Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rohkost - eine teure Lebenseinstellung ??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rohkost - eine teure Lebenseinstellung ??

    Hallo

    Es ist schon so - dass die Umstellung auf Rohkost einen teureren Lebenswandel mit sich bringt,oder ??

    Nicht,dass ich es mir nicht wert bin,frage ist eher,ob ich es mir leisten kann.....

    Mein geliebter Freund und Lebensgefährte ist im Sommer letzten Jahres an 2 Gehirntumoren gestorben .....

    https://www.youtube.com/watch?v=0mCj1fnRPOs

    ....und nun muss ich die doppelte Miete, und alles andere alleine aufbringen.
    Mit Kochnahrung bleiben gerade mal Euro 50,00 ,bei sparsamer Haushaltsbuchführung, am Monatsende übrig.....


    Die Frage ,die sich mir nun stellt ist folgende:
    Wie kann ich mit möglichst wenig Geld - viel für meine Gesundheit tun ??

    Womit soll ich nur anfangen....nochmehr exotische Früchte kaufen,die köstlich aussehen -aber mein winziges Budget sprengen....
    ....oder mich lieber ersteinmal mit Nüssen beschäftigen.....

    Zu was ratet Ihr mir ??

  • #2
    Zitat von Lahja Beitrag anzeigen
    Hallo

    Es ist schon so - dass die Umstellung auf Rohkost einen teureren Lebenswandel mit sich bringt,oder ??
    Nicht zwangsläufig - man kann sich sowohl in der RK als auch in der KK billig, günstig oder etwas exklusiver ernähren.

    Billig sollte schon mal ausscheiden (Junkfood, billige Supermarktware). Etwas Exklusivität (Tropenfrüchte) vereinfacht auf jeden Fall den Umstieg - muss aber nicht sein. Ich kenne auch einige Rohköstler, die mit kleinem Budget hinkommen, z.B. Matthias - sein Blog wird ja hier reingespiegelt: Tigerkinder Blog - Aggregator. Entscheidend ist die zweifelsfreie RK-Qualität. Mit faulen Eiern im Sortiment verdirbt man sich nicht nur die Freude an der RK - man kann sie auch dauerhaft nicht leben (Mangel und Überlastung).

    Gute Qualität kann, muss aber nicht teuer sein. So haben mich die 900g Rindfleisch gestern abend nicht mal 10€ gekostet - die vier Mangos heute Mittag (Stückpreis 5.95€ im örtlichen Handel) waren da schon teurer ... je gemüselastiger Du agierst, um so günstiger wird's ...

    Zitat von Lahja Beitrag anzeigen
    Die Frage ,die sich mir nun stellt ist folgende:
    Wie kann ich mit möglichst wenig Geld - viel für meine Gesundheit tun ??

    Womit soll ich nur anfangen....nochmehr exotische Früchte kaufen, die köstlich aussehen -aber mein winziges Budget sprengen....
    ....oder mich lieber ersteinmal mit Nüssen beschäftigen.....

    Zu was ratet Ihr mir ??
    Mache alles ein bisschen - treibe alles täglich wieder ein Stückchen vorwärts ... es ist noch kein RK-Meister vom Himmel gefallen.

    Wichtig ist das Erschließen neuer Quellen - seien es Obst- oder Nussbäume in der näheren Umgebung; Jäger / Wildhändler / Züchter, die frisches Tierisches anbieten; oder Imker, die bei ihren Bienen nicht zufüttern ...

    Und bei anderen lesen, was die so Essen - da kann man sich viele Anregungen holen.

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3
      Dank Dir ,Ralph.
      Das sind wiedermal sehr gute Tipps !!

      Kommentar

      Lädt...
      X