RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2014-10-11 (Sa) - leichter Aktivitätsanstieg

Bewerten
Nachtruhe
Ort: wie gestern
Dauer: ~0:00 - 8:00
Schwitzen:%
Träume: %
morgendliche Masse: 70.6kgi

Befinden
ok

Sport
nachdem ich mich gestern Abend in meiner Prüfungskata (Basai Dai) verlaufen habe, konnte ich mich heute mal wieder für eine Wiederholung diverser Katas erwärmen ... bin alle Katas gelaufen, die bis einschließlich 3. Dan zu beherrschen sind, leichte Defizite gab's in der Kanku Sho, größere Defizite dann in der Gojushiho Sho.

Unternehmungen
habe meinem Jüngeren heute mal eine Einführung ins Löten gegeben: Wir haben Widerstände und Transistoren von einer Platine abgelötet, die aus einem nicht mehr funktionierenden Spielzeug stammt; danach haben wir noch gemeinsam eine Festplatte demontiert (die Neodym-Magnete halten die Zettel am Kühlschrank - andere Magnete schwächeln da vielfach)

Ernährung
9:30
  • etwas getrocknete Ananas

10:40
  • Sultana Trauben - 907g

~16:00
  • Apfelbanane - 2.5 Stk

17:00 Düppeler Weideschwein
  • Rückenmark und ein wenig Gehirn - 264g
  • Fleisch und Fett - 404g ... das Fett schmeckt mir deutlich besser als das Fleisch (habe beides erst seit max 2h im Dörrgerät)

22:30

  • gibt's noch ein paar überlagerte Bio Teriyaki Mandeln von lifefood (mindestens haltbar bis 25.6.2014) ... die waren mal im Angebot und da konnte meine Frau nicht widerstehen ... nur gegessen wurden sie seither nicht ... wieder mal etwas, wovon ich nun weiß, dass ich es nicht mehr brauche ...

Verdauung
Stuhlgang:
10:00 eine mittlere bis größere Menge in Form einer breiigen Wurst
am frühen Nachmittag ein mittlere Menge, Typ 6-7 (!?)
Flatulenz: unauffällig
Miktion: unauffällig

Stuhlgangs-Typen:
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

  1. Avatar von blume
    Hi, Ralph, ich habe gerade deine Ernährung incl. Folgeerscheinungen der letzten Tage gelesen. Dabei taucht bei mir die Frage auf, warum du keine Nüsse isst (abgesehen von ein paar Mandeln). Wie wäre es mit Kokosnüssen, Erdnüssen, Macadamianüssen... Das ergäbe weniger Kohlehydrate und weniger tierisches (vom Fleisch) Eiweiß.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  2. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von blume
    Hi, Ralph, ich habe gerade deine Ernährung incl. Folgeerscheinungen der letzten Tage gelesen. Dabei taucht bei mir die Frage auf, warum du keine Nüsse isst (abgesehen von ein paar Mandeln). Wie wäre es mit Kokosnüssen, Erdnüssen, Macadamianüssen... Das ergäbe weniger Kohlehydrate und weniger tierisches (vom Fleisch) Eiweiß.
    Nüsse machen mich nur selten an. Ich habe fast jede Sorte vorrätig, aber so gut wie nie Bedarf - weder führt mich meine Intuition dahin, noch schmecken sie mir, wenn ich ab und an mal koste.

    Kokosnuss habe ich letztes Jahr mal fast täglich gegessen - jetzt hab ich so gut wie keinen Bedarf mehr.

    Alles Liebe,
    Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  3. Avatar von blume
    Ich finde auch Papaya als Alternative zu süßen Früchten nicht auf deinem Speiseplan, auch nicht Gurken, (Zucker-) Erbsen und Tomaten - danach ebenfalls kein Bedarf? Und wie sieht es mit anderem Grünzeug wie Spinat, Mangold, Portulac, Feldsalat etc. aus? Irgendwie erscheint mir deine Ernährung nicht bunt genug, vielleicht Ursache deines Unwohlbefindens?
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  4. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von blume
    Ich finde auch Papaya als Alternative zu süßen Früchten nicht auf deinem Speiseplan, auch nicht Gurken, (Zucker-) Erbsen und Tomaten - danach ebenfalls kein Bedarf? Und wie sieht es mit anderem Grünzeug wie Spinat, Mangold, Portulac, Feldsalat etc. aus? Irgendwie erscheint mir deine Ernährung nicht bunt genug, vielleicht Ursache deines Unwohlbefindens?
    Papaya hatte ich letztes Jahr jede Menge - in diesem Jahr ist der Bedarf gleich Null. Seit jüngsten hat auch der Bedarf an Bananen stark nachgelasen - Kochbananen gehen gar nicht mehr.

    Gemüse ist auch nach wie vor nicht wirklich attraktiv: Tomaten hatte ich jüngst einmal, aber danach reicht's mir auch wieder für längere Zeit; von den Erbsen habe ich im Sommer im Garten Blätter, Blüten und junge Schoten gegessen - immer mal ein bisschen; auch Gurke wurde über der Zeit immer unattraktiver; Möhren hatte ich jetzt schon mehrfach mit in der engeren Auswahl, dann sind sie aber doch immer wieder liegen geblieben; Knollensellerie gibts irgenwie grad noch am häufigsten (so aller drei bis vier Wochen).

    Grünzeug ist auch so eine Sache: Baba-Spinat hatte ich jüngst mal - da gingen drei Blätter; ähnlich war's mit Feldsalat - und darauf hatte ich mich echt gefreut; Portulak haben wir im Garten,davon geht aber auch immer nur ganz wenig; Mangold enthält noch mehr Oxalsäure als Spinat - das geht roh so gut wie gar nicht (in meiner RK-Anfangszeit habe ich mir mit Mangold mal den Mund total verätzt).

    So schaut's z.Z. aus - aber das kann sich ja auch wieder ändern.

    Alles Liebe,
    Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.