RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

Ralph's Rohkost-Tagebuch - 2013-05-15

Bewerten
Ich habe früh schon etwas Hunger, und so esse ich - nach dem Trinken von etwa einem halben Liter Quellwasser und einem Glas in Quellwasser aufgelöstem Totes-Meer-Salz - 113g Wabenhonig "Streuobstwiese" (mehr geht nicht, sonst kommt er mir zu den Ohren wieder heraus - war, wenn ich die Rückmeldung meinens Magens richtig interpretiere, schon fast zu viel).

Gegen Mittag esse ich eine Tasse eingeweichte Leinsamenschalen. 13:15 starte ich das Mittagsmahl mit einer mittleren Menge Feldsalat (geschätzt reichlich 50g) - kann man mal mit essen, schmeckt aber z.Z. nicht himmlisch. Es folgt eine halbe Stange Frühlingszwiebel und eine Scheibe Knollensellerie (76g).

Der Obstanteil der Mahlzeit beginnt mit 4 Grapefruit Ruby von Orkos (740g) - die sehen von außen gar nicht so orange aus, haben aber kräftig orangefarbenes Fruchtfleisch. Danach probiere ich die Süßorangen, aber davon reicht mir eine halbe (60g). Abschließend gibt es eine große halbe Ananas (628g).

Nachmittags (vielleicht so 16:15) esse ich 1.5 Mangos aus der Mango Auslese - eine mir namentlich nicht bekannte und eine Nam Dok Mai. Einige meiner Kauflächen sind nach der Zitrusfrüchte-Mahlzeit noch extrem sensibel - das kauen der Mango-Schale geht gar nicht.
Danach schlachte ich mir eine Trinkkokosnuss - und noch eine - und noch eine - aber nicht weil mein Bedarf so groß ist, sondern weil die ersten beiden bräunliches nicht sonderlich angenehm schmeckendes Fruchtwasser und ebensolches Fruchtfleisch haben. Das Fruchfleisch der dritten ist noch weiß, das Fruchtwasser hat auch schon einen braunen Schimmer und schmeckt nur noch bedingt. Vermutlich lagern diese Trinkkokosnüsse von coconow jetzt schon zu lang oder ich lagere sie falsch - das werde ich hoffentlich bald geklärt haben.

19:00 greife ich zur Durian Morn Thong: Das erste Exemplar wiegt 1596g, der essbare Anteil liegt bei 583g (36.5%), das zweite Exemplar wiegt 1567g, der essbare Anteil liegt bei 534g (34%). Dannach bin ich satt und zufrieden.

Befindlichkeit: Fühle mich insgesamt recht fit, und bin auch schon wieder früher wach (6:40). Habe jedoch nachts wieder geschwitzt - mein Körper ist also immer noch am Entgiften. Nachdem ich in der Vergangenheit oft den Fehler gemacht habe, gleich wieder in die Arbeit zu rennen sobald es mir etwas besser ging - und dann einen Tag später einen Rückfall hatte - bleibe ich heute noch zu Hause und schone mich ein wenig. Die Waage zeig 67kg glatt. Die Mahlzeiten nehme ich auf dem Balkon ein und schaue dabei

Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft, und nicht das, was Ihr nicht wissen sollt


Stuhlgang: gegen 10:00 eine größere Menge in Wurstform sehr angenehmer Konsistenz (fest, aber nicht zu fest); später über den Tag noch zweimal kleinere Mengen, ebenfalls fest, aber nicht zu fest; ab und an gehen Winde ab.
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.