RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2014-04-20 (So) - Forelle in einer Gastwirtschaft

Bewerten
Nachtruhe
Dauer: 1:00 - 8:30
Schwitzen: %

Befinden
gut

Unternehmungen
nach dem Mittagessen, zu dem meine Mutter geladen hat, gibt es einen Spaziergang bei sonnigem, aber auch windigem Wetter

Ernährung
11:20
  • ein paar Kräuter aus Schwiegervaters Garten

12:00
  • Forelle in einer Gastwirtschaft, gebettet auf etwas Grünzeug (nicht alles ist RK)
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	200420142067.jpg 
Hits:	66 
Größe:	313,0 KB 
ID:	1359
    ... meine erste Forelle, und gleich in einer Wirtschaft - lol - mancher Gast an den umliegenden Tischen hat ganz große Augen bekommen! ... hab's erst mit Messer und Gabel versucht, dann aber doch immer wieder die Hände zu Hilfe genommen (hab' schon völlig verlernt, mit Besteck zu essen - und eine rohe Forelle mit konventionellem Besteck auf einem Porzelanteller zu filetieren ist unmöglich (wobei ich natürlich vorab auch nicht geschaut habe, wie man das am gescheitesten anstellt ... aber am Ende ist doch nur Kopf und Haut übrig geblieben ... bin mir gar nicht sicher, ob irgendwer realisiert hat, dass ich auch die Augen gegessen habe (der Fisch wurde gestern getötet, war also wirklich ftisch, wenn auch vermutlich bei der Aufzucht zugefüttert wurde) ... man hat sich mehrfach rückversichert, dass ich keine Gewürze und keine Zitrone haben möchte, und dass ich die Forelle auf eigene Verantwortung roh verzehre, aber ansonsten war das kein Problem ... seltsam nur, dass man da anscheinend nicht weiß, dass Bohnen oder Mais aus der Dose nicht roh sind ...
  • im Kräutergarten der Wirtschaft gibt's Kostproben diverser Kräuter

16:00
  • Grapefruit Ruby - 2 Stk.
  • Orangen - 4 oder 5 Stk, dann reicht es mir - brauche heute wohl nicht so viel davon

20:00
  • Straußen-Gulasch - ~700g, war jetzt wohl ca. 14 Tage eingefroren, vorher frisch geschlachtet - werde das nächste Mal sehen, dass es ohne Einfrieren abgeht, und das ich ein größeres zusammenhängendes Stück bekomme ... der Geschmack ist durchaus angenehm, eine Sperre kam beim vorletzten Stück (Bauchsperre)

Verdauung
Stuhlgang: über den Tag zwei-/ dreimal kleinere Mengen
Flatulenz: unauffällig
Miktion: unauffällig
1 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Gefällt mir Patrick gefällt dieser Beitrag
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

  1. Avatar von Ralph
    Habe mal noch ein Bild der Forelle eingefügt ...
    0 Gefällt mir, 1 Danke, 0 Liebe ich
    Danke Patrick bedankte(n) sich für diesen Beitrag


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.