RSS-Feed anzeigen

Patyhas Rohkost-Tagebuch

Patyha's Rohkost-Tagebuch 28.05.14 (Sugarfish)

Bewerten
Schlaf:
1:00 – 10:00

Ernährung:

11:15
Erdbeeren – 250g Schälchen – Die ersten brauchbaren einheimischen

Gartenrunde mit über 100 Gänseblümchen, Löwenzahn, Brennnessel, Giersch, Petersilie, Schnittlauch, Pfefferminze, Dill, Blattspinat, Radieschenblätter, Kohlrabiblätter.

12:00
Weiße Feigen getrocknet – 170g – Die sperren schnell
Feige Persien – 480g

21:00
Rettich weiß – 68g
Stangensellerie – 35g
Kohlrabi – 60g

Oncorhynchus mykiss (Regenbogenforelle) – 203g
Salmo salar (Atlantischer Lachs) – 413g

Befinden:
Gut. Überall im Gesicht wieder Pickel, ist das eine Entgiftung oder Zuckerüberlastung? Was ich am meisten hasse, ist das ich so empfindlich geworden bin.

Anmerkung: Trockenfrüchte sollte ich nur noch essen wenn ich mich am selben Tag auch wirklich verausgabe. Ich merk deutlich das ich nach so viel Zucker immer müde werde, großen Durst kriege und etwas gereizt werde. Ich hab sie gegessen weil sie wunderbar dufteten, himmlisch schmeckten und dann auch merkbar sperrten. Zucker sollte ich mit dem Verstand begrenzen...

Gewicht:
73,5 KG

Sport:
-
0 Gefällt mir, 1 Danke, 0 Liebe ich
Danke Mela bedankte(n) sich für diesen Beitrag
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

  1. Avatar von Susanne
    27.05.2014:
    Weiße Feigen getrocknet – 136g – Dann verlieren sie ihren Geschmack
    Feige Persien – 515g – Dafür sind diese Feigen umso göttlicher
    28.05.2014:
    Weiße Feigen getrocknet – 170g – Die sperren schnell
    Feige Persien – 480g
    Hast du dir eigentlich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie es sein kann, dass eine Frucht sperrt und du sie anschließend doch weiteressen kannst, nur weil sie von einem anderen Anbieter ist?

    Hast du schon einmal probiert, erst persische Feigen und dann die weißen zu essen?
    0 Gefällt mir, 1 Danke, 0 Liebe ich
    Danke Patrick bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  2. Avatar von Patrick
    Ich habe die Sperre also durch eine andere Sorte der selben Frucht umgangen? Der Anbieter der beiden Feigensorten ist der gleiche.

    Ich fand die weißen anziehender, und ich denke nach den persischen hätte ich die weißen nicht mehr gegessen?
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  3. Avatar von Susanne
    Ich habe die Sperre also durch eine andere Sorte der selben Frucht umgangen?
    Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Man kann ja beispielsweise saure Äpfel bis zur Sperre essen und danach süße, bis diese dann auch sauer werden.

    Es fiel mir halt auf, dass du die persischen immer nur nach den weißen isst und die Menge der persischen erheblich über der der weißen liegt. Sperren die persischen denn oder isst du, bis der Bauch "voll!" meldet?

    Der Anbieter der beiden Feigensorten ist der gleiche.
    Wer ist das?
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  4. Avatar von Patrick
    Die Feigen sind hin und wieder von Orkos. Ich weiß das es da Vorbehalte gibt, aber sie sperrten bei mir bisher zuverlässig und ich hatte keinerlei Probleme damit. Die Kombis zwischen den Sorten ist wohl problematisch, gibt es zwei Sorten Feigen in der Natur am selben Ort?

    Bei den persischen Feigen war es beide Male eine Bauchsperre. Aber dieselben haben am 20.05 eindeutig gesperrt bevor der Bauch voll war.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  5. Avatar von Susanne
    Wie dem auch sei, ich würde die Kombination mit den beiden Feigensorten jedenfalls erst einmal nicht mehr machen.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.