RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2014-05-10 (Sa) - Erdbeeren, Ananas, Kokosnuss, Grünzeug, Rind, Ananas ...

Bewerten
Nachtruhe
Dauer: 0:40 - 8:00
Schwitzen: %
morgendliche Masse: 70.3 kg

Befinden
  • gut
  • nachmittags etwas gereizt
  • die Säure von Erdbeeren und/oder Ananas greift meine Mundwinkel an

Ernährung
11:35
  • Erdbeeren - 771g, dann reicht's mir
  • Ananas - 5/8 Stk, 629g, dann reicht's mir
  • Ceylon Honigbrot - viell. insg. so ~30cm ... dann geht nichts mehr - eine faszinierende Sperre

16:00
  • Trinkkokosnuss - das ganze Fruchtwasser und die Hälfte des Fruchtfleischs

~17:10 dreht meine Frau eine kleine Kräuterrunde mit mir
  • Margarete - 1 Blüte
  • Wiesen-Pippau - 1 Blüte
  • eine Art Kornblume - 1 Blüte
  • roter Klee - 1 Blüte
    ... ist alles okay, aber schreit jetzt nicht nach mehr
  • wilder Schnittlauch - 5-6 Stängel, der geht gut
  • wilder Beifuß - schmeckt ausgezeichnet, milder als der aus dem Garten -
    von dem Schnittlauch und dem Beifuß graben wir gleich mal etwas aus - Platz ist in unseren Beeten noch genug (:

18:50 - 19:50
  • Rinder-Leber - 45g
  • Rinder-Knochenmark - 36g
  • Kalbs-Bauch - 155g
    ... alles schon etwas älter und angetrocknet ... danach war nur noch Rinder-Niere übrig, aber die roch so extrem stark (und schmeckte auch derart intensiv), dass ich davon nur wenige Gramm essen konnte, der Rest fliegt jetzt in den Bio-Müll ... interessant, dass ich verglichen mit Leber deutlich schwerer an Niere herankomme, ist mir jetzt schon mehrfach aufgefallen - zu Kochkostzeiten habe ich Nieren immer gern gegessen
    ... übrigens schon bemerkenswert: Während der Fleischgeruch am frühen Nachmittag noch recht abstoßend für mich war, war das jetzt am Abend kein 'Problem' mehr
    ... so jetzt hängt im Wild-Kühlschrank nur noch jede Menge Lamm (zum Teil leicht bakteriell besiedelt), weiterhin liegen noch zwei Schollen drin

21:55
  • den Rest Ananas von heute Mittag, leicht angetrocknet ... irre, dieser Zug darauf - ich stehe vor dem Dörrgerät und stopfe mir die warme Ananas (nein, trocken ist sie noch nicht) in den Mund wie ein Junkie auf Entzug ... was ist da nur drin, dass ich darauf immer wieder so abfahre?

Verdauung
Stuhlgang: über den Tag verteilt dreimal kleinere Mengen - die Festigkeit ist soweit okay, die Konsistenz schwankt etwas zwischen 'fest/stabil' und faserig
Flatulenz: unauffällig
Miktion: unauffällig
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.