Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das große Buch der Superfoods

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das große Buch der Superfoods

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 51aAllGjITL._SX385_.jpg
Ansichten: 1
Größe: 51,5 KB
ID: 28696

    "Superfoods sind pflanzlich, ursprünglich, unverarbeitet, vollwertig und enthalten ein großes Spektrum gesundheitsfördernder Wirkstoffe, darunter beachtliche Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen, entzündungshemmenden Fetten, leicht verdaulichen Proteinen, herzschützenden Fasern, sekundären Pflanzenstoffen und zellschützenden Antioxidantien, die freie Radikale unschädlich machen. In diesem Buch werden 50 verschiedene pflanzliche Supernahrungsmittel für eine optimale Gesundheit vorgestellt."

    "
    Pflanzliche Supernahrung von Avocado bis Weizengras. Für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und das persönliche Wohlfühlgewicht Die Wahrheit in puncto Ernährung ist ganz einfach: Du bist, was du isst. Nahrung beeinflusst jede Zelle und jedes Organ unseres Körpers zum Positiven wie zum Negativen. Das heißt aber auch: Wir können auf unsere Gesundheit, unsere Vitalität und damit auf unsere Leistungsfähigkeit durch Ernährung ganz einfach und grundlegend Einfluss nehmen zum Beispiel mit hochwirksamer Supernahrung: den Superfoods. Diese Lebens- Mittel besitzen die höchste Nährstoffdichte und ergänzen unseren Speiseplan perfekt. Superfoods sind pflanzlich, ursprünglich, unverarbeitet, vollwertig und enthalten ein großes Spektrum gesundheitsfördernder Wirkstoffe, darunter beachtliche Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen, entzündungshemmenden Fetten, leicht verdaulichen Proteinen, herzschützenden Fasern, sekundären Pflanzenstoffen und zellschützenden Antioxidantien, die freie Radikale unschädlich machen. Und das Beste ist: Selbst geringe Mengen dieser nährstoffdichten Nahrungsmittel werten unseren Speiseplan in hohem Maße auf. In Das große Buch der Superfoods werden 50 verschiedene pflanzliche Supernahrungsmittel für eine optimale Gesundheit vorgestellt. Egal ob wir uns als Rohköstler, als Veganer, Vegetarier oder Allesesser definieren: Dieses Buch ist für jeden gedacht. Viele praktische Tipps und Rezepte für einfache Rohkostgerichte und gekochte Speisen machen es leicht, die Superlebensmittel in den täglichen Speiseplan aufzunehmen. Durchgehend vierfarbig"


    "O
    b man neben heidelbeeren, avocados, löwenzahn, spinat, knoblauch usw. auch zu exotischen,teuren pflanzen wie mangostane, chiasamen, acaibeere greift, bleibt jedem selbst überlassen. "

    http://www.amazon.de/gro%C3%9Fe-Buch...rds=superfoods

  • #2
    Oh Gott, was sind das für Tests. Eine Frau nimmt 14 Tage Goji-Beeren und ein Mann trinkt Weizengras und nach 14 Tagen war natürlich kein messbares medizinisches Ergebnis feststellbar.

    http://www1.wdr.de/fernsehen/ratgebe...erfood108.html

    Beim Stoffwechsel in unserem Körper bilden sich sogenannte "freie Radikale". Sie sind nützlich, unterstützen das Immunsystem – solange es nicht zu viele werden. Antioxidantien wie Vitamine oder Spurenelemente sorgen dafür, dass dies nicht passiert. Rauchen, Alkohol, Stress oder falsche Ernährung können aber dazu führen, dass die freien Radikale überhand nehmen. Das wird als oxidativer Stress bezeichnet. Die Folgen: zum Beispiel schnellere Hautalterung und Gefäßverkalkung. Superfoods – so das Versprechen – enthalten viele Antioxidantien, die die überzähligen freien Radikale unschädlich machen, also den oxidativen Stress bekämpfen. Wir wollen wissen: Was können Goji und Co. wirklich?
    Sebastian trinkt täglich Weizengras und Lisa nimmt Goji-Beeren. Vorher und nachher werden sie von Prof. Hans-Georg Predel an der Sporthochschule Köln gründlich untersucht: "Unser Programm: Blutentnahme, dann nochmal Gefäßelastizität, Blutdruckmessung und abschließend eine Laufbandbelastung,wir wollen so die maximale Leistungsfähigkeit messen, den oxidativen Stress ", so der Wissenschaftler.
    Unser Fazit
    Wer regelmäßig Sport treibt und Obst und Gemüse isst, kann sich das Geld für teure Superfood eigentlich sparen.

    14 Tage lang Goji-Beeren essen?
    Am ersten Tag hätte ich wahrscheinlich nach 20 Beeren eine Sperre und dann hätte sich das Thema für für die restliche Zeit erledigt.

    Kommentar


    • #3
      Alles keine Superfoods, da pflanzliche Lebensmittel ;-)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Ratfish Liver Oil Beitrag anzeigen
        Alles keine Superfoods, da pflanzliche Lebensmittel ;-)
        Du hast deine Favoriten zwar schon mal an der ein oder anderen Stelle genannt, aber könntest du sie vielleicht hier noch mal ganz kurz aufführen?

        Kommentar


        • #5
          Ich habe das Buch auch - und finde es Klasse !!
          Schaue immer wieder gerne rein.

          Kommentar

          Lädt...
          X