RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2014-05-11 (So) - Besuch eines Rohköstlers

Bewerten
Nachtruhe
Dauer: 1:15 - 8:10
Schwitzen: %
morgendliche Masse: 69.4 kg (vor dem Stuhlgang! - ich baue doch nicht etwa schon wieder ab??)

Befinden
  • gut, ausgeglichen
  • kurz vor dem Abendessen beginnt es etwas im Hals zu kratzen, genau so wie am Freitag ... gibt es da einen Zusammenhang zu dem Verzehr der Mangos (wurden die irgendwie behandelt)? Viell. kann ich auch deswegen nicht so viel davon essen wie von der Charge von orkos ...

Unternehmungen
heute besucht mich ein Rohköstler, er kommt fast direkt aus Südfrankreich von Christian und Olga - wir inspizieren den Garten, speisen gemeinsam zu Mittag und unterhalten uns nett - wir inspizieren auch die Insektenzucht und ich gebe ihm eine Kostprobe von den Mehlwürmern und auch von den Zophobas mit

Lebensmittelbeschaffung
mein Gast bringt mir verschiedene Sorten Wabenhonig von Christian mit

Ernährung
9:25
  • Bienenbrot - 282g

mittags eine Gartenrunde:
  • Malve
  • Beinwell
  • Schnittlauch
  • Gras
  • Vogelmiere
  • Liebstöckel
  • Rosmarin
  • Beifuß

wieder im Haus, gibt es:
  • Giersch (gesammelt und gespendet von meinem Gast)
  • Linde (gesammelt und gespendet von meinem Gast)
  • Lattuga
  • Mango Khi Savoy - ~2.5 Stk, wobei ich davon noch etwa eine Hälfte wegen Wurmbefall entsorge - die sah überhaupt nicht mehr appetitlich aus (ein Foto erspare ich Euch hier) ... insofern gehe ich stark davon aus, dass die vor einigen Tagen verzehrten Mangos wurmfrei waren, andernfalls wäre mir das aufgefallen ... wie schon vor wenigen Tagen geht heute auch wieder nur eine für meine Verhältnisse recht geringe Menge - die Auswahl ist übrigens nicht wirklich instinktiv (die Ananas Phuket duftet viel intensiver), aber diese Mangos müssen langsam mal weg ...

im Laufe des Nachmittags
  • eine Kokosnuss Malediva
  • eine Kokosnuss Kurumba
    ... jeweils komplett Fruchtwasser und -fleisch

19:50
  • Durian Chanee/Chani - 2176g brutto, 456g netto für mich, ein Segment habe ich an meine Frau und den Jüngeren abgegeben (und meine Frau begeht ein Sakrileg, indem sie nach der Durian noch Nudeln isst)
  • Apfelbananen, zwei Sorten - 14 Stk, 831g
    ... dann packe ich den Honig aus / um, und verzehre dabei auch sicher so an die 100g - sehr delikat ... die Mahlzeit endet 21:20

Verdauung
Stuhlgang:
  • ~9:00 eine größere Menge, Wurstsegmente, anfangs recht fest
  • 0:15 eine größere Menge in Wurstform passabler Konsistenz - danach nochmal eine Kontrollmessung auf der Waage: 69.6kg

Flatulenz: über den Tag durchgehend ganz leicht gesteigert
Miktion: unauffällig
0 Gefällt mir, 2 Danke, 0 Liebe ich
Danke Patrick, Mela bedankte(n) sich für diesen Beitrag
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.