Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

China Study - von T. Colin und Thomas M. Campbell

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rohkost-Buch China Study - von T. Colin und Thomas M. Campbell


    Klick aufs Bild führt zur Produktdetailseite bei amazon.de
    Buchtitel:

    China Study: Die wissenschaftliche Begründung für eine vegane Ernährungsweise


    Autoren: T. Colin und Thomas M. Campbell


    Offizielle Kurzbeschreibung:

    Wenn wir alle wüssten, was in der Wissenschaft schon längst als belegt gilt: Es besteht ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen Ernährung und der Entstehung chronischer Erkrankungen!
    Der renommierte Ernährungswissenschaftler T. Colin Campbell leitete die sogenannte China Study, die umfassendste Studie über Ernährung, Lebensweise und Krankheit in der Geschichte der biomedizinischen Forschung. Beteiligt waren zwei westliche Universitäten sowie die Chinesische Akademie für Präventivmedizin.
    Die Studie belegt eindeutige Zusammenhänge zwischen tiereiweißreicher Ernährung und der Entstehung von chronischen Erkrankungen. Um die Vorteile einer veganen Ernährung zu untermauern, haben die Autoren hunderte weiterer ernährungswissenschaftlicher Studien ausgewertet. Ihre Ergebnisse fassen sie in diesem Buch auf verständliche und anschauliche Weise zusammen.
    Unser Ernährungsverhalten beeinflusst unsere Gesundheit, aber auch die Entstehung von Krebs, koronaren Herzerkrankungen, Diabetes, Adipositas und Autoimmunerkrankungen, wie Multiple Sklerose und Rheuma.
    Die Autoren geben konkrete Ratschläge, wie wir durch vegane Ernährung gesundheitliche Vorschädigungen und chronische Erkrankungen erfolgreich bekämpfen können.
    1
    5 Sterne - Beste Bewertung
    0,00%
    0
    4 Sterne
    100,00%
    1
    3 Sterne
    0,00%
    0
    2 Sterne
    0,00%
    0
    1 Stern
    0,00%
    0
    Eine Liste der erfassten Literatur findest du in der -> Rohkost-Bücher-Übersicht »

  • #2
    Weitere Informationen zum Buch 'The China Study'


    Informations- und Bezugsmöglichkeiten

    Links zu Rezensionen

    (Dieser zusätzliche Infobeitrag wird ggf. noch erweitert)



    » Schreibe deine persönlichen Anmerkungen, Fragen und Erfahrungen zu diesem Buch direkt hier im Thema !
    Eine Liste der erfassten Literatur findest du in der -> Rohkost-Bücher-Übersicht »

    Kommentar


    • #3
      Gleich vorweg, was mich an diesem Buch stört: Die Empfehlung für Soja und Getreide.

      Der Rest:

      Dieses Buch ist der Grund, warum ich Veganerin (damals noch Kochkost) geworden bin und mit dem meine ganze Reise begann. Dafür danke ich dem Autor tausendmal.

      Ich habe die Empfehlung zu dem Buch vor vielen Jahren in einem Forum erhalten, es in der englischen Originalfassung bei A***** bestellt und nach Erhalt regelrecht verschlungen. Es war damals in deutschen Bücherläden nicht erhältlich, aus Gründen, die sich bestimmt viele denken können und auf die ich hier erstmal nicht weiter eingehen möchte.

      Ich konnte es nicht aus der Hand legen, alles darin hat mich dermaßen fasziniert, es hat mir die Augen über unsere gesamte Ernährungslandschaft geöffnet und was sie uns Menschen antut bzw. antun kann. Allein der Teil über die Autoimmunerkrankungen hat mich so mitgerissen, dass ich mich noch viel mehr mit dem ganzen Thema beschäftigen wollte.

      Schon nach der Hälfte des Buches habe ich sämtliche Molkereiprodukte (zu der Zeit war ich noch Vegetarierin) WEGGESCHMISSEN und seither nie wieder angerührt. Das war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Schon dafür hat sich der Kauf gelohnt.

      An Campbell mag ich besonders seine Darstellung über die Veränderung von ihm selbst. Er ist ja auf einer Farm aufgewachsen und hat dann durch seine Forschungsergebnisse seine Ansichten über die GBK drastisch geändert. Von seinen Erkenntnissen dürften inzwischen Millionen Menschen gesundheitlich profitiert haben.

      Ich denke, wenn man mal über den Soja- und Getreidekram hinweg sieht, sollte dieses Buch als Grundlage für jedes Ernährungsstudium dienen.

      Inzwischen besitze ich es auf englisch, deutsch und spanisch. Im Studium habe ich es für ein Übersetzungsprojekt verwendet und hat in der Gruppe viele Fragen aufgeworfen (die ich dann gern beantwortet habe ....). Ich würde sogar soweit gehen, es als "Veganerbibel" zu bezeichnen.

      Fazit: Pflichtlektüre, auch für überzeugte Fleischesser, um das Bewusstsein für die eigene Ernährung zu erweitern.

      Manchmal lohnt sich ein Besuch auf der Website "vegsource.com". Dort findet man viele Infos über Ernährung generell. Neulich gab´s einen interessanten Bericht über Nüsse. Empfehlen kann ich auch das Buch seines nahestehenden Kollegen, dem Kardiologen Caldwell Esselstyn und die Videos von Jeff Novick, besonders das über Öle. Esselstyn hat ein ganz tolles Buch über KHK (Koronare Herzkrankheiten) geschrieben. Auch sehr empfehlenswert. Ich schreib dazu noch ein eigenes Thema.

      Kommentar


      • #4
        Udo zerpflückt Campells China Study:

        Kommentar


        • #5
          Eigentlich habe ich sachliche Informationen über das Buch China Study gesucht - und keinen neueren Thread darüber gefunden ...
          Dies ist mein erster Post hier. Hoffentlich nicht am falschen Ort ...
          Gerne wüsste ich, ob es eine gute Beschreibung des Buches gibt - ausserhalb von Amazon.
          Ich habe mir das Video angesehen und erkenne einen totalen Widerspruch zwischen dem und der Beschreibung von Manuela oder den Bewertungen bei Amazon.
          Mit dem Link konnte ich sehen, dass Pollmer wohl ein reiner Interessensvertreter der Tiermafia ist, doch seine Argumente?
          Danke für eine Antwort.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Pietro Beitrag anzeigen
            Eigentlich habe ich sachliche Informationen über das Buch China Study gesucht - und keinen neueren Thread darüber gefunden ...
            Dies ist mein erster Post hier. Hoffentlich nicht am falschen Ort ...
            Gerne wüsste ich, ob es eine gute Beschreibung des Buches gibt - ausserhalb von Amazon.
            Ich habe mir das Video angesehen und erkenne einen totalen Widerspruch zwischen dem und der Beschreibung von Manuela oder den Bewertungen bei Amazon.
            Mit dem Link konnte ich sehen, dass Pollmer wohl ein reiner Interessensvertreter der Tiermafia ist, doch seine Argumente?
            Danke für eine Antwort.
            Ich empfehle die Lektüre der auf dieser Seite verlinkten Beiträge (englisch und recht umfangreich, aber sicher lohnenswert): http://rawfoodsos.com/the-china-study/

            Eine kurze Zusammenfassung findet sich hier: http://de.wikipedia.org/wiki/The_China_Study, ich empfehle insb. die Lektüre von
            Davon abgesehen kann man davon ausgehen, dass die Untersuchungen auf Kochkost basieren, und auf eine rohköstliche Ernährung so nicht übertragbar sind.

            Liebe Grüße,
            Ralph (an einer Heidschnuckenkeule knabbernd)
            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

            Kommentar


            • #7
              Hallo Ralph
              Vielen Dank für Deine informativen Links. Da habe ich etwas zum Knabbern!
              Es grüsst Dich
              Pietro

              Kommentar


              • #8
                Das ist ungefähr so gestrickt, wie Moss das hier erklärt:
                http://www.diet-health.info/de/100001/papers/6014
                Ich glaube wir unterschätzen den grossen Unterschied zwischen den Möglichkeiten grosser Multis und der relativ wenigen kritischen Bürger. Warum sollten beste Universitäten so einen leicht zu zerpflückenden Mist abliefern?
                Obige Buchbesprechung öffnet einem wirklich die Augen - sofern man das überhaupt will, finde ich.
                Da habe ich auch eine gute Beschreibung zu China Study gefunden.
                Dennoch danke nochmals für die Links zu Kritiken - nun suche ich die Entgegnungen dieser Uni's dazu :-)
                Falls sich die überhaupt die Mühe machen, sich dem auszusetzen. So ein Thema hat mehrheitlich Gegner! Ds war auch beim Thema Rauchen über Jahrzehnte so - oder jetzt noch?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Pietro Beitrag anzeigen
                  Das ist ungefähr so gestrickt, wie Moss das hier erklärt:
                  http://www.diet-health.info/de/100001/papers/6014
                  Ich glaube wir unterschätzen den grossen Unterschied zwischen den Möglichkeiten grosser Multis und der relativ wenigen kritischen Bürger. Warum sollten beste Universitäten so einen leicht zu zerpflückenden Mist abliefern?
                  Obige Buchbesprechung öffnet einem wirklich die Augen - sofern man das überhaupt will, finde ich.
                  Ich komme grad nicht mit, was Du mir hier sagen möchtest. Versuch's noch mal etwas klarer auszudrücken.

                  BTW: Wenn Kochköstler über Rohkost schreiben, ist mir das immer irgendwie suspekt ...

                  Danke,
                  Ralph
                  instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich kann Pietro hier auch nicht folgen...

                    Gelassenheit, Zufriedenheit, Wertschätzung, Frieden, Freiheit, Geborgenheit, gesundes Essen, im Einklang mit der Natur,... Und manche Menschen nennen sie primitiv.
                    (Quelle unbekannt)

                    Kommentar


                    • #11
                      Sorry, es geht um Post 4 und 6. Das ist mir alles zu "billig" im Vergleich zu den grossen Arbeiten von Qualitäts- Universitäten. Alles was ich gegen China Study finde, geht aus einem einzigen geschickt aufgezogenen englischen Text hervor. Und der ist so gut aufgebaut, wie der Verfasser jener Buchbesprechung aufdeckt, welche Methoden man dazu benutzt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Pietro Beitrag anzeigen
                        Sorry, es geht um Post 4 und 6. Das ist mir alles zu "billig" im Vergleich zu den grossen Arbeiten von Qualitäts- Universitäten. Alles was ich gegen China Study finde, geht aus einem einzigen geschickt aufgezogenen englischen Text hervor. Und der ist so gut aufgebaut, wie der Verfasser jener Buchbesprechung aufdeckt, welche Methoden man dazu benutzt.
                        Ist mir immer noch unklar, was Du aussagen willst. Wenn Du von "China Study" sprichst, dann unterscheide bitte deutlich zwischen der Studie und dem Buch - letzteres ist keine Arbeit einer "Qualitäts-Universität" - das hat doch auch Polmer schon geklärt.

                        Davon abgesehen ist mir unklar, was Du überhaupt willst, und wo Du den Zusammenhang zur Rohkost siehst.

                        LG, Ralph
                        instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                        Kommentar


                        • #13
                          Wenn Du die Besprechung gelesen hast, dann siehst Du den Zusammenhang zu Rohkost, der sich quasi ergibt, zumindest zu mehr Rohkost. Pollmer zerreisst gleichzeitig die Studie selbst, und zwar genau so, wie der urprünglich vor Jahren veröffentlichte Zerriss, zu dem Du auch Widerlegungen finden kannst. Beiden Arbeiten hat Campbell vorgestanden. Das Buch schliesslich diente, die Studien auch Laien zu vermitteln, während dem die "Study" der Wissenschaft diente.

                          Ich glaube nicht, dass unsere Diskussion weiter führt, denn nochmals: Glaube ist viel stärker als Wissen! Falls Dich Wissen doch interessiert, dann empfehle ich Dir, zumindest die Buchbeschreibung zu lesen und Dir ein eigenes Bild zu machen. Pollmer ist für mich ein Polemiker geworden - und kein Vergleich zu diesem hochdotierten Wissenschaftler.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Pietro Beitrag anzeigen
                            Wenn Du die Besprechung gelesen hast, dann siehst Du den Zusammenhang zu Rohkost, der sich quasi ergibt, zumindest zu mehr Rohkost.
                            Ich habe immer noch keinen Plan, was Du hier / von mir willst. Wenn Du einen Zusammenhang siehst, dann schreibe hier darüber, statt von mir zu erwarten, dass ich etwas lese, um herauszufinden, was Du denkst das ich dann sehe.

                            Zitat von Pietro Beitrag anzeigen
                            Ich glaube nicht, dass unsere Diskussion weiter führt,
                            Wohin meinst Du denn, das sie führen könnte / sollte?

                            Zitat von Pietro Beitrag anzeigen
                            denn nochmals: Glaube ist viel stärker als Wissen! Falls Dich Wissen doch interessiert, dann empfehle ich Dir, zumindest die Buchbeschreibung zu lesen und Dir ein eigenes Bild zu machen.
                            Warum in aller Herrgottsnamen sollte ich die Besprechung eines veganen Rohköstlers über ein Buch lesen, das vegane Ideologie propagiert ... wenn's um das Thema China Study geht. Da bin ich mir grad gar nicht so sicher, denn Du hast auch auf "Salt Sugar Fat" verlinkt. Letzteres ist sicher ein cooles Buch, aber wenn man sich 100% natürlich-roh (d.h. ohne Mischungen, Verarbeitungen oder sonstige Produkte) ernährt, dann hat man diese Lektion im allgemeinen schon gelernt.

                            Hiermit ergeht nun nochmal die Bitte an Dich, Dich in der Vorstellungsrubrik vorzustellen und zu schreiben, wie Du Dich ernährst und was Dich zu uns geführt hat. Sonst brauchst Du Dich nicht zu wundern, wenn Deine Posts zukünftig ignoriert werden. Oder geht's Dir nur darum, so viel wie möglich Links nach diet-health.info hier unterzubringen?

                            Alles Liebe und nichts für ungut,
                            Ralph
                            instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X