Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Keimender Kaffee

    So sieht er aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kaffee_keimend.jpg 
Hits:	6 
Größe:	206,0 KB 
ID:	3615

    Marke: Altomayo
    Bezeichnung: Rohkaffee Peru, Sorte "Arabica"
    Quelle: Bio-Company

    Er keimt schon nach einem Tag, wenn man ihn einweicht, allerdings nur zu etwa 10%.
    instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

  2. Danke Manfred bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  3. #2
    Zitat Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
    Er keimt schon nach einem Tag, wenn man ihn einweicht, allerdings nur zu etwa 10%.
    Schon mal gekostet? Und wie keimen lassen?

    Laut www.gartendialog.de/…/…/kaffeepflanze-pflege.html (siehe mittlerer Teil der Seite) gibt es hierzu einiges zu beachten, z·B· Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad in feuchter Erde ohne Staunässe. Dann hätten sie wahrscheinlich weitergekeimt.

    Das könnte für mich eine Möglichkeit sein, an reife Kaffebeeren ranzukommen.

  4. #3
    Zitat Zitat von Manfred Beitrag anzeigen
    Schon mal gekostet? Und wie keimen lassen?
    Der Geschmack war so so la la, einigermaßen gut, aber nicht verlockend. Ich bin bei der einzigen, größeren Mahlzeit auf 13g eingeweichte Bohnen gekommen, das sind 7g trockene. Dann reichte es deutlich. Eine Wirkung war nicht feststellbar, obwohl diese Menge nach meiner Berechnung etwa 70mg Koffein entspricht. Zum Vergleich: eine Tasse Kaffee enthält 80-120mg Koffein. 70mg Koffein sind ziemlich viel für jemanden, der seit über 3 Jahrzehnten keinen Kaffee mehr getrunken hat.

    Eingeweicht habe ich die Bohnen in einer Schüssel mit Wasser. Schon nach einem Tag, da hatte ich das Wasser noch gar nicht abgegossen, kamen die im Bild sichtbaren Stäbchen aus den Bohnen. Da die von dir verlinkte Seite von einer Keimdauer von zwei Monaten spricht, bin ich mir nicht mehr sicher, ob diese Stäbchen Keime sind oder Wurzeln. In jedem Fall tut sich bereits innerhalb von 24 Stunden etwas und nicht erst nach mehreren Monaten.

    Ich habe auf der Seite Kaffeeaussaat diese Aussage gefunden:

    Bei Zimmertemperatur keimen Kaffeesamen nach etwa 1 bis 2 Monaten. Bei genügend Wärmezufuhr (knapp unter 30°C) erfolgt die Keimung mitunter auch in wenigen Tagen.

    Nun, knapp unter 30°C sind es bei mir gerade nicht, aber wegen der Hitzewelle der letzten Tage um die 25°C. Der Kaffee von Altomayo hat aber schon mehrfach bei einer Raumtemperatur um 22°C gekeimt und eigentlich sehe ich aus der Sicht der Biologie keinen Grund dafür, warum eine Pflanze monatelang brauchen sollte, um zu keimen, wenn die Bedingungen stimmen. Eine schnell keimende Pflanze nähme ihren Platz ein und hätte einen Vorteil, der zum Aussterben der langsam keimenden Pflanze führte.

    Zitat Zitat von Manfred Beitrag anzeigen
    Das könnte für mich eine Möglichkeit sein, an reife Kaffebeeren ranzukommen.
    Nein, denn wie auch auf der von dir verlinkten Seite zu lesen war, dauert es etliche Jahre, bis eine aus einer Bohne gezogene Pflanze erstmals Früchte trägt.
    instinktive Rohkost seit 07/1993 - Vorstellung

  5. #4
    Zitat Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
    Eine Wirkung war nicht feststellbar, obwohl diese Menge nach meiner Berechnung etwa 70mg Koffein entspricht. Zum Vergleich: eine Tasse Kaffee enthält 80-120mg Koffein. 70mg Koffein sind ziemlich viel für jemanden, der seit über 3 Jahrzehnten keinen Kaffee mehr getrunken hat.
    Ist interessant; denn meiner Erfahrung haben auch jeweils rohe Marihuanablüten und Fliegenpilze keinerlei berauschende oder aufputschende Wirkung.
       Daſs die THC-haltigen Blüten erhitzt werden müssen um davon high oder stoned zu werden, wuſste ich bereits aus den Konsumgewohnheiten der meisten Mitglieder meiner einstigen Clique, doch daſs wohl auch Fliegenpilze roh keine berauschende Wirkung haben, erfuhr ich (vor 12 Jahren) erst, als ich (nach dem sechsten Pilz) versuchsweise mal vorsichtig ein klein Wenig die Sperre übertrat. Das einzige, was passierte, war daſs mir ganz leicht schlecht wurde.

    Offensichtlich sind manche Gewächse (einschließlich Kaffee) erst nach Erhitztwerden bereits nach kurzer Latenszeit giftig. Und diejenigen heißbearbeiteten Gewächse, deren Giftwirkung sich erst nach jahre- bis jahrzehntelanger Latenzzeit zeigt, nennt man verharmlosend ›Nahrungsmittel‹.

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.