Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Mundgeruch

  1. #1

    Mundgeruch

    Hallo allerseits,

    meiner lieben Gattin missfällt mein Mundgeruch, der häufig am Morgen nach einer abendlichen Fleischmahlzeit (unabhängig von der Fleischsorte) auftritt. Gelegentlich ist auch die Zunge belegt.

    Ich frage mich nun, was die Ursache dieses Mundgeruchs ist. Ist das einfach so, und wir haben damit zu leben, oder sind das eher noch Entgiftungssymptome? Oder gibt's noch andere Ursachen, die mir grad nicht in den Sinn kommen? Aufgrund meiner doch recht gründlichen Zahnhygiene gehe ich nicht davon aus, dass die Ursache in im Mund verbliebenen Speiseresten zu suchen ist, aber sicher kann ich mir da natürlich auch nicht sein.

    Was meint Ihr?

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  2. #2
    Evtl die Fleischmahlzeit auf früher legen, so dass bis zum Morgen alles im Darm verschwunden ist?

    Andererseits könntest du auch in Ketose sein (ohne deinen aktuellen Speiseplan zu kennen). Dann würde es aber eher Aceton riechen.

  3. #3
    Wieviel Fleisch braucht der erwachsene Mensch noch um zu funktionieren ?

    Wenn Du jetzt (Sommer ideal) mal 3 Wochen auf Säugetierfleisch verzichten magst, beobachte was passiert ?
    Mangelgefühl im Körperlichen, wie im Psychischen (Drogenwirkung?) ?
    Entgiftungserscheinungen ?
    Besserung von Symptomen (jetzt bezüglich Mundgeruchs und anderem ) ?
    Finde eine Rotations- / Auslassdiätdiät manchmal sinnvoll, um Ueberlastungen und Gewöhnungen wieder abzubauen, Instinkt hin oder her.

    Habe selbst mit Säugetierfleisch (ab und an Niere, Herz, Knochenmark bei mir) eher das Gefühl, dass mein Körper Dinge daraus nutzt, aber sie ihm immer auch etwas mitgeben was er nicht will.
    ''Ess' ich Fleisch, werd' ich ein Teil'' davon (energetisch/stofflich) (auch nicht vom Schwein), der dann wieder abgestossen werden muss, damit ich wieder ich selbst bin.
    Is' aber nur so ein Gefühl...

    Das ''Tiroler Holzfällerexperiment'' hatte interessantes herausgefunden :
    Das mit Schweinefleisch allerdings, dass unserem sehr ähnlich ist und auch anwachsen kann.
    Eine Hälfte der Teilnehmer ass nur Schwein vom Rücken, die anderen vom Bauch.
    Damit die Nährstoffe vom Tier im Körper zurückverfolgt werden konnten, hatte man sie zur späteren Sichtbarmachung schwach radioaktiv bestrahlt.
    Und tatsächlich leuchteten die Esser vom Schweinebauch auf dem Bildschirm(glaube Szintigramm) am Bauch sehr stark, die, die vom Saurücken assen, am Rücken verstärkt.
    Die Proteine (?) kannten die Adresse

  4. Danke Sabine bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  5. #4
    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    meiner lieben Gattin missfällt mein Mundgeruch, der häufig am Morgen nach einer abendlichen Fleischmahlzeit (unabhängig von der Fleischsorte) auftritt. Gelegentlich ist auch die Zunge belegt.

    Ich frage mich nun, was die Ursache dieses Mundgeruchs ist.
    Wieviele Sorten und Arten an Fleisch ißt Du denn täglich? Bei mir stellte ich fest, daſs es zur Vermeidung eines schlechten Nachgeschmacks im Mund erforderlich ist, binnen eines Tages entweder nur das Fleisch einer einzigen Tierart oder nur eine einzige deren Innereien zu verzehren. Auch wenn ich nach dem Verschwinden der Sperre binnen des Tages vom selben tierischen Lebensmittel weiteresse, kann es zu schlechtem Nachgeschmack kommen.

    Bei Obst habe habe ich zwar sehr vergleichbares beobachtet, aber bei dem sind die leicht lästigen Symptome weniger deutlich.

    Grundsätzlich riecht man aber wohl auch stets ein wenig nach dem kurz zuvor verzehrten Lebensmittel, was bei gewissen tropischen Obstarten und allen Lauchgewächsen von den Mitmenschen insbesondere nach dem (auch leichten) Übertreten der Sperre als störend empfunden werden kann.
    ␍␊␉Nach dem Verzehr von Bananen, Jackfrucht, Čempedak bzw· Lauchblättern war ich von Kochköstlern schon darauf hingewiesen worden. Das scheint für unsereiner vergleichbar zu sein mit dem Geruch unserer Kochkost-Mitmenschen, die nach derjenigen Mahlzeit riechen (oder auch stinken), die sie gerade gegessen haben.

  6. #5
    Also bei mir ist es eigentlich immer so, daß mein Speichel stark nach Fleischverzehr schmeckt - und ich gehe auch davon aus, daß ich dann Mundgeruch habe.
    Dabei ist es bei mir unerheblich, wie viel oder wie oft ich was esse. Sobald es Fleisch ist, s.o. :)

  7. #6
    Zitat Zitat von Manfred Beitrag anzeigen
    Wieviele Sorten und Arten an Fleisch ißt Du denn täglich?
    Im allgemeinen esse ich genau von einem Tier, im vorliegenden Fall war es Lamm. Ab und an esse ich auch Innereien und Fleisch in einer Mahlzeit - vom selben Tier, das scheint aber nicht der Auslöser zu sein. Egal ob Reh, Wildschwein, Rind, Lamm, ... in den meisten Fällen beschwert sich meine Frau am nächsten Morgen über Mundgeruch. Unmittelbar nach der Mahlzeit ist ja ein gewisser Nachgeschmack verständlich, aber hier liegen >8h dazwischen.

    Alles Liebe,
    Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  8. #7
    Bei mir ist es wenn abends gegessen, bis in der Früh am nächsten Tag so, daß mein Speichel so schmeckt..

  9. #8
    Zitat Zitat von Lanius Beitrag anzeigen
    Wieviel Fleisch braucht der erwachsene Mensch noch um zu funktionieren ?
    Diese Frage beschäftigt mich auch. Was sind denn deine Erfahrungen?

    Habe selbst mit Säugetierfleisch (ab und an Niere, Herz, Knochenmark bei mir) eher das Gefühl, dass mein Körper Dinge daraus nutzt, aber sie ihm immer auch etwas mitgeben was er nicht will.
    Das ist mir gerade bei sehr fettem Fleisch so ergangen. Grundsätzlich guuut, aber...

    Lerne aus der Vergangenheit.
    Träume von der Zukunft.
    Lebe im Hier und Jetzt.

  10. #9
    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Ich frage mich nun, was die Ursache dieses Mundgeruchs ist. Ist das einfach so, und wir haben damit zu leben, oder sind das eher noch Entgiftungssymptome? Oder gibt's noch andere Ursachen, die mir grad nicht in den Sinn kommen? Aufgrund meiner doch recht gründlichen Zahnhygiene gehe ich nicht davon aus, dass die Ursache in im Mund verbliebenen Speiseresten zu suchen ist, aber sicher kann ich mir da natürlich auch nicht sein.

    Was meint Ihr?

    Alles Liebe,
    Ralph
    Ich kann mir vorstellen, dass es vor allem dann auftritt, wenn du ein paar Stunden vorher Nüsse gegessen hast und die noch nicht richtig verdaut waren. Gleiches mit viel Obst (Jackfrucht) am Mittag. Dann gammelt es im Magen und der Geruch steigt nach oben.

    Mein Mann hat sich noch nicht beschwert und morgens habe ich oft gar nicht das Gefühl, mir die Zähne putzen zu müssen. Ich tue es dennoch, allein der Frische wegen.

    Lerne aus der Vergangenheit.
    Träume von der Zukunft.
    Lebe im Hier und Jetzt.

  11. #10
    Mir ist gerade folgendes eingefallen, doch ich weiß natürlich nicht, inwiefern und ob überhaupt es hilfreich sein könnte...

    Meine Mutter hatte in der Vergangenheit mal eine Zeit lang einen offenen Zahn (Füllung fiel heraus und sie bekam nicht sofort dinen Termin beim Zahnarzt), der ihr Mundgeruch bescherte. Nach dem Zahnarzttermin, bei dem der Zahn wieder gefüllt wurde, war der Mundgeruch wieder verschwunden. Laut Zahnarzt hat es mit "Bakterienaktivität" zu tun. Genaueres weiß ich aber leider nicht mehr...

    Gelassenheit, Zufriedenheit, Wertschätzung, Frieden, Freiheit, Geborgenheit, gesundes Essen, im Einklang mit der Natur,... Und manche Menschen nennen sie primitiv.
    (Quelle unbekannt)

  12. #11
    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Hallo allerseits,

    meiner lieben Gattin missfällt mein Mundgeruch, der häufig am Morgen nach einer abendlichen Fleischmahlzeit (unabhängig von der Fleischsorte) auftritt. Gelegentlich ist auch die Zunge belegt.

    Ich frage mich nun, was die Ursache dieses Mundgeruchs ist. Ist das einfach so, und wir haben damit zu leben, oder sind das eher noch Entgiftungssymptome? Oder gibt's noch andere Ursachen, die mir grad nicht in den Sinn kommen? Aufgrund meiner doch recht gründlichen Zahnhygiene gehe ich nicht davon aus, dass die Ursache in im Mund verbliebenen Speiseresten zu suchen ist, aber sicher kann ich mir da natürlich auch nicht sein.

    Was meint Ihr?

    Alles Liebe,
    Ralph
    Kurzes Update von mir: In den letzten Tagen ist der morgendliche Mundgeruch nach Aussage meiner Frau wieder deutlich zurückgegangen.

    LG, Ralph
    instinktiv-roh seit 08/2012 - Vorstellung - über mich - Rohkost-Tagebuch

  13. Gefällt mir Manfred gefällt dieser Beitrag
 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2019 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.