RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2014-08-13 (Mi) - delikater Taschenkrebs

Bewerten
Nachtruhe
Ort: wie gestern
Dauer: 0:45 - 8:30 ... das Trommeln des Regens auf den Wohnanhänger weckt mich
Schwitzen: % ... werde diese Rubrik jetzt mal weglassen, das hier schon länger keine Probleme mehr beobachtbar waren

Befinden
gut

Unternehmungen
  • vormittags hocken wir im Wohni, bei Dauerregen mag keiner gern raus
  • nachmittags unternehmen wir noch eine Ausfahrt in einige angrenzende Gemeinden und in die Vogesen ... auf dem Kamm lag da die Temperatur in den Wolken bei nur noch 8°C

Lebensmittelbeschaffung
wir kaufen nochmal etwas Obst und Gemüse im örtlichen e.Leclerc ... ist schon etwas seltsam, diese Dinge wieder mal im Supermarkt zu kaufen (sonst beziehen wir diese dedizierten Obst- und Gemüsegeschäften oder im Bio-Fachhandel ... aber hier in Frankreich haben wir entsprechende Geschäfte bisher nicht gefunden)

Ernährung
gegen Mittag, jeweils mit kleineren zeitlichen Abständen:
  • Birne - 3/4 Stk
  • Melone Piel de Sapo - 5/8 Stk
  • Radicchio - ein kleiner Kopf, der noch aus dem heimischen Garten stammt
  • eine ganze Ladung kleine, gut schmeckende Tomaten
  • Durian Ghan Yao - das letzte Schälchen Durian vom RK-Treffen, ist geschmacklich besser als das Schälchen Ghan Yao, das ich neben der Morn Thong am Samstag auf der Fahrt nach Saint Martin gegessen habe ... und heute gab's auch keine unangenehmen Auswirkungen
    ... das sieht irgendwie ganz schon durcheinander aus, aber bis jetzt (21:45) gab es keinerlei Probleme

abends
  • Knorpeltang / Irish Moos - trocken, gaaanz wenig, ist schon arg salzig
  • Taschenkrebs - 1 Stk, Premiere: schmeckt gut - alles, was essbar ist, wird gegessen - lediglich die Chitinteile und die Kiemen bleiben am Ende übrig ... ist zwar ein "Arbeitsfisch", aber die Arbeit auch wert ... aus jedem Beinchensegment lässt sich noch wohlschmeckendes Muskelfleisch aussaugen, nachdem es entsprechend vereinzelt worden ist
  • Austern - 2 Stk, die anderen beiden probiert meine Frau
  • Dorschleber - der Rest von vorgestern, geschätzt so 80-100g

Verdauung
Stuhlgang: nach den Tomaten eine größere Menge, die erste Hälfte hellbraun in Wurstform, die zweite Hälfte etwas dunkler und amorph ... dabei probiere ich mal Lila Malves Ansatz und hocke mich auf die Schüssel (Füße oben, bei den Becken hier in Frankreich wird häufig die Brille eingespart) ... mal sehen, ob ich das zukünftig auch zu Hause praktiziere ... muss dabei nur aufpassen, dass ich vorn nicht herauspinkele ...
Flatulenz: unauffällig
Miktion: unauffällig
1 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Gefällt mir Patrick gefällt dieser Beitrag
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.