Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Silke Rosenbsuch - Die Perspektive instinktiver Rohköstler...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Silke Rosenbsuch - Die Perspektive instinktiver Rohköstler...

    http://rohelust.blogspot.com/2014/07...ohkostler.html

    Es gibt einen Unterschied zwischen Genußessen und Ernährungsessen. Beim Genußessen wird dem Belohnungssystem mehr Bedeutung zugestanden als der Sättigung. Kann man mal machen, muss man vielleicht sogar mal machen, sollte aber die Grenzen kennen!:-)
    Hmm - und genau diesen Unterschied hebt die instinktive Rohkost auf ... ob Silke das nicht auch aufgefallen ist?

    Was meint Ihr zu Silkes Beitrag?

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  • #2
    Die versucht aus dem Essen eine Wissenschaft zu machen.

    Kommentar


    • #3
      Ich weiß nicht... ich finde sie ist extrem von sich überzeugt und jeder der keine Wissenschaft aus dem Essen macht ist in ihren Augen nur DUMM.
      Wenn Medizin studieren das Mittel wäre, die Menschen gesund zu machen, dann frage ich mich, warum unsere Gesellschaft so krank ist. Haben dann all die Mediziner nicht aufgepasst im Studium?
      Die Natur ist etwas schlauer als die bio-chemischen Vorgänge, die die Schulmedizin zerstückeln kann... allerdings muss ich ihr in einem Punkt Recht geben, der Körper kann sich an gewisse Nahrungsmittel gewöhnen und verlangt diese dann auch, wenn man sie im ständig anbietet. Mir wäre es bei vielen Instinktos zu viel Fleisch von Säugetieren... aber ich kann mich natürlich auch irren

      Es gibt einen Unterschied zwischen Genußessen und Ernährungsessen. Beim Genußessen wird dem Belohnungssystem mehr Bedeutung zugestanden als der Sättigung. Kann man mal machen, muss man vielleicht sogar mal machen, sollte aber die Grenzen kennen!:-)
      Mh... kann mir jemand den Unterschied erklären?
      Ich esse doch um satt zu werden und das Belohnungssystem wird durch Genuss meines instinktiven Lebensmittels doch belohnt...!?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
        Ich weiß nicht... ich finde sie ist extrem von sich überzeugt und jeder der keine Wissenschaft aus dem Essen macht ist in ihren Augen nur DUMM.
        Sie ist so extrem von sich und ihrem Wissen überzeugt, dass sie sogar Behauptungen wie diese aufstellt:

        Und da muss ich an instinktiven Rohköstlern einfach bemängeln, dass ihnen jegliches naturwissenschaftliche Hintergrundwissen fehlt.
        Da kann man sich die Fragen stellen, wie viele instinktive Rohköstler sie denn wirklich kennt und ob sie der Meinung ist, dass man nur durch ein Studium der Medizin naturwissenschaftliches Hintergrundwissen erlangen kann.

        Zitat von Lila Malve Beitrag anzeigen
        Mir wäre es bei vielen Instinktos zu viel Fleisch von Säugetieren...
        Ich kenne nicht viele Instinktos, aber die, die ich kenne, essen eher selten Fleisch.

        Einen Unterschied zwischen "Genussessen" und "Ernährungsessen" kennen nur wissenschaftlich orientierte Ernährungsexperten. Ich sehe da jedenfalls keinen Unterschied.


        Kommentar

        Lädt...
        X