Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. #1

    Kühlung tierischer Lebensmittel

    Hallo allerseits,

    irgendwo habe ich sicher schon mal geschrieben, dass ich mir für die Lagerung tierischer Lebensmittel den Kühlschrank B2756 von Liebherr zugelegt habe, den ich hierfür im "dry"-Modus betreibe. Hintergrund war, dass dieser Kühlschrank im Umkreis von 0°C kühlt ("normale" Kühlschränke sind dazu vielfach nicht in der Lage). Nun hat sich gezeigt, dass auch dieser Kühlschrank nicht optimal für die Fleischlagerung geeignet ist - trotz der Einstellung "dry" bildet sich auf dem Fleisch häufig ein bakterieller Film (den ich heute z.B. von einem Großteil meines Wilschweinfleisches abgewaschen habe). Daher habe ich mich entsprechend der Empfehlung meines Jägers für die Anschaffung eines Wildkühlschranks LU 4500 von Landig entschlossen. Entscheidend ist hier die Ventilation, von der ich mir verspreche, dass die Fleischoberfläche zuverlässig trocken gehalten wird, was einem Bakterienbesatz zuverlässig entgegenwirken sollte.

    Alles Liebe,
    Ralph

  2. Danke Harry bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  3. #2

    Bunny

    Hohohoho



    Finde ich immer wieder interessant, was Du so treibst Ralph.

    Der neue Kühlschrank ist bestimmt super.


  4. #3

  5. #4
    Ein Wildkühlschrank ist nicht nötig. Um ausreichend Luftumwälzung im Kühlschrank zu erzeugen, habe ich mir einen PC Lüfter angeschafft. Kostet nicht mal 20 €.

    Ich habe meinen hier gekauft: http://www.conrad.de/ce/de/Search.html?search=pc+l%C3%BCfter&page=4
    Welche genau weiß ich nicht mehr. Es gibt eine große Auswahl

    Wenn man sich gleich eine ganzes Tier oder gleich zwei vom Jäger holen will, ist ein Wildkühlschrank wohl die bessere Wahl. In so einen großen Kühlschrank kann man auch mal ein oder zwei ganze Tiere, die noch in der Decke(Haut und Haar) sind hinein hängen. Ein ganzes Tier ist im Preis um einiges billiger. Ca 3-4 € das Kg meiner Erfahrung nach. So könnte sich der Kühlschrank auch mit der Zeit amortisieren.

    Ich habe mich schon mal gefragt, wie das wohl schmeckt, wenn die Tiere länger in der Decke in einem guten Kühlschrank reifen. Aber soviel Geld wollte ich dann doch nicht in die Hand nehmen. Bin ja auch öfter unterwegs, dann würde der Kühlschrank nur rumstehen.

  6. Gefällt mir Harry gefällt dieser Beitrag
  7. #5
    Klar gibt es auch alternative Lösungen, die günstiger sind. Allerdings war der Liebherr auch nicht grad preiswert ... der wird ja jetzt vermutlich frei (hab' zwei davon - der zweite läuft im "hydro"-Modus für jede Art von Grünzeugs (was man dann ohne Verpackung da lagern kann) und auch diverses reifes Obst (Trauben haben sich da schon mehrere Wochen ohne merkliche Qualitätseinbuse gehalten). Wenn also jemand ein latentes Interesse an einem solchen Kühlschrank B2756 von Liebherr hat, darf er mich gern per PN kontaktieren ...

    Jüngst war das ja schon eine ganze Sau (wenn auch zerlegt und vermutlich mit zwischen 30kg und 40kg noch keine ausgewachsene), die ich da zerlegt von meinem Jäger bekam. Aber mit dem Kühlschrank halte ich mir natürlich die Option offen, auch mal ein unzerlegtes Tier zu kaufen und dann nach Bedarf selbst zu zerlegen ...

    Das mit dem "nur rumstehen" ist natürlich ein valider Punkt, wenn man öfter für längere Zeit verreist. Aber wir sind ja hier auch ein Vier-Personen-Haushalt ... da kann ich etwas anders kalkulieren ...

    Alles Liebe,
    Ralph

  8. #6
    Vielleicht noch zur Ergänzung: Ich habe auch noch einen alten "normalen" Kühlschrank mit Eisfach in Betrieb, den man manuell abtauen muss. Der lässt sich auch bis auf 0°C herunterregeln (jedenfalls bei einer Umgebungstemperatur von 13°C, allerdings nicht exakt: da braucht es etwas Fingerspitzengefühl, und mir sind da auch schon Sachen angefroren), und darin trocknet das Fleisch besser als in dem Liebherr. Allerdings muss ich den dann aller Wochen abtauen, denn das Wasser, das dem Fleisch entzogen wird, setzt sich als Eispanzer am Gefrierfach fest. In der Zeit des Abtauens braucht's dann wieder eine alternative Lagermöglichkeit ... mit dem Wildkühlschrank sollte das alles einfacher werden. Ob ich da Fisch und Fleisch gleichzeitig drin lagern kann, ohne dass beides voneinander anzieht, bleibt noch zu klären ...

    Alles Liebe,
    Ralph

  9. #7
    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Klar gibt es auch alternative Lösungen, die günstiger sind. Allerdings war der Liebherr auch nicht grad preiswert ... der wird ja jetzt vermutlich frei (hab' zwei davon - der zweite läuft im "hydro"-Modus für jede Art von Grünzeugs (was man dann ohne Verpackung da lagern kann) und auch diverses reifes Obst (Trauben haben sich da schon mehrere Wochen ohne merkliche Qualitätseinbuse gehalten). Wenn also jemand ein latentes Interesse an einem solchen Kühlschrank B2756 von Liebherr hat, darf er mich gern per PN kontaktieren ...
    Zwischenzeitlich haben wir beide Liebherr Kühlschränke gut gefüllt - einen mit Nüssen, Samen, Trockenfrüchten, Marmelade (von meiner Frau selbst hergestellt) etc, der andere wird für Grünzeugs und Obst genutzt. Selbst den alten normalen Kühlschrank haben wir zur Lagerung des Honigs wieder in Betrieb genommen. Ob das nun besser oder schlecher ist als die Lagerung bei Raumtemperatur wird sich noch herausstellen - jedenfalls wurde ich von Larisa Weger gewarnt, dass bei Lagerung der Waben bei Raumtemperatur früher oder Später die Wachsmotte zum Problem werden kann, siehe auch Wachsmotten - Schadwirkung.

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  10. #8
    Zwischenzeitlich hat sich der Wildkühlschrank für die Lagerung von Fleisch und Fisch gut bewährt.

    Nachdem ich mit Landig telefoniert habe, habe ich auch noch etwas dazu gelernt (hatte zuvor die Bedienungsanleitung wohl nicht aufmerksam genug durchgelesen).

    Der Kühlschrank hat ja zwei Modi:
    • Ventilator läuft immer
    • Ventilator läuft nur, wenn das Kühlaggregat an ist

    Nun ist es so, dass durch den ständig laufenden Ventilator nicht nur die Kühlleistung, sondern auch die Luftfeuchte steigt. Das hatte ich so nicht richtig realisiert.

    Daher hatte ich den Ventilator ständig am Laufen - lt. Techniker (und Anleitung) sollte der aber nur anfangs ständig laufen, um Wild (insb. größere Stücke) möglichst rasch herunterzukühlen.

    Da ich den Ventilator ständig laufen und das Gerät bei 0°C betrieben hatte, war die Luftfeuchte ständig hoch, was zu Bakterienbesatz und der Bildung eines Eispanzers geführt hat. Wegen des Eispanzers habe ich dann Landig mal kontaktiert, und nun habe ich auch kapiert, dass es nicht an einem nicht funktionierenden Abtaumechanismus liegt, sondern an meiner persönlichen Dummheit/Unfähigkeit - man lernt halt nie aus.

    Jetzt betreibe ich den Kühlschrank bei 2°C ... dann reift das Fleisch auch besser nach (bei 0°C tut sich da lt. Aussage von Landig so gut wie nichts) ... nachdem der Ventilator jetzt nicht mehr ständig läuft, habe ich auch kein Problem mit der Feuchtigkeit - hatte das Anheben der Temperatur auf 1°C zuvor schon mal versucht - mit dem Hintergrund, das Eis etwas abzutauen, aber da wurde die Oberfläche des Fleisches extrem feucht, so dass ich schnell wieder auf 0°C heruntergeregelt habe.

    Also alles in allem kann ich die Anschaffung eines solchen Kühlschranks für die Lagerung tierischer Lebensmittel unengeschränkt empfehlen.

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  11. #9

    Wildfleisch gefriert erst ab -2°C

    In der Bedienungsanleitung des Landig-Wildkühlschranks habe ich folgendes gelesen:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	wild-2grad.PNG 
Hits:	101 
Größe:	5,1 KB 
ID:	2094

    Stimmt das?

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  12. #10
    Antwort auf die hier gestellte Frage ...
    Zitat Zitat von Zoe;bt2566
    Aber du hast doch einen speziellen Kühlschrank, oder, @Ralph? Meiner wäre z.B. sicher zu feucht. Mein Rehblatt sah 2 Tage nach dem Tag, an dem ich was davon gegessen hatte schon gar nicht mehr gut aus.
    LG Zoe
    Da braucht's eigentlich keinen speziellen Kühlschrank. Anfangs hatte ich mein Fleisch in einem uralten Kühlschrank mit Eisfach - und das hat wunderbar funktioniert. Der lässt sich auch weit herunter regeln, und die Trocknung passiert darüber, dass das von den Lebensmitteln verdunstende Wasser sich am Kühlfach als Eis absetzt. Einziges Problem: Man musste diesen Kühlschrank halt immer mal wieder abtauen (der Eispanzer war zum Teil gigantisch ... aber die LM trockneten ausgezeichnet.

    Jetzt habe ich 'nen Wildkühlschrank (mit Ventilation), aber besser trocknen die LM da drin auch nicht. Der ist halt größer ...

    Vielleicht magst Du dieses "nicht mehr gut aussehen" ja mal fotographisch dokumentieren? Mein länger gelagertes Fleisch sieht im allgemein auch nicht mehr so gut aus - aber das ist mir egal. Habe ja schon öfter in meinen Blog-Beiträgen von Bakterienbesatz und weißem Schimmel geschrieben ... jeder andere hier im Haushalt würde dieses Fleisch umgehend in die Tonne treten. Aber mir passt es ...

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  13. Danke Zoe bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  14. #11
    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Vielleicht magst Du dieses "nicht mehr gut aussehen" ja mal fotographisch dokumentieren? Mein länger gelagertes Fleisch sieht im allgemein auch nicht mehr so gut aus - aber das ist mir egal. Habe ja schon öfter in meinen Blog-Beiträgen von Bakterienbesatz und weißem Schimmel geschrieben ... jeder andere hier im Haushalt würde dieses Fleisch umgehend in die Tonne treten. Aber mir passt es ...
    Sorry, zum Fotografieren war ich, wie so oft, zu faul. Ich kann es aber noch beschreiben: das Rehblatt hatte eine hübsch grünlich schimmernde Schleimschicht auf der Oberfläche, die zumindest ich äußert eklig fand. Naja.
    LG Zoe

  15. #12
    Zitat Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
    Sorry, zum Fotografieren war ich, wie so oft, zu faul. Ich kann es aber noch beschreiben: das Rehblatt hatte eine hübsch grünlich schimmernde Schleimschicht auf der Oberfläche, die zumindest ich äußert eklig fand. Naja.
    LG Zoe
    Und das trotz offener Lagerung im Kühlschrank? Hmm ... dann scheint's in Deinem Kühlschrankdoch recht warm und oder feucht zu sein ...

    Trotzdem würde ich das dann mal noch etwas liegen lassen ... so eine dünne Schleikschichte ist mir nicht unbekannt, aber vielfach trocknet die dann auch wieder ein ...

    Bei mir sieht's jedenfalls auch immer mal so aus: Bilder: Edelschimmel Fleisch

    Grad das ist schon recht heftig: - und bei solchen Schimmel hatte ich jüngst noch eine optische Sperre.

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  16. Danke Zoe bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  17. #13
    Zitat Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
    das Rehblatt hatte eine hübsch grünlich schimmernde Schleimschicht auf der Oberfläche, die zumindest ich äußert eklig fand
    vielleicht in etwa so?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot.jpg 
Hits:	7 
Größe:	490,2 KB 
ID:	2617

    dazu ein bestialischer Geruch nach verdorbenem und verfaulten Aas?

    LG, Harry

  18. Danke Zoe bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  19. #14
    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Und das trotz offener Lagerung im Kühlschrank? Hmm ... dann scheint's in Deinem Kühlschrankdoch recht warm und oder feucht zu sein ...
    Jepp, das ist möglich. Bin aber grad nicht motiviert, daran was zu ändern bzw. näher nachzuforschen. Eins nach dem anderen.

    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Trotzdem würde ich das dann mal noch etwas liegen lassen ... so eine dünne Schleikschichte ist mir nicht unbekannt, aber vielfach trocknet die dann auch wieder ein ...
    Jegliche Experimente werden bei mir allerdings vorerst auf die Zeit nach der Geburt verschoben. Dann mal sehen.

    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Bei mir sieht's jedenfalls auch immer mal so aus: Bilder: Edelschimmel Fleisch

    Grad das ist schon recht heftig: - und bei solchen Schimmel hatte ich jüngst noch eine optische Sperre.
    Hm, nicht schlecht. Wie gesagt, in einigen Monaten würde ich sowas kosten, im Moment ein No-Go. Ist mir zu riskant.

    LG
    Zoe

  20. #15
    Zitat Zitat von Harry Beitrag anzeigen
    vielleicht in etwa so?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot.jpg 
Hits:	7 
Größe:	490,2 KB 
ID:	2617

    dazu ein bestialischer Geruch nach verdorbenem und verfaulten Aas?

    LG, Harry
    Optik: Ja, genau, mein Rehblatt ging sehr in diese Richtung. Geruch war allerdings nicht bestialisch, aber trotzdem alles andere als gut. Jetzt die obligatorische Frage, @Harry: hast du das Stück Fleisch gegessen?
    LG Zoe

  21. #16
    Zitat Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
    Harry: hast du das Stück Fleisch gegessen?
    Bei bestialischem Geruch nach verdorbenem und verfaultem Aas hat Harry das wohl eher nicht gegessen ... es sei denn, dass dieser bei ihm Speichelfluss ausgelöst hat ...

    Alles Liebe,
    Ralph-
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  22. #17
    Ich hatte sowas auch mal bei Lamm. Wenn man das aber gründlich abwäscht, ist der Film und auch der Geruch danach fast ganz verschwunden. Dementsprechend war das Fleisch damals auch wieder genießbar.

  23. Danke Ralph bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  24. #18
    nein,
    das bekam ich so angeliefert und der abstoßende Geruch drang schon durch das ungeöffnete Orkospaket !!!
    Wurde natürlich reklamiert (daher auch die Aufnahme)! - zumal das Paket nur einen Tag unterwegs gewesen war und das Fleisch auch wirklich ausreichend gekühlt bei mir ankam(Kühlakkus waren noch gefroren gewesen).
    D.h. das wurde für mich auch schon annähernd in diesem Zustand verpackt und ausgeliefert ! Absolute Frechheit, aber damals (ca. 2010) wohl kein Einzelfall bei diesem Versender gewesen (passierte mir zweimal und einigen Bekannten auch).

    LG Harry

  25. #19
    Hallo Leute,

    ich habe meinen Wildkühlschrank jetzt wieder in Betrieb genommen - 10°C in der Garage sind doch etwas viel, da kommt dann der Schimmel (hatte gestern erste Schimmelstellen an dem Kanin) ... jetzt hängen die verbliebenen drei Kaninchen, ein Stück Rind zusammen mit einem Stück Rinderleber, ein Rest Schwan und etwas Schaf wieder im Kalten.

    LG, Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  26. #20
    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Hallo allerseits,

    irgendwo habe ich sicher schon mal geschrieben, dass ich mir für die Lagerung tierischer Lebensmittel den Kühlschrank B2756 von Liebherr zugelegt habe, den ich hierfür im "dry"-Modus betreibe. Hintergrund war, dass dieser Kühlschrank im Umkreis von 0°C kühlt ("normale" Kühlschränke sind dazu vielfach nicht in der Lage). Nun hat sich gezeigt, dass auch dieser Kühlschrank nicht optimal für die Fleischlagerung geeignet ist - trotz der Einstellung "dry" bildet sich auf dem Fleisch häufig ein bakterieller Film (den ich heute z.B. von einem Großteil meines Wilschweinfleisches abgewaschen habe). Daher habe ich mich entsprechend der Empfehlung meines Jägers für die Anschaffung eines Wildkühlschranks LU 4500 von Landig entschlossen. Entscheidend ist hier die Ventilation, von der ich mir verspreche, dass die Fleischoberfläche zuverlässig trocken gehalten wird, was einem Bakterienbesatz zuverlässig entgegenwirken sollte.

    Alles Liebe,
    Ralph
    Hallo Ralph

    Sieht echt Interessant aus so ein Wildkühlschrank. Ich habe gar nicht gewusst dass es so etwas gibt ;)
    Ich wollte mal fragen ob das denn viel Platz benötigt oder ob es da auch kleinere Modelle gibt?
    Verbraucht denn so ein Kühlschrank nicht viel Strom oder ist das gar nicht so viel Unterschied?

    LG U.Ehrlich
    Geändert von Ralph (18.08.2017 um 19.01 Uhr) Grund: Links in zitierten Text korrigiert

 

 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 241
    Letzter Beitrag: 04.08.2017, 22.40
  2. Verzehr tierischer Fortpflanzungsorgane
    Von Ralph im Forum Tierisches
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.06.2017, 16.34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2019 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.