Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neben Rohkost auch Flohsamenschalen für den Darm einnehmen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neben Rohkost auch Flohsamenschalen für den Darm einnehmen?

    Hallo zusammen,

    ich habe bis jetzt viele Tipps aus diesem Forum erhalten und mich entschlossen nun aktiv an dem Forum teilzunehmen. Ich habe vor 6 Monaten meine Ernährung auf
    pflanzlich-vollwertig umgestellt. Die Umstellung fand auch nicht von einen Tag auf den anderen statt, sondern Schritt für Schritt. Nun bin ich soweit das meine
    Ernährung zu ca. 60% aus Rohkost und 40% aus gekochtem besteht. Ich bin mir sicher das meine Verdauung und meine Darmperistaltik sich aufgrund der Ballaststoffreicheren
    Ernährung bereits verbessert hat. Dennoch habe ich immer noch ab und an Verdauungsbeschwerden (diese waren übrigens, neben meiner spirituellen Entwicklung, überhaupt erst ein Grund für die Ernährungs-
    umstellung).

    Nun habe ich gelesen das Flohsamenschalen die Eigenbeweglichkeit des Darmes förder und noch weitere positive Eigenschaften aufweisen.

    Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Kennt jemand weitere Methoden um auf natürlichem Wege seine Verdauung zu verbessern?


    Viele Grüße

  • #2
    Zitat von Laumia82 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe bis jetzt viele Tipps aus diesem Forum erhalten und mich entschlossen nun aktiv an dem Forum teilzunehmen. Ich habe vor 6 Monaten meine Ernährung auf
    pflanzlich-vollwertig umgestellt. Die Umstellung fand auch nicht von einen Tag auf den anderen statt, sondern Schritt für Schritt. Nun bin ich soweit das meine
    Ernährung zu ca. 60% aus Rohkost und 40% aus gekochtem besteht. Ich bin mir sicher das meine Verdauung und meine Darmperistaltik sich aufgrund der Ballaststoffreicheren
    Ernährung bereits verbessert hat. Dennoch habe ich immer noch ab und an Verdauungsbeschwerden (diese waren übrigens, neben meiner spirituellen Entwicklung, überhaupt erst ein Grund für die Ernährungs-
    umstellung).

    Nun habe ich gelesen das Flohsamenschalen die Eigenbeweglichkeit des Darmes förder und noch weitere positive Eigenschaften aufweisen.

    Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Kennt jemand weitere Methoden um auf natürlichem Wege seine Verdauung zu verbessern?


    Viele Grüße

    Hallo Laumia82,

    willkommen hier im Abenteuer-Rohkost Forum.

    Welche Art Verdauungsbeschwerden hast Du denn?

    Leinsamen, Flohsamen, Chiasamen oder auch Flohsamenschalen sind imho roh - insofern scheint mir das kein Widerspruch zur rohköstlichen Ernährung. Bevor Du darüber zu intensiv nachdenkst, würde ich mir an Deiner Stelle aber erstmal Gedanken um die verbliebenen 40% Kochkost machen - und ev. auch über noch durchgeführtes Mischen oder sonstiges Verarbeiten von Lebensmitteln - damit belastest Du Deine Verdauung unnötig. Also statt an den Symptomen suboptimaler Ernährung herumzudoktoren empfehle ich, diese unmittelbar zu optimieren.

    LG,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

    Kommentar


    • #3
      Hallo Ralph,
      ich danke dir für die Antwort. Mit Verdauungsbeschwerden meine ich in der Regel Bauchschmerzen und ab und an Verstopfung. Heute habe ich aber den Befund einer Stuhlprobe bekommen, welche ich vor 2 Wochen
      beim meinem Arzt gemacht habe. Mir fehlen anscheinend wichtige Darmbakterien, mein Arzt sagt ich habe diese wahrscheinlich durch meine zwei vorhergegangenen Antibiotikakuren verloren.

      Die 40% Kochkost kommen so zustande, weil meine Familie normal isst, bzw. Kocht. Ich habe aber schon eine Idee wie ich das in den Griff bekomme. Ab Montag versuche ich dann 100% durchzuziehen.

      Über diese Seite https://darmsanierungkur.com/flohsam...und-anwendung/ kam ich überhaupt erst auf die Flohsamenschalen und ihre Wirkung. Jetzt habe ich mit ganz vielen Menschen
      über dieses Thema "Darmsanierung" geredet. Angefangen mit meiner Schwester welche darauf schwört und gestern mit meinem Arzt im Bezug zu meinen Darmbakterien. Im Prinzip klingt so eine Kur ganz logisch,
      doch ich frage mich ob ich nicht die selbe Wirkung erziele wenn ich, wie du schon gesagt hast, meine Ernährung zu 100% umstelle. Das Gespräch mit dem Arzt hat mich jetzt nur noch verunsichert und ich weißnicht was ich tun soll. Mein Arzt hält natürlich auch nichts von 100% Rohkost Deshalb hatte das Gespräch mit ihm von Anfang an eine andere Basis. Und zu dem Thema Darmsanierung finde ich auch nur geteilte
      Meinungen wenn ich im Internet danach suche.


      Viele Grüße

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Laumia82 Beitrag anzeigen
        Hallo Ralph,
        ich danke dir für die Antwort. Mit Verdauungsbeschwerden meine ich in der Regel Bauchschmerzen und ab und an Verstopfung. Heute habe ich aber den Befund einer Stuhlprobe bekommen, welche ich vor 2 Wochen
        beim meinem Arzt gemacht habe. Mir fehlen anscheinend wichtige Darmbakterien, mein Arzt sagt ich habe diese wahrscheinlich durch meine zwei vorhergegangenen Antibiotikakuren verloren.
        Wenn Dir das eine Lehre ist, und Du auf solche chemischen Keulen zukünftig verzichtest, waren dies "Kuren" vielleicht nicht ganz umsonst - bist jetzt hoffentlich davon kuriert.

        Zitat von Laumia82 Beitrag anzeigen
        Die 40% Kochkost kommen so zustande, weil meine Familie normal isst, bzw. Kocht.
        Das ist ein Grund, aber kein Hindernis. Meine Familie kocht auch - ebenso die von Sabine. Dennoch sind wir 100% roh.

        Zitat von Laumia82 Beitrag anzeigen
        Ich habe aber schon eine Idee wie ich das in den Griff bekomme. Ab Montag versuche ich dann 100% durchzuziehen.
        Viel Erfolg!

        Zitat von Laumia82 Beitrag anzeigen
        Über diese Seite https://darmsanierungkur.com/flohsam...und-anwendung/ kam ich überhaupt erst auf die Flohsamenschalen und ihre Wirkung. Jetzt habe ich mit ganz vielen Menschen über dieses Thema "Darmsanierung" geredet. Angefangen mit meiner Schwester welche darauf schwört und gestern mit meinem Arzt im Bezug zu meinen Darmbakterien. Im Prinzip klingt so eine Kur ganz logisch, doch ich frage mich ob ich nicht die selbe Wirkung erziele wenn ich, wie du schon gesagt hast, meine Ernährung zu 100% umstelle. Das Gespräch mit dem Arzt hat mich jetzt nur noch verunsichert und ich weißnicht was ich tun soll. Mein Arzt hält natürlich auch nichts von 100% Rohkost Deshalb hatte das Gespräch mit ihm von Anfang an eine andere Basis. Und zu dem Thema Darmsanierung finde ich auch nur geteilte Meinungen wenn ich im Internet danach suche.
        Die Bakterien kommen wieder, wenn Du roh isst. Beziehe Flohsamenschalen mit in Deine Ernährung ein (aber bitte kein Pulver), wenn sie Dir schmecken. Wenn nicht, dann lasse sie weg. Höre auf, Dich mit KKlern (einschließlich Ärzten) über iRK zu unterhalten, da kannst Du genau so gut blinde zum Thema Helligkeit und Farben befragen. Darmsanierung - Einläufe - Parasitenkuren ... das ist imho alles verkopfter Schwachsinn, der die Kassen anderer füllt. Wenn Du Dich eine Weile damit beschäftigst, wirst Du feststellen, dass in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen immer wieder irgendeine Sau durchs Dorf getrieben wird. Du tust gut daran, das zu ignorieren und allein auf Deinen Körper - Deine Instinkte und Intuitionen - zu hören. Niemand anders weiß besser, was für Dich richtig ist, als Du selbst.

        Ich komme mir zwischenzeitlich eher wie in eine Film vor - ich schaue halt zu, was die KKler so alles treiben, aber wirklich berühren tut es mich nicht mehr. Allerdings habe auch ich den Ausgang noch nicht gefunden, also spiele ich noch etwas mit.

        Alles Liebe,
        Ralph
        Zuletzt geändert von Ralph; 06.05.2018, 19:15. Grund: fixed typos
        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

        Kommentar


        • #5
          Hallo Ralph,

          danke für deine Antwort! Ich bin 100% roh in diese Woche gestartet und es läuft super. Ich habe mich mit meiner
          Familie koordiniert und mein Mann macht tatsächlich mit


          Seit 3 Jahren befasse ich mich intensiv mit spirituellen Themen. Seit dem ich eine gewisse Bewusstheit in meinen
          Alltag integriert habe, haben sich auch andere bereiche in meinem Leben verändert. Wie zB. der Bereich Ernährung.
          Ich glaube es ist wie du sagst, durch die Bewusstheit und dem Leben im Jetzt, agiere ich viel intuitiver. Von einem
          alles Esser, hin zur Vegetarierin, hin zur Quasi-Veganerin bis hin zur Rohköstlerin. Ernährungsbedingte sowie Lebensstil-
          bedingte Krankheiten oder Störungen sind meiner Meinung nach aber das Produkt einer Disharmonie. Diese Disharmonie
          kommt dadurch zustande, dass die Menschen sich einzeln oder als Kollektiv separieren, sprich die Einheit von allem
          nicht erkennen und vor allem nicht spüren. Schafft es ein Mensch seinen Körper, seinen Geist und seine Seele in einem
          gesunden Gleichgewicht zu halten, wird dieser Automatisch gesund sein. Und das sollte auch immer der erste Schritt
          sein. Die richtige Ernährung kommt dann als zweiter Schritt, ganz intuitiv, von ganz alleine. Da wir Menschen, in der
          Kultur in der wir leben, seit unserer Kindheit mit Ängsten konfrontiert werden (übrigens eine der Hauptaussagen der Truman
          Show), ist es für fast alle Menschen schwer diesen Zustand zu erreichen. Und solange die Angst, Hass, Sorgen, Wut,
          Eifersucht, Rachsucht etc. den durchschnittlichen Verstand dominiert, wird sich daran auch nichts ändern.
          Meiner Meinung nach sieht man aber allmählich eine Tendenz richtung Bewusstheit. Ich bin mir sicher das ein
          Bewusstseinssprung bevorsteht, es ist nur noch eine Frage der Zeit, welche wenn es soweit ist, sowieso nicht mehr existiert

          Für mich ist es noch wichtig Andere (zB. KKler) nicht zu sehr von einem Selbst zu unterscheiden. Diese kamen über andere
          Wege auf ihre Überzeugungen. Ich kann mir vorstellen wie es ist über Jahre hinweg den Unsinn anderer zu hören, welcher sich
          dann auch noch in der Bevölkerung verbreitet aber an sich mit den eigenen Überzeugungen ganz und gar nicht einhergeht.
          Letztendlich wird die bessere Lebensqualität die mit einem gesunden Leben einhergeht, die Menschen überzeugen und auf
          den richtigen Weg bringen. Davon bin ich überzeugt.

          Ich danke dir noch einmal recht herzlich!


          Viele Grüße

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
            Darmsanierung - Einläufe - Parasitenkuren ... das ist imho alles verkopfter Schwachsinn, der die Kassen anderer füllt.
            Das sehe ich auch so.
            instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

            Kommentar


            • #7
              Hi,

              ich hoffe bei dir hat sich die Sache mittlerweile gebessert. Aber dennoch will ich sagen, Flohsamenschalen sind bestens, ich mache regelmäßige Kuren damit und wollte darauf definitiv nicht verzichten.

              Kommentar

              Lädt...
              X