielen Dank euch beiden!
                              Scheint so, als seid ihr die einzigen zwei hier mit Erfahrung mit rohen Nieren.

                              Zur Mathematik:
                              Interesse ist aktuell eben nicht groß genug. Zu Schulzeiten war es größer und Interessen dürfen sich ja ändern. Vielleicht wird's eh wieder größer.

                              Gelassenheit, Zufriedenheit, Wertschätzung, Frieden, Freiheit, Geborgenheit, gesundes Essen, im Einklang mit der Natur,... Und manche Menschen nennen sie primitiv.
                              (Quelle unbekannt)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X