Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Curryblätter roh essen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Curryblätter roh essen

    Ich hab im Asialaden heute frische Curryblätter entdeckt. So sehen die aus:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: curry-blätter-roh-essen.jpg
Ansichten: 1
Größe: 133,1 KB
ID: 28580
    Bild stammt aus der Wikimedia Commons, Urheber Sonja Pauen

    Musste ich mal mitnehmen, weil ich die noch nicht kannte... Man kennt immer nur das Pulver und sonst nichts... fand ich nett, sowas auch mal zu sehen.

    Hab die Verkäuferin dann gefragt, ob man sie roh essen kann und da lachte sie dann, holte extra noch einen älteren Herrn und der lachte auch und meinte: "Nix so esse, zum kochen! Hahah."



    Ich hab dann jedenfalls gleich welche probiert draußen und sie schmeckten überhaupt nicht so wie das Currypulver und sind recht schmackhaft - genauer probieren muss ich sie das nächste Mal noch.

    Hier bei der Wikipedia gibt es auch noch einen Eintrag zum Currybaum: http://de.wikipedia.org/wiki/Currybaum - lese ich gerade.

    Asialäden finde ich immer wieder eine Entdeckungsreise. Es gab auch heute wieder diverse Sachen, die ich noch nicht kannte... frischen Pfeffer habe ich auch mal wieder gefunden. Super Sache...

    Liebe Grüße
    Markus

  • #2
    Hi Markus,

    der Currybaum gehört zur Ordnung der Seifenbaumartigen. Diese sind bekannt dafür, dass sie Saponine enthalten. Denen wiederum werden diverse positive Dinge nachgesagt (entzündungshemmend, stärkend, harntreibend, schhleimlösend, hormonstimulierend; unterstützen die Nährstoffaufnahme im Darm und binden Cholesterin).

    Der Currybaum gehört weiterhin zur Familie der Rautengewächse, zu denen auch die Zitrusfrüchte gehören, die Du zur Zeit so magst ...

    Lass es Dir schmecken!

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3


      Danke Ralph!

      Lustig ist ja, dass in dem Curry-Gewürz wie wir es kennen, überhaupt nichts von dem Currybaum drin ist, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Currypulver

      Im Currypulver enthalten sind als Basis:
      Koriander, Kreuzkümmel, schwarzer Pfeffer und Bockshornklee.

      Diese Curry-Blätter werden aber wohl von den Asiaten dennoch als Gewürz verwendet.

      Ja stimmt, insbesondere Orangen mag ich derzeit wieder sehr gerne...

      Kommentar

      Lädt...
      X