Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 56
  1. #1

    Good Food, Bad Food, Blah Blah Blah

    Interessantes ABRAHAM-Zitat:

    "Your body has the ABILITY to effectively utilize what you're eating, UNLESS you're ANGRY about it or you're FRIEGTHENED about it or unless you're GUILTY about it.

    When you DON'T make PEACE with the very thing you're eating, you make it HARDER for your chemical-factory to utilize it. That is the biggest thing that has gone wrong in your diet in your culture today. You use to LIKE YOUR FOOD, now you've made ALL FOOD YOUR ENEMY. It is a really rare one of you, that can EAT ANYTHING and not find something in it that makes you BELIEVE you shouldn't eat it.

    You've got this LOVE-HATE relationship going on with FOOD. You want it, because the CELLS of YOUR BODY are ASKING for it, and then you give it the food, and before you've even swallowed it, you set up a VIBRATIONAL WALL OF RESISTANCE, which makes it more DIFFICULT for your body to utilize the food. That's why different people can eat IDENTICAL food, and get different RESULTS from it. If it was the food, you'd all get the SAME RESULTS from it.

    IT isn't what YOU EAT, it's how you FEEL when you're eating it. It's not what you SAY, it's how you FEEL when you say it. It's not what you DO, it's how you FEEL when you do it. It's about how you FEEL."
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	how you feel.jpg 
Hits:	72 
Größe:	84,3 KB 
ID:	76

    Früher haben wir unser Essen gemocht, heute haben wir all das Essen zu unserem Feind gemacht.
    Es ist wirklich selten dass einer von uns was isst und nicht irgend etwas darin findet das ihn glauben lässt es nicht essen zu sollen.

  2. Danke Ralph bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  3. #2

  4. Danke Ralph bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  5. #3

  6. Danke Ralph bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  7. #4

  8. #5
    "Everything is vibration". "It is not about the food."
    Irgendwie für mich unlogisch, die Logik.

    Ich finde es zu esoterisch, zu glauben, dass man in sich willentlich mehr Vibration erzeugen kann, als die ganzen Vibrationen, die einen aus der Umwelt beeinflussen, insbesonders, wenn man es als Essen in seine Zellen reintut.

    Ich weiß jetzt nicht, richtet sich der Vortrag an Essgestörte?
    Natürlich hilft einem Angst und eine negative Einstellung nicht bei der Verdauung - im Gegenteil.

    Aber ich hatte durchaus schon Erfahrungen, wo ich zuerst nur Gutes dachte, aber dann später merkte, dass es nicht so gut ist.

    Ich sehe das nicht so, dass das Problem ist, etwas zu wollen, aber dann beim Schlucken dran zu denken, dass es ja nicht gesund ist. Sondern ich seh das große Problem darin, dass es halt minderwertige Quali ist, die nur verführt, aber nicht hält was es verspricht.

    Bei dem Thema des Schöndenkens fällt mir dann immer ein, dass ich solchen Vortragenden dann gern einen Teller Tollkirschen zum Essen geben würde um zu sehen, ob sie nachher auch noch so positiv drauf sind.

    Sicher, wenn ich mich schlecht fühl, verdau ich vermutlich dann schlechter. Aber a) sucht man sich ja oft nicht aus, sich schlecht zu fühlen, und b) fühlt man sich doch meist schlecht, weil man sich was unpassendes verabreicht hat. Durch Essen oder auch durch ein Erlebnis.

  9. #6
    Ich denke wenn man auf der Schwingungsebene ist wo man sich dem Leben ganz hingibt, wo man keine Widerstände mehr hat, wo einem alles entgegenkommt, wo man vibriert vor lauter Leben, da ist es wohl total egal was man isst.

    Ich will hier bestimmt nichts gegen Rohkost sagen, ich bin Rohkost-Fan, aber ich finde in den ganzen Rohkostforen wird dem Thema einen zu hohen Stellenwert zugeschrieben. Ich habe in letzter Zeit von so vielen Krankheitsfällen von langjährigen Rohköstlern gehört.
    Wenn wir gesund sind und gedeihen, oder wenn wir krank werden und stagnieren, das hat glaube ich bestimmt nichts mit dem Essen zu tun.

    Well if it is satisfying to you to hold on to this limiting thoughts
    ...you missed our point....why are you talking about food again?....You are so customed to arguing for your limitation with that information......You can do it as long as you want to but we would ask another question:
    Is that helping me? Meaning , is that helping me to feel good to focus upon it? We don´t think so. Does it take me closer to what I wanting in terms of my manifestations?- No- then its not good information.

  10. #7
    Zitat Zitat von coffee addict Beitrag anzeigen
    Ich denke wenn man auf der Schwingungsebene ist wo man sich dem Leben ganz hingibt, wo man keine Widerstände mehr hat, wo einem alles entgegenkommt, wo man vibriert vor lauter Leben, da ist es wohl total egal was man isst.
    Eher anders herum - dann kommt genau die Nahrung zu einem, die man wirklich braucht.

    Zitat Zitat von coffee addict Beitrag anzeigen
    Ich will hier bestimmt nichts gegen Rohkost sagen, ich bin Rohkost-Fan, aber ich finde in den ganzen Rohkostforen wird dem Thema einen zu hohen Stellenwert zugeschrieben. Ich habe in letzter Zeit von so vielen Krankheitsfällen von langjährigen Rohköstlern gehört.
    Wenn wir gesund sind und gedeihen, oder wenn wir krank werden und stagnieren, das hat glaube ich bestimmt nichts mit dem Essen zu tun.
    Ich denke doch - aber anders, als Du viell. denkst. Es ist für mich eher eine Frage, ob ich mit Freude esse, was ich esse; ob ich mich eins fühle mit dem, was ich verzehre; ob ich das verspeise, wonach sich mein Herz sehnt; ob ich in Harmonie mit dem bin, was ich esse - jenseits aller Gedanken, aller Kopfgeburten und Hirngespinste. Das gilt dann natürlich nicht nur für's Essen, sondern für all unsere Lebensumstände.

    Alles Liebe,
    Ralph

  11. #8
    Das Rohkost gesund und Kochkost ungesund ist, daran habe ich bisher noch nie geglaubt. Was mich zur Rohkost gezogen hat war dass die Kochkost-Ebene gerade in Bezug auf die Liebe für mich nie so richtig gestimmt hat.
    Mit 100% Instincto war ich dann wieder auf einer Schwingung, bei der es für mich stimmig war. Die Sachen begannen wieder frei zu fließen. Aber dann kam ein unendlich lange Phase mit all den Querschlägern wie dieser Kaffee zum Beispiel. Schwups war ich wieder aus der neuen Freiheit entlassen und wieder auf "sicheren" Terrain.
    "I want to be safe, secure and predictable - I don´t want an adventure"
    Keine Ahnung was das für ein Mechanismus bei mir ist. Habe ich Angst davor zu leben?

    Bei Instincto hieß es früher auch dass es bei Rohkost nicht um das Thema Gesundheit geht , sondern darum um den freien Fluss der Liebe wieder leben zu können. (falls man da zuvor etwas blockiert oder im Zustand des Festhaltens war)
    Aber mit 80% oder 99% Rohkost ist man halt nicht auf der Wellenlänge.
    Deshalb gibt es für mich eigentlich nur zwei sinnvolle Lebensarten. Entweder normale völlig uneingeschränkte Kochkost oder 100% Instincto. Alles andere ist Wischi-Waschi.

    Ich glaube dem Leben interessiert es absolut null was man isst. Das Leben ist am leben interessiert, an Freude , an Wachstum, an Spass.



    Ich muss sagen, mit Drogen da fühlt man sich schon lebendig, sonst wären die Drogen ja auch nicht so beliebt auf der Weilt. Aber das hat halt einen ganz schönen negativen Beigeschmack.
    Wer Drogen nimmt , will ein bequeme Abkürzung nehmen.

  12. #9
    Zitat Zitat von coffee addict Beitrag anzeigen
    Ich denke wenn man auf der Schwingungsebene ist wo man sich dem Leben ganz hingibt, wo man keine Widerstände mehr hat, wo einem alles entgegenkommt, wo man vibriert vor lauter Leben, ...
    Dort kommt man hin, wenn man 100% roh isst, das ist meine Erfahrung.

    Zitat Zitat von coffee addict Beitrag anzeigen
    ... da ist es wohl total egal was man isst.
    Es ist eher so, dass man dann gar nichts mehr anderes essen will als rohe, lebendige Lebensmittel.

    Zitat Zitat von coffee addict Beitrag anzeigen
    Ich habe in letzter Zeit von so vielen Krankheitsfällen von langjährigen Rohköstlern gehört.
    Das entspricht durchaus den Tatsachen. Die Ursache liegt aber nicht an der Rohkost an sich sondern beispielsweise daran, wie sie praktiziert wird: vegan, mit denaturierten Lebensmitteln, mit ungünstigen Kombinationen usw.

    Ein weiterer ganz wichtiger Punkt, den du ja auch nicht wahrhaben willst, sind die Zahnfüllungen. Jedes Zahnmaterial hat einen Einfluss auf den Körper, auf das Immunsystem, auch wenn sich in vielen Fällen der Einfluss erst im Laufe der Jahre bemerkbar macht. Dann wird gejammert, dass man jahrelang roh gelebt hat, aber doch krank geworden ist und der falsche Schluss gezogen, dass es egal ist, was man isst.

  13. #10

  14. Danke Manuela, Markus, Ralph bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  15. #11

  16. #12
    Hahaha

    Das Jesus-Bild ist wirklich immer wieder lustig.

    Ja, schlimm, die Leute....





    Zum Fisch noch:

    War das Zucht oder Wildfang?
    War der schon eingefroren und wurde wieder aufgetaut?
    Wie viel Zeit verging seit dem Fangen?

    Zum Getreide:

    Ist das Getreide BIO oder konventionell?
    Ist das das eine Ursorte oder so eine stark verzüchtete?
    Ist es genmanipuliert?
    ...

  17. #13
    Your body has the ability to effectively utilize what you're eating, unless you're angry about it or you're frightened about it or unless you're guilty about it.

    When you don't make peace with the very thing you're eating, you make it harder for your chemical-factory to utilize it.

    That is the biggest thing that has gone wrong in your diet in your culture today.


    You used to like your food, now you've made all food your enemy.

    It is a really rare one of you, that can eat anything and not find something in it that makes you believe you shouldn't eat it.

    You've got this love-hate relationship going on with food.

    You want it, because the cells of your body are asking for it, and then you give it the food, and before you've even swallowed it, you set up a Vibrational wall of resistance, which makes it more difficult for your body to utilize the food.

    That's why different people can eat identical food, and get different results from it.

    If it was the food, you'd all get the same results from it.

    IT isn't what YOU EAT, it's how you FEEL when you're eating it.

    It's not what you SAY, it's how you FEEL when you say it.

    It's not what you DO, it's how you FEEL when you do it.

    It's about how you FEEL.

    ~Abraham
    Esmée is learning to experience her food in a whole new way.
    https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.n...23020534_n.jpg

    Ich habe mich heute bei Abraham-Fun angemeldet. Die spielen das Prosperity Game.
    Esmée has found an abundance of butter and wants to share it with all of her high-flying friends.
    https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.n...40115710_n.jpg


  18. #14

    Prosperity Game?

    Zitat Zitat von coffee addict Beitrag anzeigen
    Die spielen das Prosperity Game.
    Wie geht denn das?

  19. #15
    Versteht Ihr den Joke mit der Tabasco-Sauce? Ich schon ...

    Alles Liebe,
    Ralph


    PS: Ist ein Insider, steht in einem der Bücher von Esther Hicks ... aber viell. ist's ja auch irgendwo im Web nachzulesen ... es geht darum, was passiert, wenn man den Fokus auf dem hat, was man nicht will ...

    PPS: Ja, hier ist's:


    PPPS: Ich liebe diesen Humor ...

  20. #16
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	assimilate.jpg 
Hits:	26 
Größe:	80,0 KB 
ID:	1262

    Früher war das bei mir auch so. Ich konnte riesen Mengen essen und habe alles vertragen.
    Jetzt ist es nicht mehr so. Liegt es daran dass ich nicht in alignment bin, oder bin ich einfach sensitiver oder sensibler geworden.
    Keine Ahnung.

  21. #17
    Nochmal so ein Beispiel. Ich muss sagen, irgendwie beneide ich auch die Leute die alles vertragen und riesige Mengen essen können, denn Spaß macht das schon.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Döner.jpg 
Hits:	24 
Größe:	105,9 KB 
ID:	1263 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gluten.jpg 
Hits:	21 
Größe:	60,9 KB 
ID:	1264

  22. #18
    Zitat Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
    Früher war das bei mir auch so. Ich konnte riesen Mengen essen und habe alles vertragen.
    Jetzt ist es nicht mehr so. Liegt es daran dass ich nicht in alignment bin, oder bin ich einfach sensitiver oder sensibler geworden.
    Keine Ahnung.
    Hast Du diese riesigen Mengen einfach so gegessen, ohne etwas erreichen zu wollen? Warst Du also vorher ebenso wie hinterher im Strudel, und hast getan "was zu Dir kam"?

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  23. #19
    Zitat Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
    Nochmal so ein Beispiel. Ich muss sagen, irgendwie beneide ich auch die Leute die alles vertragen und riesige Mengen essen können, denn Spaß macht das schon.
    Der Krug geht immer so lang zu Wasser, bis er bricht.

    Wenn ich jemanden beneide, so ist das ein sicheres Zeichen, dass ich nicht im Studel (Vortex) bin, denn Unzufriedenheit mit dem, was ist, gibt es im Strudel nicht.

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  24. #20
    Also nicht dass ich irgendwelche Sehnsucht nach gekochtem Essen hätte. Ich sehn mich auch nicht mehr nach den riesigen Mengen. Aber früher hatte ich ein paar Phasen da war ich in der "Vortex", oder in diesem Fluss des Lebens und das hat sich so energetisch und magisch angefühlt. Und ich hatte während dieser Zeit gekocht gegessen und deshalb sehne ich mich vielleicht manchmal zurück.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	current.jpg 
Hits:	27 
Größe:	125,9 KB 
ID:	1301

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.